Kununu-Bewertung aus Rache? So löschen Sie das!

Kununu Bewertung

Kununu-Bewertung aus Rache? Falls Sie eine Rachebewertung auf Kununu erhalten haben, zeige ich Ihnen im Folgenden auf, wie damit umzugehen ist. Wichtig zu verstehen ist: es gibt Möglichkeiten, sich bei Kununu rechtssicher zur Wehr zu setzen.

Meine Kanzlei ist auf das Reputationsrecht spezialisiert und hilft Mandanten bundesweit dabei, Probleme auf Kununu zu lösen:

  1. Schicken Sie mir unverbindlich per Mail den Link zu Ihrem Kununu-Profil oder der in Frage stehenden, negativen Bewertung zu.
  2. Ich schaue mir den Fall kostenfrei an und teile Ihnen meine Ersteinschätzung aus rechtlicher Sicht mit. Auch meinen Preis für eine Beauftragung nenne ich konkret, sodass volle Kostentransparenz herrscht.
  3. Erst dann entscheiden Sie, ob Sie mich beauftragen, um die Kununu-Bewertung zu löschen

Keinesfalls sollten Sie auf eine Rache-Bewertung emotional reagieren und Hals über Kopf eine öffentliche Antwort bei Kununu schreiben. Auch wütende Mails an Kununu selbst helfen hier vermutlich nicht weiter.

Der rechtliche Rahmen bei rachsüchtigen Kununu-Bewertungen

Persönlichkeitsrechte und Meinungsfreiheit

Bei der Frage, ob eine Kununu-Bewertung aus Rache rechtlich zulässig ist, spielen zwei grundlegende Rechte eine Rolle: das Persönlichkeitsrecht des Arbeitgebers und die Meinungsfreiheit des Bewertenden. Grundsätzlich hat jeder das Recht, seine Meinung frei zu äußern, solange diese Meinung nicht gegen die Rechte anderer verstößt.

Wann liegt eine rachsüchtige Bewertung vor?

Eine Kununu-Bewertung aus Rache liegt vor, wenn die Autorin oder der Autor die Bewertung gezielt dazu einsetzen, dem Arbeitgeber zu schaden und nicht auf wahren Tatsachen beruht. Dabei können falsche Tatsachenbehauptungen oder persönliche Beleidigungen eine Rolle spielen. Solche Bewertungen verstoßen gegen das Persönlichkeitsrecht des betroffenen Unternehmens und können daher rechtlich belangt werden.

Erkennen von rachsüchtigen Kununu-Bewertungen

Anzeichen für eine rachsüchtige Bewertung

Eine rachsüchtige Bewertung kann sich durch verschiedene Merkmale äußern:

  1. Falsche Tatsachenbehauptungen: In der Bewertung verbreiten bewertende Personen falsche Informationen über das Unternehmen.
  2. Beleidigungen: Der Bewertende verwendet beleidigende oder herabwürdigende Begriffe gegenüber dem Unternehmen oder seinen Mitarbeitern.
  3. Wiederholte negative Bewertungen: Ein einzelner Nutzer gibt mehrere negative Bewertungen für das Unternehmen ab.
  4. Auffälliges Timing: Die negative Bewertung erfolgt kurz nach einer Kündigung oder einem Streit mit dem Unternehmen.

Kununu-Bewertung aus Rache: Beweissicherung

Um eine rachsüchtige Kununu-Bewertung erfolgreich löschen zu lassen, ist es wichtig, zunächst Beweise für die Unwahrheit der Bewertung zu sammeln. Das können zum Beispiel Dokumente, Zeugenaussagen oder Kommunikationsverläufe sein. Je mehr Beweise Sie vorlegen können, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Kununu die Bewertung löscht.

Rechtliche Situation bei einer Bewertung aus Rache prüfen lassen!

Eine Rache-Bewertung kann rechtlich unzulässig sein. Bei rechtswidrigen Bewertungen auf Kununu spielt es keine Rolle, ob die bewertenden Personen diese aus Rache, aus Hass oder aus sonstigen niederen Beweggründen geschrieben haben.

Es kommt einzig und allein auf den Inhalt der negativen Kununu-Bewertung an.

Sollten inhaltlich folgende Punkte einzeln oder gemeinsam auftreten, ergeben sich juristisch gesehen Löschungsmöglichkeiten. Bei der Prüfung dieser Punkte sollten Sie im Zweifel eine spezialisierte Anwaltskanzlei anfragen – genau deswegen biete ich eine kostenfreie Ersteinschätzung an:

  • Unwahre Tatsachenbehauptungen. Sind Lügen – selbst kleinster Art – in der Kununu-Bewertung enthalten, ist dies rechtlich unzulässig. Es gibt kein „Recht auf Lügen“ im Internet und auch sonst nirgendwo. Eine Bewertung mit Unwahrheiten kann juristisch gelöscht werden.
  • Beleidigende oder bedrohende Inhalte. Bei Rache-Bewertungen auf Kununu finden sich teilweise beleidigende oder bedrohende Aussagen. Dies kann mitunter gegen das Strafrecht verstoßen. Strafrechtlich unzulässige Einträge können entfernt werden.
  • Datenschutzverstöße. Wird in einer Rache-Bewertung der Name einer Person im Unternehmen genannt, kann dies datenschutzwidrig sein. Denn für eine Datenverarbeitung dieser Art bedarf es einer Rechtsgrundlage – diese Rechtsgrundlage hat Kununu aber in vielen Fällen einer Klarnamensnennung eben nicht.
  • Schmähkritik. Unter Schmähkritik versteht man Meinungsäußerungen, die nur der Diffamierung des Unternehmens dienen. Erschöpft sich eine Rache-Bewertung daher in diffamierenden Aussagen, ohne ansatzweise eine sachliche Diskussion zu fördern, kann diese gelöscht werden.

Es gibt weitere rechtliche Fallkonstellationen, die zum Löschen einer negativen Rache-Bewertung auf Kununu führen können. Sprechen Sie mich gern an und fordern Sie unverbindlich eine kostenfreie Ersteinschätzung Ihres Falls bei mir an.

Kununu-Bewertung aus Rache: Richtlinien von Kununu beachten!

Neben den aufgezeigten juristischen Ansatzpunkten, einen negativen Eintrag auf Kununu rechtlich löschen zu lassen, lohnt sich ein Blick in die Richtlinien der Plattform Kununu.

Denn dort werden Punkte genannt, die immer unzulässig sind – hier löscht Kununu also auf Grundlage der eigens aufgestellten Unternehmensrichtlinien. Dazu zählen u.a. folgende Punkte:

  • Firmeninterna darf nicht in der Bewertung enthalten sein
  • Vulgärer Sprachgebrauch darf nicht in dem negativen Eintrag vorhanden sein
  • Nennung von Klarnamen ist in einer Bewertung verboten

Die Kununu-Richtlinien sind öffentlich einsehbar und haben weitere Unzulässigkeiten aufgelistet. 

Wie Sie bei einer Rache-Bewertung auf Kununu reagieren sollten!

Ich zeige nun auf, welche Schritte Sie unternehmen sollten, wenn Sie auf Kununu aus Rache schlecht bewertet worden sind.

Erstens: Halten Sie sich zurück. Schreiben Sie keine öffentliche Antwort und verzichten Sie auch auf bedrohende Mails an den Kununu-Kundensupport.

Zweitens: Übersenden Sie mir per Mail den Link zur Rache-Bewertung. Ich schaue mir kostenfrei an, inwieweit hier Löschungsmöglichkeiten aus juristischer Sicht und aus Sicht der Richtlinien von Kununu gegeben sind.

Drittens: Ich teile meine kostenfreie Ersteinschätzung mit und, sollten Erfolgsaussichten bestehen, auch das Honorar, welches ich für die juristische Tätigkeit gegenüber Kununu berechnen würden.

Vorgehen gegen Kununu-Bewertung aus Rache

Direkte Kontaktaufnahme mit dem Bewertenden

Ein erster Schritt kann sein, direkt mit dem Bewertenden in Kontakt zu treten und auf die Unwahrheit der Bewertung hinzuweisen. Bitten Sie ihn höflich, die Bewertung zu entfernen oder zumindest abzuändern. Manchmal kann bereits eine klärende Kommunikation helfen, das Problem aus der Welt zu schaffen.

Meldung an Kununu

Sollte die direkte Kontaktaufnahme erfolglos sein, können Sie die Bewertung bei Kununu melden und auf die Unwahrheit der Angaben hinweisen. Fügen Sie Ihrer Meldung die gesammelten Beweise bei. Kununu prüft dann, ob die Bewertung gegen die Nutzungsbedingungen der Plattform verstößt und kann diese gegebenenfalls löschen.

Beauftragung eines Fachanwalts für IT-Recht

Wenn die bisherigen Schritte nicht zum Erfolg geführt haben, kann es ratsam sein, einen Fachanwalt für IT-Recht zu Rate zu ziehen. Dieser kann Sie bei der Durchsetzung Ihrer Rechte unterstützen und gegebenenfalls rechtliche Schritte gegen den Bewertenden einleiten.

Rechtliche Schritte gegen Kununu-Bewertung aus Rache

Abmahnung

Als Fachanwalt für IT-Recht kann ich Ihnen bei der Abmahnung des Bewertenden helfen. In der Abmahnung wird der Bewertende aufgefordert, die rechtswidrige Bewertung zu entfernen und eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abzugeben. Die Unterlassungserklärung soll sicherstellen, dass der Bewertende in Zukunft keine rechtswidrigen Bewertungen mehr abgibt. Kommt er dieser Verpflichtung nicht nach, kann er zur Zahlung einer Vertragsstrafe verpflichtet werden.

Kununu-Bewertung aus Rache: Einstweilige Verfügung

Sollte die Abmahnung erfolglos bleiben, kann eine einstweilige Verfügung beantragt werden. Dabei handelt es sich um einen gerichtlichen Beschluss, der den Bewertenden verpflichtet, die Bewertung zu löschen. Um eine einstweilige Verfügung zu erwirken, müssen Sie glaubhaft machen, dass die Bewertung rechtswidrig ist und Ihnen ein nicht wiedergutzumachender Schaden droht, wenn der Verfasser die Bewertung nicht umgehend löscht.

Klage auf Unterlassung und Schadensersatz

Eine weitere Option ist die Klage auf Unterlassung und Schadensersatz. Hierbei kann das Gericht den Bewertenden dazu verpflichten, die Bewertung zu löschen und Schadensersatz für den durch die Bewertung entstandenen Schaden zu zahlen. Der Schadensersatz kann zum Beispiel auf entgangenen Gewinn, Kosten für PR-Maßnahmen oder Rechtsverfolgungskosten gestützt werden.

Zusammenfassung und Fazit: Kununu-Bewertung aus Rache

Rachsüchtige Kununu-Bewertungen können Unternehmen erheblichen Schaden zufügen. Wenn Sie als Unternehmen von einer solchen Bewertung betroffen sind, sollten Sie nicht zögern, rechtliche Schritte einzuleiten. Zunächst sollten Sie versuchen, das Problem im direkten Kontakt mit dem Bewertenden zu lösen oder die Bewertung bei Kununu melden. Bleiben diese Schritte erfolglos, empfiehlt es sich, einen Fachanwalt für IT-Recht zurate zu ziehen, der Sie bei der Durchsetzung Ihrer Rechte unterstützen kann.

Rechtliche Maßnahmen gegen rachsüchtige Kununu-Bewertungen können von einer Abmahnung über eine einstweilige Verfügung bis hin zu einer Klage auf Unterlassung und Schadensersatz reichen. Wichtig ist dabei, Beweise für die Unwahrheit der Bewertung zu sammeln und diese im Rahmen der rechtlichen Schritte vorzulegen.

Als Fachanwalt für IT-Recht stehe ich Ihnen gerne zur Seite, um Ihnen bei der Löschung rachsüchtiger Kununu-Bewertungen zu helfen und Ihre Rechte durchzusetzen. Lassen Sie sich nicht von ungerechtfertigten Bewertungen beeinträchtigen und handeln Sie, um Ihren guten Ruf und Ihre Geschäftschancen zu schützen.

Kununu-Bewertung aus Rache

Suchen Sie recht freundlichen Beistand?

Rechtsanwalt
Thomas Feil

2 Gedanken zu „Kununu-Bewertung aus Rache? So löschen Sie das!“

  1. Sehr geehrter Herr Feil,
    ist es denn zulässig, dass sich ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter online „auslassen“? Wir haben mittlerweile mehrere negative Einträge auf Kununu und habe versucht, diese löschen zu lassen. Vergeblich. Nun ist unser Profil wirklich desaströs und verhindert, dass wir gute Leute finden. Wir würden gern einmal mit Ihnen über die juristischen Möglichkeiten sprechen, sich hiergegen effektiv und langfristig zu wehren. Uns wäre eine Löschung des Kununu-Profils lieb, aber vermutlich ist das nicht machbar?
    Mit freundlichen Grüßen
    Karsten Steiner

    Antworten
    • Guten Tag Herr Steiner,

      vielen Dank für Ihre Anfrage zu Kununu. Grundsätzlich ist eine Löschung des Profils bei Kununu nicht möglich, da hierauf in der Regel kein Rechtsanspruch besteht. Negative Einträge kriegen wir aber sehr gut gelöscht. Hierzu melde ich mich per Mail bei Ihnen gesondert zurück.

      Mit freundlichen Grüßen
      Rechtsanwalt Thomas Feil

Schreiben Sie einen Kommentar

1 × eins =

Consent Management Platform von Real Cookie Banner