Welcher kununu-Score ist gut?

Kununu Bewertung

In der digitalen Welt, in der Transparenz und Reputation eine immer wichtigere Rolle spielen, ist der kununu-Score zu einem zentralen Indikator für die Arbeitsplatzqualität und Unternehmenskultur geworden. Doch was sagt dieser Score tatsächlich aus, und welcher Wert gilt als gut? Als Fachanwalt für IT-Recht berate ich Sie zu dieser Thematik, um Ihnen ein tieferes Verständnis zu vermitteln. Es ist essenziell, die Bedeutung und die Auswirkungen des kununu-Scores sowohl für ArbeitnehmerInnen als auch für Unternehmen zu verstehen.

Was ist der kununu-Score und seine Bedeutung?

Der kununu-Score spiegelt die Zufriedenheit der MitarbeiterInnen mit ihrem Arbeitgeber wider. Er basiert auf verschiedenen Faktoren wie Arbeitsbedingungen, Kommunikation, Karrierechancen und Gehalt. Ein hoher Score kann ein Indikator für eine positive Arbeitsumgebung sein, während ein niedriger Score auf Verbesserungsbedarf hinweist. Doch welche Bewertung gilt als „gut“?

Was beinhaltet der kununu-Score?

Der kununu-Score setzt sich aus Bewertungen zusammen, die ArbeitnehmerInnen, BewerberInnen und Auszubildende über ihre Erfahrungen mit einem Unternehmen abgeben. Diese Bewertungen decken eine breite Palette von Aspekten ab, die für die Arbeitsumgebung und die Unternehmenskultur relevant sind. Hier eine detaillierte Übersicht über die Kernbereiche, die in den kununu-Score einfließen:

1. Arbeitsatmosphäre

Dieser Bereich bewertet das allgemeine Arbeitsklima innerhalb des Unternehmens. Es umfasst Faktoren wie den Umgang zwischen KollegInnen und Vorgesetzten sowie das Gefühl der Wertschätzung und des Respekts am Arbeitsplatz.

2. Vorgesetztenverhalten

Hier bewerten MitarbeiterInnen die Qualität der Führung und des Managements. Bewertungskriterien sind unter anderem die Kommunikation, Fairness und das Feedbackverhalten der Vorgesetzten.

3. Kollegenzusammenhalt

Dieser Aspekt betrachtet, wie gut die MitarbeiterInnen untereinander auskommen, sich gegenseitig unterstützen und als Team zusammenarbeiten.

4. Interessante Aufgaben

In diesem Bereich geht es darum, inwieweit die Arbeit als sinnvoll, herausfordernd und abwechslungsreich wahrgenommen wird. Auch die Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen und Verantwortung zu übernehmen, fließt hier ein.

5. Kommunikation

Hier wird bewertet, wie effektiv und offen die interne Kommunikation im Unternehmen ist, einschließlich des Informationsflusses und der Transparenz von Unternehmensentscheidungen.

6. Arbeitsbedingungen

Zu den Arbeitsbedingungen zählen die physische Arbeitsumgebung, Arbeitszeiten, Homeoffice-Möglichkeiten und die Ausstattung am Arbeitsplatz.

7. Umwelt-/Sozialbewusstsein

Dieser Bereich reflektiert, wie das Unternehmen mit ökologischen und sozialen Verantwortlichkeiten umgeht, beispielsweise im Hinblick auf Nachhaltigkeit und soziales Engagement.

8. Work-Life-Balance

Die Bewertung der Work-Life-Balance berücksichtigt, wie gut es den MitarbeiterInnen möglich ist, ihre beruflichen Verpflichtungen mit ihrem Privatleben in Einklang zu bringen.

9. Image

Das Image spiegelt wider, wie das Unternehmen von außen wahrgenommen wird und welchen Ruf es in der Öffentlichkeit und bei den eigenen MitarbeiterInnen genießt.

10. Karriere-/Weiterbildungsmöglichkeiten

In diesem Bereich geht es um die Chancen auf berufliche Entwicklung, Fort- und Weiterbildung sowie Aufstiegsmöglichkeiten innerhalb des Unternehmens.

Der kununu-Score bietet somit einen umfassenden Überblick über die Qualität eines Arbeitgebers aus der Sicht der MitarbeiterInnen. Ein hoher Score in diesen Kategorien kann ein Indikator für eine positive Arbeitsumgebung und eine starke Unternehmenskultur sein.

Ein guter kununu-Score: Die Schlüsselzahl

Ein Score von 4 oder höher auf einer Skala von 1 bis 5 gilt gemeinhin als gut. Diese Bewertung signalisiert potenziellen BewerberInnen und anderen Interessierten, dass das Unternehmen ein attraktiver Arbeitsplatz ist. Es zeigt auch, dass das Unternehmen Wert auf das Wohlbefinden und die Zufriedenheit seiner MitarbeiterInnen legt.

Wie errechnet sich der kununu-Score?

Der kununu-Score errechnet sich aus den Durchschnittsbewertungen, die ein Unternehmen von seinen MitarbeiterInnen, BewerberInnen und Auszubildenden erhält. Diese Bewertungen werden auf einer Skala von 1 bis 5 Sternen abgegeben, wobei 1 Stern eine sehr schlechte und 5 Sterne eine sehr gute Bewertung darstellen. Der Gesamtscore eines Unternehmens ergibt sich als arithmetisches Mittel aus allen abgegebenen Bewertungen in den verschiedenen bewerteten Kategorien, wie Arbeitsatmosphäre, Vorgesetztenverhalten, Kollegenzusammenhalt, interessante Aufgaben, Kommunikation, Arbeitsbedingungen, Umwelt-/Sozialbewusstsein, Work-Life-Balance, Image, sowie Karriere- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Berechnungsverfahren:

  1. Erfassung der Einzelbewertungen: Jede Bewertung, die auf kununu abgegeben wird, fließt in die Berechnung des Gesamtscores ein. Die Bewertungen decken verschiedene Aspekte des Arbeitslebens ab und ermöglichen so ein umfassendes Bild des Unternehmens.
  2. Durchschnittsbildung: Für jede Kategorie wird der Durchschnittswert der abgegebenen Bewertungen berechnet. Dies geschieht, indem die Summe aller Bewertungspunkte in einer Kategorie durch die Anzahl der Bewertungen in dieser Kategorie geteilt wird.
  3. Berechnung des Gesamtscores: Der Gesamtscore eines Unternehmens ergibt sich aus dem Durchschnitt der Durchschnittswerte aller Kategorien. Dies bedeutet, dass der Score eine aggregierte Darstellung der Mitarbeiterzufriedenheit in allen bewerteten Bereichen ist.

Faktoren, die den Score beeinflussen:

  • Anzahl der Bewertungen: Je mehr Bewertungen ein Unternehmen erhält, desto stabiler und aussagekräftiger ist der daraus resultierende Score. Eine hohe Anzahl von Bewertungen kann dazu beitragen, extreme Bewertungen (sowohl sehr hohe als auch sehr niedrige) auszugleichen.
  • Aktualität der Bewertungen: Neue Bewertungen haben einen stärkeren Einfluss auf den Score als ältere. Dies soll sicherstellen, dass der Score das aktuelle Arbeitsklima und die derzeitigen Bedingungen im Unternehmen widerspiegelt.
  • Ausgewogenheit der Bewertungen: Ein ausgewogener Mix aus Bewertungen von aktuellen MitarbeiterInnen, ehemaligen MitarbeiterInnen und BewerberInnen kann zu einem realistischeren Gesamtbild beitragen.

Der kununu-Score ist somit ein dynamisches Maß, das sich mit jeder neuen Bewertung verändern kann. Er bietet eine wertvolle Orientierungshilfe für potenzielle BewerberInnen und spiegelt die Arbeitszufriedenheit sowie die Unternehmenskultur wider. Unternehmen sollten den Score aktiv im Blick behalten und als Feedbackinstrument nutzen, um Stärken auszubauen und potenzielle Verbesserungsbereiche zu identifizieren.

Die Relevanz eines guten Scores für Unternehmen

Ein positiver kununu-Score kann Unternehmen helfen, talentierte Fachkräfte anzuziehen. In einer Zeit, in der der Arbeitsmarkt zunehmend von BewerberInnen dominiert wird, kann ein guter Score ein entscheidender Faktor sein. Darüber hinaus kann ein hoher Score das Unternehmensimage stärken und zu einer verbesserten Arbeitgebermarke beitragen.

kununu-Score gut? Die Bedeutung für ArbeitnehmerInnen

Für Arbeitssuchende bietet der kununu-Score wertvolle Einblicke in die Unternehmenskultur und Arbeitsbedingungen potenzieller Arbeitgeber. Ein hoher Score kann ein Anzeichen dafür sein, dass ein Unternehmen seinen MitarbeiterInnen gegenüber aufgeschlossen ist und einen hohen Stellenwert auf eine positive Arbeitsumgebung legt.

Warum der kununu-Score für Unternehmen wichtig ist

Für Unternehmen spielt der kununu-Score eine wichtige Rolle im Recruiting-Prozess. Ein guter Score kann talentierte BewerberInnen anziehen, während ein niedriger Score potenzielle Kandidaten abschrecken kann. Transparenz und ein positives Arbeitsumfeld sind Faktoren, die hochqualifizierte Fachkräfte suchen. Deshalb sollten Unternehmen aktiv an der Verbesserung ihres Scores arbeiten, indem sie Feedback ernst nehmen und Verbesserungsmaßnahmen einleiten.

Wie zuverlässig sind Kununu-Bewertungen?

Die Verlässlichkeit von Kununu-Bewertungen wird oft hinterfragt, obwohl sie für Jobinteressierte und Unternehmen von Bedeutung sein kann. Kritiker bemängeln vor allem die Authentizität und Zuverlässigkeit der abgegebenen Kommentare, da diese anonym erfolgen und somit schwer zu verifizieren sind, ob tatsächlich (ehemalige) Mitarbeiter oder andere Personen ein Unternehmen in einem besonders guten oder schlechten Licht darstellen möchten.

Kununu betont jedoch, dass es einen umfassenden Überprüfungsprozess gibt. Alle eingehenden Bewertungen unterliegen einer ersten, automatischen Prüfung. Bei festgestellten Unregelmäßigkeiten erfolgt eine manuelle Überprüfung, die unter Umständen auch den Nachweis der Beschäftigung oder einer Bewerbung beim bewerteten Unternehmen erfordern kann.

Ein weiterer Punkt sind zahlreiche positive Rückmeldungen, die in einem kurzen Zeitraum eingehen. Obwohl dies nicht notwendigerweise auf Manipulation hindeutet, animieren manche Firmen gezielt zufriedene Mitarbeiter oder Bewerber, ihre positiven Erfahrungen zu teilen.

Besonders positive Darstellungen rufen ebenfalls Skepsis hervor. Ein Weiterempfehlungssatz von 75 Prozent wird als realistisch und positiv angesehen, während Bewertungen, die 80 Prozent überschreiten, Zweifel aufwerfen können.

Laut einer Aussage einer Sprecherin von Kununu liegt der durchschnittliche Bewertungsscore branchenübergreifend bei 3,6. Besonders bei einer geringen Anzahl von Bewertungen kann das Gesamtbild verzerrt werden. Einige der am besten bewerteten Unternehmen verfügen über nicht mehr als 20 Bewertungen.

Große Arbeitgeber mit hunderten oder tausenden von Bewertungen, darunter viele positive, erscheinen dennoch nicht immer auf den regionalen Spitzenlisten. Profile mit einer Vielzahl von Bewertungen bieten ein breiteres Spektrum an Meinungen und somit ein realistischeres Bild für Interessierte. Dennoch gilt, wie bei allen Online-Bewertungen, dass sie lediglich einen ersten Eindruck bieten können und man ihnen nicht blindlings vertrauen sollte.

Die besten Arbeitgeber in Deutschland 2024 mit dem kununu Top Company Siegel

Zum dritten Mal in Folge haben kununu und die ZEIT Verlagsgruppe die besten Arbeitgeber Deutschlands gekürt. Hier erfahren Sie, wie die Top-Arbeitgeber ausgewählt wurden.

In einem Land mit über drei Millionen Unternehmen ist es für Jobsuchende keine leichte Aufgabe, den idealen Arbeitgeber zu finden. Gleichzeitig stehen Unternehmen vor der Herausforderung, sich von der Konkurrenz abzuheben, um im Wettbewerb um die besten Fachkräfte erfolgreich zu sein. Doch wer sind diese besten Arbeitgeber und wie können Unternehmen ihre Position als solche deutlich machen? kununu und DIE ZEIT Verlagsgruppe versuchen darauf eine Antwort zu finden, indem sie gemeinsam den „Most Wanted Employer 2024“ küren.

Wie erfolgt die Auswahl der besten Arbeitgeber Deutschlands?

Das Ranking „Most Wanted Employer 2024“ basiert auf etwa acht Millionen Bewertungen, die bis zum 31. Oktober 2023 auf kununu abgegeben wurden. Dabei werden sowohl bestehende als auch neue Bewertungen bis zu diesem Datum berücksichtigt. Um ins Ranking aufgenommen zu werden, müssen Unternehmen ein deutsches Arbeitgeberprofil auf kununu haben und weitere Auswahlkriterien erfüllen. Dazu gehören der kununu Score und die Weiterempfehlungsrate, ebenso wie Bewertungen zu Gehalt, Arbeitszeiten und beruflichen Perspektiven.

Die vollständigen Kriterien, um als bester Arbeitgeber im Ranking „Most Wanted Employer 2024“ ausgezeichnet zu werden, umfassen:

  • ein kununu Score von mindestens 3,5 Sternen
  • eine Weiterempfehlungsrate von mindestens 70 Prozent
  • mindestens 80 Bewertungen, davon acht oder mehr in den letzten zwölf Monaten
  • einen Mitarbeiterbewertungsscore von mindestens 3,5 Sternen (insgesamt und in den letzten zwölf Monaten).

https://www.kununu.com/de/beste-arbeitgeber

kununu-Score gut? Die Rolle des Fachanwalts für IT-Recht

Als Fachanwalt für IT-Recht berate ich Sie nicht nur zu den rechtlichen Aspekten rund um Bewertungsplattformen wie kununu, sondern auch dazu, wie Sie mit negativen Bewertungen umgehen können. Es ist wichtig, einen proaktiven Ansatz zu verfolgen und gegebenenfalls rechtliche Schritte einzuleiten, wenn Bewertungen unwahr oder geschäftsschädigend sind. Gleichzeitig kann ich Sie dabei unterstützen, eine Strategie zu entwickeln, um Ihren kununu-Score zu verbessern und damit die Außenwahrnehmung Ihres Unternehmens positiv zu beeinflussen.

FAQ Welcher kununu-Score ist gut?

Was ist der kununu-Score?

Der kununu-Score ist eine Bewertungsskala auf der Plattform kununu, die Arbeitnehmer:innen die Möglichkeit gibt, ihre Arbeitgeber zu bewerten. Der Score reicht von 1 bis 5 Sternen und spiegelt die Zufriedenheit der Mitarbeiter:innen mit ihrem Arbeitsplatz wider.

Welcher kununu-Score wird als gut angesehen?

Ein kununu-Score von 3,5 Sternen oder höher wird in der Regel als gut betrachtet. Ein höherer Score deutet auf eine positive Arbeitsumgebung hin, die von den Mitarbeiter:innen geschätzt wird.

Was bedeutet ein kununu-Score unter 3,5 Sternen?

Ein kununu-Score unter 3,5 Sternen deutet darauf hin, dass es möglicherweise Unzufriedenheit oder Probleme unter den Mitarbeiter:innen gibt. Unternehmen mit einem niedrigeren Score sollten möglicherweise ihre Arbeitsbedingungen und das Mitarbeiterfeedback genauer analysieren, um Verbesserungen vorzunehmen.

Ist ein hoher kununu-Score immer aussagekräftig?

Ein hoher kununu-Score ist ein gutes Zeichen, kann aber nicht immer alle Aspekte eines Unternehmens vollständig widerspiegeln. Es ist wichtig, auch die Kommentare und Bewertungen der Mitarbeiter:innen zu lesen, um ein umfassenderes Bild von der Arbeitsplatzkultur und den Bedingungen zu erhalten.

Wie können Unternehmen ihren kununu-Score verbessern?

Um ihren kununu-Score zu verbessern, sollten Unternehmen auf das Feedback ihrer Mitarbeiter:innen hören und aktiv an der Verbesserung von Arbeitsbedingungen, Unternehmenskultur und Kommunikation arbeiten. Transparente und offene Kommunikation sowie Maßnahmen zur Mitarbeiterzufriedenheit können dazu beitragen, den Score langfristig zu steigern.

Gibt es Branchenstandards für den kununu-Score?

Es gibt keine spezifischen Branchenstandards für den kununu-Score, da die Zufriedenheit der Mitarbeiter:innen von verschiedenen Faktoren abhängt, die von Branche zu Branche variieren können. Dennoch können Unternehmen innerhalb derselben Branche ihren Score miteinander vergleichen, um ihre Position im Markt besser zu verstehen und gezielte Verbesserungsmaßnahmen zu ergreifen.

Fazit: Was ist ein guter kununu-Score?

Ein guter kununu-Score ist ein wichtiger Indikator für eine positive Unternehmenskultur und ein attraktives Arbeitsumfeld. Sowohl ArbeitnehmerInnen als auch Unternehmen profitieren von einem hohen Score. Während ArbeitnehmerInnen eine informierte Entscheidung über potenzielle Arbeitgeber treffen können, hilft ein guter Score Unternehmen, talentierte Fachkräfte zu gewinnen. Als Fachanwalt für IT-Recht empfehle ich, den kununu-Score ernst zu nehmen und bei Bedarf professionelle Beratung in Anspruch zu nehmen. Denn die digitale Reputation ist ein zentraler Faktor für den Erfolg in der heutigen Arbeitswelt.

kununu-Score gut? Ärger mit dem kununu-Score?

Suchen Sie recht freundlichen Beistand?

Rechtsanwalt
Thomas Feil

Schreibe einen Kommentar

sechs − zwei =

Consent Management Platform von Real Cookie Banner