Negative Bewertung auf Glassdoor löschen lassen ⚠️

Schlechte Bewertung auf Glassdoor? Glassdoor ist eine Internetseite, die sich auf Arbeitnehmerbewertungen spezialisiert hat. Mit dem Slogan „Insider-Infos zu jeglichen Unternehmen“ werden Nutzer geworben. Negative Bewertung auf Glassdoor löschen lassen!

Die Seite bietet Arbeitnehmern die Möglichkeit, Unternehmen zu bewerten in denen sie einmal tätig waren oder noch tätig sind. Das Unternehmen wurde 2007 gegründet und hat seinen Sitz in Kalifornien.

Jedoch erschien erst 2008 die Website für Arbeitgeberbewertungen, auf der sich verschiedene Bereiche eines Unternehmens bewerten lassen. Ein Eintrag wird auf der Seite stets anonym veröffentlicht und kann von sämtlichen Nutzer von glassdoor eingesehen werden.

Im Laufe der Zeit ließen sich immer mehr Arbeitgeberbewertungen über verschiedenste Unternehmen auf der Seite glassdoor finden.

Das Unternehmen begann schließlich den Fokus auf Bewertungen über Geschäftsführer, Arbeitsplätze und auf die Arbeitserfahrung im Allgemeinen auszurichten.

Wer ist die Bewertungsplattform Glassdoor?

Glassdoor ist eine Website, die im Jahr 2008 gegründet wurde und als Bewertungsplattform für Arbeitgeber und Unternehmen dient. Auf Glassdoor können Mitarbeiter anonym Bewertungen über ihre aktuellen oder ehemaligen Arbeitgeber hinterlassen, Gehaltsdaten teilen und Informationen über Vorstellungsgespräche sowie Fragen, die dabei gestellt wurden, veröffentlichen. Ziel der Plattform ist es, Transparenz auf dem Arbeitsmarkt zu schaffen, indem sie Arbeitnehmern Einblicke in die Arbeitsbedingungen, die Unternehmenskultur und die Vergütung verschiedener Unternehmen bietet. Darüber hinaus können Arbeitssuchende auf Glassdoor auch nach Jobs suchen und sich direkt auf Stellenangebote bewerben.

Trotz der positiven Absicht und der nützlichen Informationen, die Glassdoor bietet, gibt es auch Kritik an der Plattform:

  1. Anonymität und Authentizität: Die Möglichkeit, Bewertungen anonym zu hinterlassen, kann dazu führen, dass einige Bewertungen möglicherweise nicht authentisch sind. Unternehmen haben Bedenken geäußert, dass entlassene oder unzufriedene Mitarbeiter ungerechtfertigt negative Bewertungen hinterlassen könnten, die das Image des Unternehmens schädigen. Umgekehrt gibt es auch Bedenken, dass Unternehmen positive Bewertungen fälschen könnten, um ihr Image zu verbessern.
  2. Repräsentativität: Da nicht alle Mitarbeiter eines Unternehmens Bewertungen auf Glassdoor hinterlassen, kann es sein, dass die auf der Plattform verfügbaren Informationen nicht vollständig repräsentativ für die gesamte Belegschaft sind. Dies kann zu einem verzerrten Bild eines Unternehmens führen.
  3. Umgang mit Beschwerden: Einige Kritiker weisen darauf hin, dass es für Unternehmen schwierig sein kann, gegen als unfair empfundene Bewertungen vorzugehen, auch wenn diese offensichtlich falsche Informationen enthalten. Glassdoor hat Richtlinien für das Entfernen von Inhalten, aber der Prozess kann für Unternehmen, die ihre Reputation schützen wollen, frustrierend sein.
  4. Datenschutz: Obwohl Glassdoor Maßnahmen zum Schutz der Anonymität seiner Nutzer ergreift, gibt es Bedenken hinsichtlich der Datenschutzpraktiken, insbesondere in Bezug auf die Sammlung und Nutzung von Daten.

Trotz dieser Kritikpunkte bleibt Glassdoor eine Ressource für Arbeitssuchende und Arbeitgeber gleichermaßen, da es interessante Einblicke in Unternehmen bietet, die anderswo teilweise schwer zu finden sind.

Bewertungsmöglichkeit bei glassdoor.de

Glassdoor bietet ein breites Spektrum hinsichtlich der Bewertungsmöglichkeiten eines Unternehmens.

Zunächst ist es Nutzern möglich, einen Fließtext zu einem Unternehmen zu verfassen, der anonymisiert für alle anderen Nutzer sichtbar ist.

Des Weiteren können Nutzer ihren ehemaligen Arbeitgeber mittel der Vergabe von Punkten bewerten. Unternehmen können anhand einer Skala von insgesamt 5 Sternen bewerten.

Aus dem Durchschnitt sämtlicher Arbeitgeberbewertungen ergibt sich schließlich eine Gesamtbewertung, die ebenfalls für alle Nutzer von glassdoor zu sehen ist.

Kategorien bei Glassdoor – Negative Bewertung auf Glassdoor löschen

Weiterhin können Arbeitnehmer auch einzelne Kategorien bewerten. Dazu gehören beispielsweise die Erfahrungen mit einem Vorstellungsgespräch in dem jeweiligen Unternehmen.

Auch bestehen Unterkategorien, die einen Eintrag noch detailreicher machen sollen. Möchte ein Nutzer das Vorstellungsgespräch bewerten, kann er die Bewertung beispielsweise durch die Unterkategorie „Einladung zum Vorstellungsgespräch“ konkretisieren.

Es stehen verschiedene Antwortmöglichkeiten zur Verfügung, anhand derer glassdoor den Durschnitt berechnet und für andere Nutzer einsehbar macht.

Nutzern ist es auch gestattet konkrete Fragen, die in einem Vorstellungsgespräch gefragt wurden zu veröffentlichen.

Ebenfalls erlaubt sind weitere Informationen, die anderen Nutzern während des Bewerbungsprozesses, insbesondere während des Bewerbungsgespräches helfen können.

Neben einer schriftlichen Arbeitgeberbewertung und der Vergabe von Punkten, können Nutzer auch Fotos und andere Medien ihrem Beitrag über ein bestimmtes Unternehmen hinzufügen.

Sinn und Zweck für Unternehmen auf glassdoor.de hinsichtlich Bewertungen

Bewertungsportale können nicht nur für Arbeitnehmer, sondern auch für Arbeitgeber von großem Nutzen sein.

Glassdoor erstellt jährlich ein Ranking, um anhand der Gesamtbewertung den, gemessen an der Mitarbeiterzufriedenheit, besten Arbeitgeber zu wählen.

Seit einigen Jahren bietet glassdoor auch ein erweitertes Angebot für Unternehmen an. Diese können sich ein kostenpflichtiges Profil anlegen, um sich auf glassdoor präsentieren zu können.

Arbeitgeber haben so die Möglichkeit, einen Eintrag über das eigene Unternehmen zu verfassen. Der Eintrag kann dabei Stellenanzeigen oder aber auch Links zu sozialen Netzwerken enthalten.

Ist Glassdoor seriös?


Glassdoor gilt im Allgemeinen als seriöse Plattform, die wichtige Einblicke in Unternehmen und Arbeitsumgebungen bietet. Ihre Beliebtheit und weit verbreitete Nutzung unterstreichen ihren Wert für Arbeitssuchende, aktuelle Mitarbeiter und Arbeitgeber. Glassdoor ermöglicht Nutzern, Informationen über Gehälter, Unternehmenskulturen, Vor- und Nachteile des Arbeitens in bestimmten Unternehmen sowie Einblicke in Bewerbungsverfahren zu teilen. Dies trägt zu einer erhöhten Transparenz auf dem Arbeitsmarkt bei und hilft Menschen, informierte Entscheidungen über ihre Karriere zu treffen.

Allerdings, wie bei jeder Plattform, die Nutzerbewertungen sammelt, gibt es einige Einschränkungen und Herausforderungen hinsichtlich der Verifizierung der Authentizität von Bewertungen und der Gewährleistung ihrer Genauigkeit.

Wer ist besser: Glassdoor oder kununu?

Die Frage, ob Glassdoor oder kununu die bessere Plattform ist, hängt stark von den spezifischen Bedürfnissen und der geografischen Lage der Nutzer ab. Beide Plattformen dienen dem Ziel, Transparenz im Arbeitsmarkt zu schaffen, indem sie Bewertungen von Unternehmen durch aktuelle und ehemalige Mitarbeiter, Gehaltsinformationen, Einblicke in Bewerbungsprozesse und Unternehmenskulturen zur Verfügung stellen. Hier sind einige Überlegungen, die Ihnen helfen können, zwischen Glassdoor und kununu zu wählen:

Geografischer Fokus:

  • Glassdoor hat eine starke Präsenz in den USA und ist international ausgerichtet, mit Bewertungen und Informationen zu Unternehmen weltweit.
  • kununu konzentriert sich stärker auf den deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz), bietet aber auch Informationen zu Unternehmen in anderen Ländern.

Nutzerbasis und Informationsumfang:

  • Glassdoor zieht eine große internationale Nutzerbasis an, was zu einer breiten Palette von Bewertungen und Gehaltsinformationen für Unternehmen weltweit führt.
  • kununu, als Teil von XING (ein Karrierenetzwerk, das hauptsächlich im deutschsprachigen Raum beliebt ist), profitiert von einer starken Vernetzung innerhalb dieser Region und bietet tiefgehende Einblicke in lokale Arbeitsmärkte.

Funktionalität und Features:

  • Beide Plattformen bieten ähnliche Grundfunktionen, wie das Hinterlassen von Bewertungen, das Suchen nach Jobs und das Einsehen von Gehaltsdaten. Der Unterschied liegt oft in den Details der Benutzeroberfläche und zusätzlichen Angeboten, wie zum Beispiel spezifischen Ratgebern oder Artikeln zu Karrierethemen.
  • kununu bietet zusätzlich die Möglichkeit, Arbeitsbedingungen wie Homeoffice-Optionen und Umwelt-/Sozialbewusstsein zu bewerten, was besonders für Nutzer interessant sein kann, die Wert auf diese Aspekte legen.

Authentizität und Moderation:

  • Beide Plattformen bemühen sich, die Authentizität der Bewertungen zu gewährleisten und haben Moderationsprozesse etabliert, um Missbrauch zu verhindern. Die Effektivität dieser Prozesse kann jedoch von Nutzer zu Nutzer variieren.

Persönliche Präferenzen:

  • Letztendlich hängt die Entscheidung, welche Plattform „besser“ ist, von den persönlichen Präferenzen und Bedürfnissen ab. Einige Nutzer bevorzugen vielleicht die Benutzeroberfläche und das Nutzererlebnis der einen Plattform über die andere oder finden, dass eine Plattform relevantere Informationen für ihre spezifische Industrie oder Region bietet.

Es ist ratsam, beide Plattformen zu erkunden und zu sehen, welche für Ihre spezifischen Bedürfnisse und Vorlieben am besten geeignet ist. Es kann auch wertvoll sein, Informationen von beiden Seiten zu konsultieren, um ein umfassenderes Bild von einem Unternehmen zu erhalten.

Arbeitgeber auf Glassdoor – Negative Bewertung auf Glassdoor löschen

Besitzt ein Unternehmen ein kostenpflichtiges Arbeitgeberprofil mit einem Eintrag, der verschiede Informationen des eigenen Unternehmen enthält, kann dies zu einem gesteigerten Interesse potentieller Arbeitnehmer führen.

Besonders dann, wenn das eigene Profil durch positive Einträge und Bewertungen heraussticht.

Arbeitgeber nutzen glassdoor daher zum einen, um das eigene Unternehmen zu präsentieren, aber auch um aktiv nach neuen Mitarbeitern zu suchen.

Auch bietet sich Unternehmen besonders durch schriftliche Einträge die Möglichkeit, Verbesserungen herbeizuführen und sich einen Überblick über die Stimmung innerhalb des Unternehmens zu verschaffen.

FAQ Negative Bewertung auf Glassdoor löschen

Ist Glassdoor wirklich anonym?

Glassdoor ist nach eigenen Aussagen entschlossen, eine nützliche Plattform für Menschen zu schaffen, die anonym und ohne Furcht vor Konsequenzen oder Bedrohungen über Jobs und Unternehmen diskutieren möchten. Aus diesem Grund geben wir niemals die Identität des Urhebers einer Bewertung preis, auch nicht auf Verlangen.

Sind anonyme Bewertungen erlaubt?

Es besteht keine rechtliche Verpflichtung, beim Verfassen von Rezensionen einen Klarnamen zu verwenden. Im Gegenteil: Anonyme Meinungsäußerung ist ein wichtiger Bestandteil der Meinungsfreiheit.

Wer steckt hinter Glassdoor?

Tim Besse, Rich Barton und Robert Hohman gründeten 2007 in den USA die Webseite, die Arbeitgeber und Bewerber miteinander verbindet, indem sie Arbeitgeber-Recruiting, Jobangebote für Bewerber und Arbeitgeberbewertungen für beide Seiten bereitstellt. Seit 2015 ist Glassdoor auch in Deutschland aktiv.

Negative Bewertung auf Glassdoor löschen

Sollten Sie Probleme mit schlechten Bewertungen auf Glassdoor haben, kann ich Sie gern unterstützen. Ich berate seit Jahren Unternehmen im Umgang mit schlechten Bewertungen und Fake-Rezensionen.

Rechtsanwalt Thomas Feil – Recht-freundlich.de
Fachanwalt IT-Recht Thomas Feil – 25 Jahre Erfahrung
Rechtsanwalt Thomas Feil
Thomas Feil, Fachanwalt für IT-Recht
Ihr Spezialist bei negativen Bewertung auf Glassdoor löschen

Schreiben Sie einen Kommentar

7 + sechzehn =

Consent Management Platform von Real Cookie Banner