Spam Bewertungen bei Google? Wie wehrt man sich effektiv?

Google Bewertung

Spam Bewertungen bei Google? Eine schlechte Bewertung bei Google ist für viele Unternehmen schon schlimm genug. Allerdings wird es sehr heftig, wenn negative Einträge spamartig aufeinander folgen und insbesondere immer wieder eingestellt werden.

Bei dieser Art von Spam in Form von Google Bewertungen sollten Sie nicht lange zuschauen, denn der Rufschaden könnte enorm werden. Es gibt juristische Abhilfe und auch Google wird nicht einfach dabei zusehen, wie das eigene Onlineportal für Spam missbraucht wird.

Gern kann ich Ihnen in einem solchen Fall weiterhelfen. Ein Löschen der Google Bewertungen ist möglich.


Welche Bewertungen zählen zu Spam und welche muss man hinnehmen?

Nicht jede negative Bewertung bei Google ist sofort als Spam zu betrachten, nur weil sie dem bewerteten Unternehmen nicht „in den Kram“ passt. Das sage ich ganz deutlich, denn Kritik ist durchaus erlaubt.

Die Frage ist, welche Kritik juristisch angegriffen werden kann – dies immer dann, wenn unwahre Tatsachenbehauptungen in der Eintragung zu finden sind. Darüber hinaus gibt es weitere Fallkonstellationen, in denen juristische Abhilfe gegen negative Einträge möglich ist. Sprechen Sie mich gern darauf an.

Unter Spam Bewertungen bei Google versteht man die Fallkonstellation, in der ein Unternehmen mutmaßlich von ein und derselben Person mehrfach und dauerhaft schlecht bewertet wird.

Beispiel hierfür wäre ein Kunde, der sich die Mühe macht, nicht nur eine Zweigstelle, sondern alle Zweigstellen eines Unternehmens negativ zu bewerten. Dies nicht nur jeweils einmal, sondern mit mehreren Accounts tut. Leider kommt diese Art von Spam bei Google tatsächlich häufiger vor als man denkt. Der Rufschaden für Unternehmen ist hierbei enorm.

Beispiele dafür, wie groß das Spam Problem ist!

Gegen Spam Bewertungen und fake Rezensionen sollten sich Unternehmen unverzüglich juristisch zur Wehr setzen. Mir sind Fälle bekannt, in denen aufgrund einer Spam-Attacke dieser Art bereit am ersten Tag empfindliche Umsatzeinbußen bemerkt worden sind. Hier zählt meistens jede Minute, und das ist keine Übertreibung.

Was sind „Spam-Bewertungen“?

Spam-Bewertungen sind unerwünschte, irreführende oder gefälschte Bewertungen, die in Online-Bewertungssystemen gepostet werden. Diese Bewertungen können auf Websites für Verbraucherrezensionen, in Online-Shops, auf Dienstleistungsplattformen und in sozialen Medien vorkommen. Im Gegensatz zu echten Bewertungen, die von tatsächlichen Nutzern basierend auf ihren Erfahrungen mit einem Produkt oder einer Dienstleistung abgegeben werden, haben Spam-Bewertungen oft das Ziel, die öffentliche Wahrnehmung künstlich zu manipulieren. Sie können entweder positiv sein, um ein Produkt, eine Dienstleistung oder ein Unternehmen ungerechtfertigt zu fördern, oder negativ, um Konkurrenten zu schaden. Hier sind einige charakteristische Merkmale von Spam-Bewertungen:

  1. Nicht authentisch: Sie repräsentieren keine echte Nutzererfahrung, sondern sind erfunden oder von jemandem verfasst, der das Produkt oder die Dienstleistung nie tatsächlich genutzt hat.
  2. Manipulativ: Sie zielen darauf ab, die Bewertungen eines Produkts oder Dienstes zu manipulieren, um dessen Verkauf zu fördern oder zu hemmen, oft im Auftrag des Anbieters oder eines Wettbewerbers.
  3. Irreführend: Sie können falsche Informationen enthalten, um potenzielle Kunden in die Irre zu führen.
  4. Massenhaft generiert: Oft werden sie in großen Mengen erstellt, manchmal durch automatisierte Bots oder durch Anwerbung von Personen, die für das Schreiben von gefälschten Bewertungen bezahlt werden.
  5. Wiederholend und generisch: Sie können generische Inhalte enthalten, die wenig bis gar keinen Bezug zur tatsächlichen Nutzererfahrung haben, und oft wiederholen sich dieselben oder sehr ähnliche Inhalte über verschiedene Bewertungen und Konten hinweg.

Spam-Bewertungen untergraben das Vertrauen in Bewertungssysteme und können für Verbraucher irreführend sein, die sich auf authentische Bewertungen verlassen, um informierte Entscheidungen zu treffen. Unternehmen und Betreiber von Bewertungsplattformen setzen deshalb verschiedene Methoden ein, um solche Spam-Bewertungen zu identifizieren und zu entfernen.

Wie reagiert Google auf Spam? Was ist zu beachten, bevor man Google kontaktiert?

Google selbst hat ein Interesse daran, dass die Bewertungsfunktion nicht dergestalt missbraucht wird. Spam ist daher für Google im Grunde genauso ein Problem wie für Sie als Opfer von Spam Bewertungen.

Daher ist es sinnvoll, Google hier in die Fallbearbeitung mit einzubeziehen.

Der Täter hinter einer Spam-Attacke kann meistens ohnehin nicht gerichtsfest ermittelt werden, sodass eine Strafanzeige oder ein zivilrechtliches Vorgehen gegen einen mutmaßlichen Täter erstens wertvolle Zeit kostet und zweitens oft nicht erfolgsversprechend ist.

Automatisierte Spamerkennungsmethoden

Google verwendet automatisierte Methoden zur Spamerkennung, um die Qualität der Bewertungen auf Google Maps und in der Suche zu gewährleisten. Dabei werden verschiedene Faktoren berücksichtigt, um Spam-Bewertungen zu identifizieren und zu entfernen. Dazu gehören beispielsweise:

  • Die IP-Adresse des Benutzers
  • Der Standort des Benutzers
  • Die Häufigkeit der Bewertungen des Benutzers
  • Die Sprache der Bewertungen
  • Die Bewertungsgeschichte des Unternehmens
  • Die Bewertungen anderer Benutzer

Diese Faktoren werden von Google automatisch analysiert, um festzustellen, ob eine Bewertung wahrscheinlich echt oder Spam ist. Wenn eine Bewertung als Spam erkannt wird, wird sie entfernt und nicht in der Gesamtbewertung des Unternehmens berücksichtigt.

Zielrichtung dieser Maßnahmen von Google sind aber nicht primär Spam-Attacken, sondern mehr Fake-Bewertungen in Form von Spam-Bewertungen.

Entfernte Rezensionen

Es kann jedoch vorkommen, dass legitime Bewertungen unrechtmäßig entfernt werden. Dies kann verschiedene Gründe haben, wie beispielsweise:

  • Der Benutzer hat mehrere Bewertungen in kurzer Zeit abgegeben
  • Der Benutzer hat eine Bewertung aus einem anderen Land abgegeben
  • Der Benutzer hat die gleiche Bewertung mehrmals gepostet
  • Der Benutzer hat die Richtlinien von Google verletzt

Wenn eine legitime Bewertung entfernt wird, kann der Benutzer sich an den Google Support wenden, um das Problem zu lösen. Google bietet auch ein Tool namens „Support für Unternehmen“, das Unternehmen dabei hilft, Probleme mit Bewertungen zu melden und zu lösen.

Folgen von Spam-Bewertungen

Spam-Bewertungen können für Unternehmen sehr negative Auswirkungen haben. Wenn Kunden das Vertrauen in die Bewertungen verlieren, können sie sich für ein anderes Unternehmen entscheiden. Außerdem kann Spam-Bewertungen das Ranking des Unternehmens in der Suche beeinflussen. Wenn Google feststellt, dass ein Unternehmen viele Spam-Bewertungen hat, kann es das Unternehmen aus den Suchergebnissen entfernen oder das Ranking reduzieren.

Maßnahmen gegen Spam-Bewertungen

Unternehmen stehen verschiedene Strategien zur Verfügung, um Spam-Bewertungen zu bekämpfen und die Integrität ihrer Bewertungssysteme zu wahren. Hier sind einige effektive Maßnahmen:

  1. Verifizierung von Nutzern: Stellen Sie sicher, dass Bewertungen nur von verifizierten Nutzern abgegeben werden können, die das Produkt oder die Dienstleistung tatsächlich gekauft oder in Anspruch genommen haben. Dies kann durch den Abgleich von Käufen oder Buchungen mit abgegebenen Bewertungen erfolgen.
  2. Moderation und manuelle Überprüfung: Setzen Sie Teams ein, die Bewertungen manuell überprüfen, um sicherzustellen, dass sie den Richtlinien entsprechen. Automatisierte Systeme können ebenfalls hilfreich sein, um verdächtige Aktivitäten oder Inhalte zu erkennen, aber eine menschliche Überprüfung ist oft unerlässlich, um den Kontext richtig zu verstehen.
  3. Einsatz von Algorithmen zur Erkennung von Spam: Entwickeln Sie oder integrieren Sie Algorithmen, die ungewöhnliche Muster oder Anzeichen von Spam automatisch erkennen, wie z.B. ungewöhnlich hohe Bewertungsfrequenzen von bestimmten IP-Adressen oder auffällige Ähnlichkeiten zwischen verschiedenen Bewertungen.
  4. Aufklärung der Nutzer: Informieren Sie Ihre Nutzer darüber, wie wichtig authentische Bewertungen sind und wie Spam-Bewertungen die Glaubwürdigkeit und Nützlichkeit des Bewertungssystems untergraben können.
  5. Förderung von authentischen Bewertungen: Ermutigen Sie Ihre Kunden aktiv, ehrliche und konstruktive Bewertungen abzugeben.

Durch die Kombination dieser Maßnahmen können Unternehmen ein robusteres und glaubwürdigeres Bewertungssystem schaffen, das sowohl für die Nutzer als auch für die Anbieter von Vorteil ist.

Mein Vorgehensweise bei Spam Bewertungen!

Daher wende ich mich für meine Mandanten in solchen Fallkonstellationen direkt anwaltlich an die Rechtsabteilung von Google. Onlineportale haften zwar nicht „vorab“ für bereitgestellte Inhalte von Dritten, wohl aber dann, wenn sie juristisch fundiert auf eine Rechtsverletzung hingewiesen werden.

Ab dieser Kenntnisnahme sind Onlineportale haftbar zu machen. Insofern sollte hier Google juristisch fundiert auf die Spam Bewertungen und die damit verbundenen Rechtsverletzungen hingewiesen werden.

Problematisch hierbei ist, dass Google tagtäglich eine Vielzahl von rechtlichen Beschwerden zu bearbeiten hat und kaum mit der Bearbeitung nachkommt.

Es bietet sich daher an, auf die Dringlichkeit der Angelegenheit hinzuweisen. Auch dies ist juristisch so zu begründen, dass Google hier eine erhöhte Dringlichkeit auch nachvollziehen kann.

Meine Hilfestellung für Sie, falls Spam in Bewertungen Ihr Problem ist!

Gern kann ich mich um Ihren Fall jederzeit kümmern. Schicken Sie mir einfach per Mail den Link zu Ihrem Googleprofil, schildern Sie mir kurz, worum es geht und ich bearbeite die Angelegenheit unverzüglich.

Hierbei werde ich möglicherweise Rückfragen bei Ihnen haben, die sich aber schnell klären lassen. Sodann werde ich Google ein juristisch fundiertes Schreiben zukommen lassen und somit einen Löschantrag stellen.

Spam Bewertungen bei Google

Suchen Sie recht freundlichen Beistand?

Rechtsanwalt
Thomas Feil

2 Gedanken zu „Spam Bewertungen bei Google? Wie wehrt man sich effektiv?“

  1. Sehr geehrter Herr Feil,
    wir werden bei Google zugespammt und der Spam hört auch nicht auf. Mittlerweile sind 14 Negativeinträge eingegangen, Google hatte zwischenzeitlich einige der negativen Einträge selbst (automatisiert?) gelöscht. Kann das Profil irgendwie gesperrt werden, oder wie können wir Google wegen so einer Spam-Attacke kontaktieren? Wir kriegen nur automatisierte Rückmeldungen von Google, sonst nichts. Einen MENSCHEN kriegt man da nur sehr schwer oder gar nicht?

    Mit freundlichen Grüßen
    Oskar Schwendt

    Antworten
    • Guten Tag Herr Schwendt,

      solche Angriffe durch Spam in Form von negativen Einträgen kennen wir. Hier können wir erfahrungsgemäß schnell und effektiv weiterhelfen. Ich melde mich umgehend bei Ihnen.

      Mit freundlichen Grüßen
      Rechtsanwalt Thomas Feil

Schreibe einen Kommentar

8 + zwei =

Consent Management Platform von Real Cookie Banner