Jameda-Bewertung kaufen? ⚠️ Ist das sinnvoll?

Jameda-Bewertung kaufen? Bei jameda handelt es sich um ein Internet Werbeportal für Ärzte, sowie andere im Gesundheitswesen tätige Personen und Unternehmen. In erster Linie bietet das Portal die Möglichkeit, Bewertungen über Ärzte abzugeben.

Ärzte können sich auf jameda kostenpflichtige Werbeseiten erstellen, um neue Patienten zu gewinnen. Patienten können durch das Portal gezielt nach Ärzten suchen und Bewertungen bisheriger Patienten einsehen und vergleichen.


Bewertet werden können Ärzte in verschiedenen Kategorein, zu denen das Leistungspensum, Infrastruktur, Praxisausstattung, Organisation, Verhalten, Erreichbarkeit, Kommunikation, Hygiene, Effizienz und weiterer Kriterien zählen.

Neben jeweils einer Bewertung in einer der verschiedenen Kategorien, können Nutzer auch noch eine Bewertung in Form eines Freitextes verfassen.

Wie bei anderen Bewertungsportalen auch, soll dies Nutzern einen Vergleich der angebotenen Leistungen ermöglichen.

So bietet jameda die Möglichkeit, die einzelnen Praxisleistungen zu vergleichen und sich ein Bild von dem jeweiligen Arzt zu machen.

Auf einen Blick: Jameda-Bewertung kaufen? Ist das sinnvoll?

  1. Jameda ist ein Werbeportal für das Gesundheitswesen, das es Ärzten ermöglicht, sich durch kostenpflichtige Werbeseiten zu präsentieren und Patienten die Möglichkeit bietet, Ärzte anhand von Bewertungen zu vergleichen.
  2. Während Ärzte auf Jameda keine Bewertungen direkt kaufen können, existieren im Internet Anbieter, die den Kauf von Bewertungen für Plattformen wie Jameda anbieten, was vor allem von Ärzten mit schlechten Bewertungen genutzt wird.
  3. Gekaufte oder gestellte Bewertungen verstoßen gegen die Richtlinien von Jameda und können die Glaubwürdigkeit eines Arztes in Frage stellen, da Jameda ein System zur Überprüfung der Authentizität von Bewertungen hat.
  4. Das Kaufen von Bewertungen kann rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen, einschließlich fristloser Kündigung durch Jameda und möglicher Verstöße gegen das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb, was zu Abmahnungen, Unterlassungs- und Schadensersatzklagen führen kann.
  5. Statt Bewertungen zu kaufen, sollten Ärzte auf eine qualitativ hochwertige Behandlung setzen und Patienten direkt um Bewertungen bitten, um authentische positive Rückmeldungen zu generieren, die langfristig dem Ruf und der Praxis zugutekommen.

Negative Bewertungen kommen leider häufig vor

Dass es bei Bewertungsportalen wie jameda nicht immer nur zu positiven Bewertungen kommen kann ist klar. Doch haben Ärzte die Möglichkeit, die eigene Bewertung auf jameda zu beeinflussen oder sogar zu kaufen?

Es muss immer bedacht werden, dass auch Bewertungsportale einen bestimmten Zweck verfolgen.

So verfolgt auch jameda gewisse kommerzielle Interessen und verdient Geld, indem Ärzte für eine Werbeseite bezahlen.

Ärzte können auf jameda zwar grundsätzlich keine Bewertungen kaufen, jedoch können sie für einen gewissen Betrag im Jahr eine besondere Mitgliedschaft erwerben, die einige Vorteile mit sich bringt.

Markt für Bewertungskauf hat sich etabliert

Unterdessen haben sich im Internet einige Anbieter auf dem Markt etabliert, die Bewertungen für Portale wie jameda verkaufen.

So gibt es auch für jameda mittlerweile einige Internetseiten, die Ärzten den Kauf von Bewertungen anbieten.

Vor allem Ärzte, die von Nutzern eher schlecht bewertet werden nutzen diesen Service und kaufen sich Bewertungen für das eigene Profil.

Jameda-Bewertung kaufen – Jameda Richtlinien

Als Arzt ist es sicherlich verständlich, dass man Respekt vor der Bewertungsfunktion von jameda hat. Die Bewertungen durch Patienten können eine große Bedeutung für das Ansehen und die Reputation eines Arztes haben. Gerade negative Bewertungen können daher zu großem Stress führen.

Aber genau hier liegt auch eine große Chance. Denn negative Bewertungen können zeigen, dass man auf Kritik besonnen reagieren, dem Patienten zuhören und den Dialog suchen kann. Hier zeigt sich Authentizität und dass man als Arzt eben nicht perfekt ist, aber dennoch bereit ist, an sich zu arbeiten und sich zu verbessern.

Kauft man sich dagegen gekaufte, positive Bewertungen, so wird man nicht nur gegen die Richtlinien von jameda verstoßen, sondern auch seine Glaubwürdigkeit in Frage stellen. Hier ist es wichtig zu wissen, dass jameda ein ausgeklügeltes System zur Überprüfung der Bewertungen hat. So werden gekaufte Bewertungen, die meist sehr ähnlich aufgebaut sind, erkannt und eliminiert.

Als Arzt sollte man also darauf verzichten, gekaufte Bewertungen zu erwerben, aber auch auf gestellte Bewertungen von Familienmitgliedern, Freunden und Bekannten sollte man verzichten. Denn hieraus können sich auch rechtliche Konsequenzen ergeben.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es sinnvoll ist, auf jameda-Bewertungen zu achten und auf Kritik besonnen zu reagieren. Aber gekaufte oder gestellte Bewertungen sollte man unbedingt vermeiden, um seine Glaubwürdigkeit und Authentizität zu bewahren.

Konsequenzen von Jameda-Bewertung kaufen

Als Arzt auf der Plattform jameda bewertet zu werden, ist für viele von großer Bedeutung. Denn jameda ist eine der bekanntesten Plattformen, auf denen Patienten Ärzte bewerten können. Eine gute Bewertung kann dazu beitragen, dass sich mehr Patienten für eine Behandlung bei Ihnen entscheiden.

Aber was passiert, wenn Sie Bewertungen kaufen, um Ihre Reputation zu verbessern? Ist das sinnvoll oder kann es negative Folgen haben? In diesem Blogbeitrag möchte ich Ihnen die rechtlichen Konsequenzen eines gekauften jameda-Bewertungen aufzeigen und Ihnen zeigen, warum es besser ist, auf eine solche Praxis zu verzichten.

Mit der Zustimmung zu den AGBs von jameda verpflichten Sie sich, keine gefälschten Bewertungen von Freunden, Verwandten, Bekannten oder Agenturen in Anspruch zu nehmen oder selbst zu schreiben. Ein Verstoß gegen diese AGBs kann zur fristlosen Kündigung durch jameda führen. Darüber hinaus können auch rechtliche Konsequenzen drohen, da es sich hierbei um einen Verstoß gegen das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb handelt. Sowohl die Agentur als Verkäufer als auch der Arzt als Käufer können dann mit einer Abmahnung, Unterlassung oder Schadensersatzklage konfrontiert werden.

Ein glimpfliches Ende ist in diesem Fall die Löschung der gekauften gefälschten Bewertungen. Aber selbst dann kann es zu einem Imageschaden kommen, wenn das Fehlverhalten bekannt wird.

Es ist also besser, auf das Kaufen von Bewertungen zu verzichten. Stattdessen sollten Sie sich auf eine qualitativ hochwertige Behandlung Ihrer Patienten konzentrieren und ihnen eine positive Erfahrung bieten. Dies führt zu echten, authentischen Bewertungen, die Ihnen und Ihrer Praxis mehr nutzen, als gekaufte Bewertungen. Daher keine Jameda-Bewertung kaufen.

Ganz legal zu guten Bewertungen als Arzt: Tipps und Tricks

Als Arzt ist es wichtig, ein positives Online-Image zu pflegen, um neue Patienten zu gewinnen und bestehende zu halten. Eine Möglichkeit, dies zu erreichen, ist durch gute Bewertungen auf Plattformen wie jameda. Doch ist es sinnvoll, Bewertungen zu kaufen? Die Antwort ist eindeutig: nein!

Es ist illegal und kann zu schwerwiegenden Konsequenzen führen, wenn man erwischt wird. Zudem schädigt es Ihr Ansehen und Vertrauen, denn gekaufte Bewertungen sind oft leicht zu erkennen und lassen Sie unglaubwürdig erscheinen.

Stattdessen gibt es legale Möglichkeiten, gute Bewertungen zu sammeln. Eine davon ist, Patienten nach einer erfolgreichen Behandlung direkt um eine Bewertung auf jameda zu bitten. Dies zeigt Ihnen, dass Ihnen die Meinung Ihrer Patienten wichtig ist und stärkt das Vertrauen in Ihre Praxis. Auch durch Visitenkarten im Eingangsbereich Ihrer Praxis können Sie auf Ihr jameda-Profil aufmerksam machen.

Wenn es doch einmal eine schlechte Bewertung gibt, sollten Sie nicht verzweifeln. Oftmals kann eine höfliche Kommunikation mit dem Patienten und eine Einladung zu einem erneuten Gespräch in der Praxis Meinungsverschiedenheiten direkt klären. Sollte es ein bestimmtes Thema geben, bei dem sich mehrere Kritikpunkte häufen, sollten Sie Ihr eigenes Vorgehen überprüfen und gegebenenfalls ändern.

Zusammenfassend lässt sich sagen: Bewertungen auf jameda zu kaufen ist illegal und schadet Ihrem Ansehen. Stattdessen sollten Sie auf legale Möglichkeiten setzen, um gute Bewertungen zu erhalten, wie z.B. direkte Bitten um Bewertungen oder durch eine gute Kommunikation mit Patienten. Überzeugen Sie mit einem guten Leistungsangebot, einer modernen Ausstattung und vor allem Empathie!

Lieber keine Jameda Bewertung kaufen

Doch von gekauften Kommentaren und Bewertungen kann nur abgeraten werden. Zum einen folgen gekaufte Kommentare einem bestimmten Muster und lassen sich leicht erkennen.

Des Weiteren sind gekaufte Bewertungen juristisch nicht ganz unproblematisch. Durch den Kauf von Bewertungen verstoßen Ärzte gegen die AGB von Jameda.

Denn Bewertungsplattformen sollen Nutzern grundsätzlich einen möglichst objektiven Vergleich ermöglichen. Dass dies mit gekauften Bewertungen jedoch nicht möglich ist liegt auf der Hand.

Ärzte, die sich Bewertungen kaufen handeln zudem wettbewerbswidrig und können von Konkurrenten, die von dem Verhalten erfahren abgemahnt werden.

Es haben nicht nur die Verkäufer von solchen Bewertungen zu haften, wenn das Vorgehen auffliegt, sondern auch die Käufer.

Neben Abmahnungen durch die Konkurrenz und auch durch jameda selbst, kann es auch zu Schadensersatzansprüchen kommen.

Vom Kauf einer Jameda Bewertung ist daher abzuraten!

Jameda-Bewertung kaufen? Abschließend lässt sich also sagen, dass von einem Kauf von Bewertungen dringend abzusehen ist.

Dabei ist egal, um welche Bewertungsplattform es sich handelt, denn Fake-Bewertungen führen Kunden in die Irre und sind schädigend für die eigene Praxis beziehungsweise für das eigene Unternehmen.

Das Platzieren von gekauften Bewertungen stellt eine geschäftliche Handlung i.S.d. § 2 Abs. 1 Nr. 1 Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) dar und ist somit einer wettbewerbsrechtlichen Kontrolle unterworfen.

Daher sollten Ärzte vielmehr bestrebt sein, ihre Bewertungen durch gute Arbeit zu verbessern und so das Vertrauen ihrer Patienten auf die einzig richtige Art und Weise zu gewinnen.

Jameda-Bewertung kaufen?

Sollten Sie Probleme mit dem Kauuf von Jameda-Bewertungen haben, kann ich Sie gern unterstützen. Ich berate seit Jahren Unternehmen im Umgang mit schlechten Bewertungen und Fake-Rezensionen.

Rechtsanwalt Thomas Feil – Recht-freundlich.de
Fachanwalt IT-Recht Thomas Feil – 25 Jahre Erfahrung
Rechtsanwalt Thomas Feil
Thomas Feil, Fachanwalt für IT-Recht
Ihr Spezialist bei Jameda-Bewertung kaufen

1 Gedanke zu „Jameda-Bewertung kaufen? ⚠️ Ist das sinnvoll?“

  1. Hallo

    ich wurde von meinem Arzt aufgefordert eine positive Bewertung abzugeben. Zwar bin ich mit der Behandlung zufrieden, allerdings würde ich meinem Arzt, wie von diesem gefordert nicht die volle Punktzahl geben. Auch hat er mir für die Bewertung eine Gegenleistung angeboten. würde ich mich strafbar machen, wenn ich jetzt eine Bewertung abgebe, wie ich sie von mir aus icht abgegeben hätte? Zumindest mein Arzt hätte doch etwas zu befürchten, da er meine Bewertung ja quasi kaufen würde.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

zehn + achtzehn =

Consent Management Platform von Real Cookie Banner