Macht eine Strafanzeige gegen oder wegen Kununu Sinn?

Kununu Bewertung

Das Strafrecht ist ein scharfes Schwert, lernt man bereits im Studium der Rechtswissenschaften. Denn wenn ein Konflikt nicht mehr zwischenmenschlich oder zivilrechtlich gelöst werden kann, bleibt nur das Strafrecht. Strafanzeige gegen oder wegen Kununu?

Wieso dies auch auf Kununu eine Rolle spielen kann, möchte ich gern aufzeigen und stehen für Rückfragen jederzeit zur Verfügung.


Auf Kununu werden Straftaten erfüllt – und dies nicht selten!

Wenn Mandanten mich nach einer Strafanzeige wegen einer Bewertung auf Kununu fragen, wende ich mich nicht genervt ab, sondern weiß genau, wieso diese Fragestellung auftaucht: Auf Kununu werden in der Tat sehr viele Straftatbestände erfüllt und dies in aller Öffentlichkeit. Eine Strafanzeige ist daher keineswegs abwegig oder per se von der Hand zu weisen.

Beispielsweise werden auf Kununu meiner Erfahrung nach regelmäßig folgende Straftatbestände erfüllt: Verleumdung, üble Nachrede und Beleidigung, sogar Bedrohungen finde ich in einigen Einträgen.

Gegen diese Straftaten können sich betroffene Personen einerseits zivilrechtlich, andererseits auch strafrechtlich zur Wehr setzen. Und beides ist legitim, bei beiden Fallkonstellationen helfe ich Mandant*innen effektiv weiter.

Strafanzeige gegen oder wegen Kununu: Gibt es einen besseren Weg als die Strafanzeige?

Beim Vorliegen einer Straftat können Sie sofort eine Strafanzeige erstatten. Hierüber gibt es keine Diskussion. Allerdings stellt sich die Frage im Fallbereich Kununu, ob die Strafanzeige der effektivste Weg ist, das eigentliche Problem zu lösen. Denn das Problem bei Kununu sind nicht erfüllte Straftaten, sondern die negative Auswirkungen der Bewertungen.

Es empfiehlt sich daher darüber nachzudenken, ob nicht vielmehr die Bewertung selbst angegriffen werden sollte, als über das Strafrecht den Täter seiner gerechten Strafe zuzuführen. Ein konkretes Beispiel mag dies veranschaulichen.

Beispiel einer Bewertung!

Wenn bei Kununu folgende Bewertung steht:

„Die Chefin Frau Müller beschäftigt Schwarzarbeiter!“

kann dies, je nach genauer Sachlage, den Straftatbestand der üblen Nachrede oder Verleumdung erfüllen. Eine Strafanzeige können Sie daher durchaus stellen.

Besser wäre allerdings, juristisch gegen die Bewertung selbst vorzugehen. Im besten Falle wird diese aufgrund juristisch fundierter Löschanträge bei Kununu gänzlich gelöscht. Das Problem ist dann verschwunden, und zwar ohne große Aktion und ohne immense Kosten.

Strafanzeige wegen Beleidigung, übler Nachrede oder Verleumdung

Wenn eine Bewertung auf Kununu den Straftatbestand der Beleidigung, üblen Nachrede oder Verleumdung erfüllt, kann das Unternehmen eine Strafanzeige gegen den Verfasser stellen. Eine Beleidigung liegt vor, wenn jemand in seiner Ehre verletzt wird. Bei einer üblen Nachrede wird jemand durch unwahre Tatsachenbehauptungen verleumdet. Eine Verleumdung ist eine noch schwerwiegendere Form der üblen Nachrede, bei der die Unwahrheit der Tatsachenbehauptungen bekannt ist und die Verbreitung dennoch erfolgt.

Im Falle einer Strafanzeige wegen Beleidigung, übler Nachrede oder Verleumdung droht dem Verfasser eine Geldstrafe oder im schlimmsten Fall eine Haftstrafe. Zudem kann das Unternehmen Schadensersatzansprüche geltend machen. Es ist daher ratsam, bei einer Bewertung auf Kununu immer auf eine sachliche und fundierte Ausdrucksweise zu achten.

Strafanzeige wegen Kreditgefährdung

Eine weitere Straftat, die im Zusammenhang mit Bewertungen auf Kununu relevant sein kann, ist die Kreditgefährdung. Eine Kreditgefährdung liegt vor, wenn unwahre Tatsachenbehauptungen die Kreditwürdigkeit eines Unternehmens gefährden. Wenn ein Mitarbeiter also in seiner Bewertung falsche oder unwahre Angaben über das Unternehmen macht, kann dies eine Straftat darstellen.

Im Falle einer Strafanzeige wegen Kreditgefährdung drohen dem Verfasser ebenfalls eine Geldstrafe oder im schlimmsten Fall eine Haftstrafe. Auch hier kann das Unternehmen Schadensersatzansprüche geltend machen. Es ist daher wichtig, bei Bewertungen auf Kununu immer auf die Richtigkeit der Angaben zu achten und keine unwahren Tatsachen zu verbreiten.

Arbeitsrechtliche Konsequenzen bei negativer Bewertung

Neben den strafrechtlichen Konsequenzen kann eine negative Bewertung auf Kununu auch arbeitsrechtliche Konsequenzen haben. Wenn der Verfasser noch bei der Firma arbeitet, kann die Bewertung als Verstoß gegen die arbeitsvertraglichen Pflichten gewertet werden. In diesem Fall kann der Arbeitgeber arbeitsrechtliche Maßnahmen ergreifen, bis hin zur außerordentlichen Kündigung.

Autor*innen einer Rezension sollten vor einer Bewertung auf Kununu immer überlegen, ob diese wirklich notwendig ist und ob sie sachlich und fundiert ist. Im Zweifelsfall kann es sinnvoll sein, sich vorab rechtlich beraten zu lassen, um mögliche Konsequenzen zu vermeiden.

Praktische Probleme bei einer Strafanzeige beachten!

Selbstverständlich können Sie auch gegen die bewertende Person auf Kununu eine Strafanzeige wegen des obigen Beispiels gestellt werden, oder gar gegen Kununu selbst, wenn Kununu nach einer juristisch fundierten Aufforderung den Eintrag immer noch nicht löschen will.

Im ersteren Falle stellen Sie eine Strafanzeige gegen Unbekannt. Vermutlich wissen Sie als betroffenes Unternehmen nicht, wer die Eintragung verursacht hat. Also muss die Staatsanwaltschaft ermitteln, wer der Täter ist.

Kununu wird hier zwar auf Aufforderung der Staatsanwaltschaft Daten herausgeben, aber die Frage ist, ob bei Kununu die echten Daten überhaupt vorzufinden sind. Dort kann man sich nämlich problemlos mit falschen Daten anmelden. Auch über die IP-Adresse lässt sich längst nicht so sicher ein Verursacher ermitteln, wie es viele denken.

Gegen Kununu selbst eine Strafanzeige zu stellen, macht nur Sinn, wenn Sie Kununu über die Straftat informiert haben. Dann kann sich Kununu entscheiden, ob die Bewertung gelöscht oder aufrecht erhalten wird. Meine Erfahrung nach löscht Kununu im Zweifel die brenzligen Bewertungen, insbesondere bei offensichtlichen Straftaten wie Beleidigung oder Bedrohung.

Strafanzeige gegen oder wegen Kununu: Meine Einschätzung zur Strafanzeige oder anderen Möglichkeiten auf Kununu einholen!

Gern schaue ich mir Ihren Fall auf Kununu an und teile Ihnen im Rahmen einer kostenfreien Ersteinschätzung mit, ob ich hier eine Strafanzeige oder ein sonstiges juristisches Vorgehen gegen Kununu als sinnvoll erachten. Auf Grundlage meiner Ersteinschätzung können Sie entscheiden, ob Sie mich mit der Fallbearbeitung beauftragen möchten.

Strafanzeige gegen oder wegen Kununu

Suchen Sie rechtlichen Beistand?

Rechtsanwalt
Thomas Feil

2 Gedanken zu „Macht eine Strafanzeige gegen oder wegen Kununu Sinn?“

  1. Sehr geehrter Herr Feil,

    ich wende mich an Sie, da ich Ihren Kununu-Artikel gelesen habe.

    Ich habe gestern schlechte Bewertung bei Händler im Google UND Kununu gelassen und sie drohen mir jetzt mit eine Anzeige wegen Betrug/Nachrede (bezüglich beider Plattformen, Google und Kununu).

    Soll ich die Bewertung lieber sofort löschen? Geht das bei Kununu überhaupt? Bei Google kann ich da auch nichts finden, nur editieren?

    Das Auto wurde von meinem Onkel gekauft (Kaufvertrag) und das Auto ist auf meine Ehefrau angemeldet. Also ich bin quasi für Händler ein Drittperson.

    Über Email bekommt man wochenlang keinen Antwort.

    Telefonisch haben aber nettlicherweise gesagt, dass ich rechtlich keinen Anspruch habe, weil das Auto wurde von meine Verwandten gekauft und auf Rechnung steht nicht meine Name. Da haben sie vllt Recht, aber trotzdem fühle ich mich betrogen.

    Bitte Rückmeldung durch Mail
    Arash Jakov

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

eins × 3 =

Consent Management Platform von Real Cookie Banner