Macht eine Strafanzeige gegen oder wegen Kununu Sinn?

Lesezeit: ca. 3 Minuten

Das Strafrecht ist ein scharfes Schwert, lernt man bereits im Studium der Rechtswissenschaften. Denn wenn ein Konflikt nicht mehr zwischenmenschlich oder zivilrechtlich gelöst werden kann, bleibt nur das Strafrecht. Wieso dies auch auf Kununu eine Rolle spielen kann, möchten wir gern aufzeigen und stehen für Rückfragen jederzeit zur Verfügung.

Auf Kununu werden Straftaten erfüllt – und dies nicht selten!

Wenn Mandanten uns nach einer Strafanzeige wegen einer Bewertung auf Kununu fragen, wenden wir uns nicht genervt ab, sondern wissen ganz genau, wieso diese Fragestellung auftaucht: Auf Kununu werden in der Tat sehr viele Straftatbestände erfüllt und dies in aller Öffentlichkeit. Eine Strafanzeige ist daher keineswegs abwegig oder per se von der Hand zu weisen.

Beispielsweise werden auf Kununu unserer Erfahrung nach regelmäßig folgende Straftatbestände erfüllt: Verleumdung, üble Nachrede und Beleidigung, sogar Bedrohungen finden wir in einigen Einträgen.

Gegen diese Straftaten können sich betroffene Personen einerseits zivilrechtlich, andererseits auch strafrechtlich zur Wehr setzen. Und beides ist legitim, bei beiden Fallkonstellationen helfen wir unseren Mandanten effektiv weiter.

Gibt es einen besseren Weg als die Strafanzeige?

Beim Vorliegen einer Straftat kann sofort eine Strafanzeige erstattet werden – hierüber gibt es keine Diskussion. Allerdings stellt sich die Frage im Fallbereich Kununu, ob die Strafanzeige der effektivste Weg ist, das eigentliche Problem zu lösen. Denn das Problem bei Kununu sind nicht erfüllte Straftaten, sondern die negative Auswirkungen der Bewertungen.

Es empfiehlt sich daher darüber nachzudenken, ob nicht vielmehr die Bewertung selbst angegriffen werden sollte, als über das Strafrecht den Täter seiner gerechten Strafe zuzuführen. Ein konkretes Beispiel mag dies veranschaulichen.

Wenn bei Kununu folgende Bewertung steht:

„Die Chefin Frau Müller beschäftigt Schwarzarbeiter!“

kann dies, je nach genauer Sachlage, den Straftatbestand der üblen Nachrede oder Verleumdung erfüllen. Eine Strafanzeige kann daher durchaus gestellt werden.

Besser wäre allerdings, juristisch gegen die Bewertung selbst vorzugehen. Im besten Falle wird diese aufgrund juristisch fundierter Löschanträge bei Kununu gänzlich gelöscht – das Problem ist dann verschwunden, und zwar ohne große Aktion und ohne immense Kosten.

Praktische Probleme bei einer Strafanzeige beachten!

Selbstverständlich kann auch gegen die bewertende Person auf Kununu eine Strafanzeige wegen des obigen Beispiels gestellt werden, oder gar gegen Kununu selbst, wenn Kununu nach einer juristisch fundierten Aufforderung den Eintrag immer noch nicht löschen will. Im ersteren Falle müsste eine Strafanzeige gegen unbekannt gestellt werden, da Sie als betroffenes Unternehmen vermutlich nicht wissen, wer die Eintragung verursacht hat. Also muss die Staatsanwaltschaft ermitteln, wer der Täter ist. Kununu wird hier zwar auf Aufforderung der Staatsanwaltschaft Daten herausgeben, aber die Frage ist, ob bei Kununu die echten Daten überhaupt vorzufinden sind. Dort kann man sich nämlich problemlos mit falschen Daten anmelden. Auch über die IP-Adresse lässt sich längst nicht so sicher ein Verursacher ermitteln, wie es viele denken.

Gegen Kununu selbst eine Strafanzeige zu stellen macht nur Sinn, wenn Kununu vernünftig von Ihnen über die Straftat informiert wurde – dann kann sich Kununu entscheiden, ob die Bewertung gelöscht oder aufrecht erhalten wird. Unserer Erfahrung nach löscht Kununu im Zweifel die brenzligen Bewertungen, insbesondere bei offensichtlichen Straftaten wie Beleidigung oder Bedrohung.

Unsere Einschätzung zur Strafanzeige oder anderen Möglichkeiten auf Kununu einholen!

Gern schauen wir uns Ihren Fall auf Kununu an und teilen Ihnen im Rahmen einer kostenfreien Ersteinschätzung mit, ob wir hier eine Strafanzeige oder ein sonstiges juristisches Vorgehen gegen Kununu als sinnvoll erachten. Auf Grundlage unserer Ersteinschätzung können Sie entscheiden, ob Sie uns mit der Fallbearbeitung beauftragen möchten.

 

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen