Gütesiegel für den Onlineshop – wir haben die Anbieter getestet!

Onlineshops müssen eine Reihe von gesetzlichen Vorschriften einhalten – die AGB müssen stimmen, die Widerrufsbelehrung rechtskonform erfolgen, das Impressum vollständig dargestellt werden und vieles mehr. Anbieter von Gütesiegeln für Onlineshops versprechen, diese rechtlichen Anforderungen zu meistern und anschließend den Onlineshop mit einem Prüfsiegel auszuzeichnen. Allerdings sind viele Onlineshopbetreiber verunsichert – welches Prüfsystem ist wirklich sinnvoll? Wo stimmt das Kosten- und Nutzenverhältnis noch?

Wir haben 16 Gütesiegel-Anbieter getestet!

Wozu Gütesiegel?

Gütesiegel schaffen beim Internetkäufer Vertrauen – die Verbraucherstudie “Vertrauen beim Online-Einkauf” hat ergeben, das zwei Drittel aller Internetznutzer Wert darauf legen, dass der Onlineshop mit einem solchen Zertifikat ausgezeichnet ist.

Umfang der Prüfung?

Die Anbieter solcher Gütesiegel werben damit, Onlineshops “abmahnsicher” zu gestalten und dabei die Kaufentscheidung des potenziellen Kunden positiv zu beeinflussen. Gegen Abmahnungen hilft nur ein den Rechtsnormen konformer Onlineshop, von den AGB über den Bestellvorgang bis hin zur Widerrufsbelehrung. Aber wird das auch alles vom Gütesiegel umfassend geprüft und rechtlich sicher gestaltet? Einige Anbieter werben mit vorgefertigten Rechtstexten zu AGB, Widerrufsbelehrung usw. – andere erstellen individuell Texte für den jeweiligen Onlineshop. Einige Anbieter schicken die Rechtstexte zur eigenen Einfügung an den Betreiber des Onlineshops, andere arbeiten per Schnittstelle, wieder andere überprüfen nach Einbau der Rechtstexte, ob alles in Ordnung ist.

Problem bei den Rechtstexten – Updateservice?

Schön wäre es, wenn die einmal erstellten Rechtstexte auch für immer Gültigkeit vorweisen könnten – dem ist nicht so. Der Gesetzgeber kalibriert das Verbraucherrecht oft neu, gerade durch EU-Richtlinien für den Verbraucherschutz, und schon sind die wirksamen AGB von gestern das Abmahnrisiko von morgen. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen bei den Gütesiegel-Anbietern: manche arbeiten mit einem Update-Service und kontrollieren in regelmäßigen Abständen, ob die Rechtstexte noch aktuell sind – andere wiederum bieten eine einmalige Leistung an.

Weiterer Prüfumfang des Gütesiegels?

Interessant wird es erst, wenn es um Artikelbeschreibungen, Preisangaben und den Bestellvorgang geht – hier muss der Anbieter des Gütesiegels ins Detail gehen, vorgefertigtes Material hilft nicht weiter. Und hier lauern unserer Erfahrung nach auch die größten Abmahnfallen – wenn etwa die Versandkosten nicht deutlich hervorgehoben werden, oder die Artikelbeschreibungen bei speziellen Produkten einige Rechtsvorschriften nicht beinhalten (z.B. Textilkennzeichnungsverordnung, Batterieverordnung). Die Gütesiegel-Anbieter variieren in diesem Punkt deutlich voneinander, manche bieten nur Rechtstexte, manche aber auch das “rundum sorglos Paket” inklusive der Prüfung von Artikelbeschreibungen etc.

Haftung für Fehler?

Der wichtigste Punkt ist wohl die Haftung des Gütesiegel-Anbieters – denn was passiert, wenn es trotz Prüfung und trotz Prüfsiegel zu einer berechtigten Abmahnung kommt? Wer trägt die Kosten der Abmahnung, wer trägt die Kosten einer etwaigen gerichtlichen Auseinandersetzung? Auch hier unterscheiden sich die Anbieter: manche übernehmen gar keine Haftung, andere werben mit vollumfänglicher Haftungsübernahme nach der Shopprüfung – inklusive Gerichtsverhandlungen.

Der Preis?

Schließlich entscheidet neben dem Leistungsumfang auch der Preis – in welchem Verhältnis stehen Nutzen und Kosten? Manche Anbieter arbeiten schon für 15 EUR / Monat, andere verlangen knapp 100 EUR / Monat, wieder andere arbeiten einmalig für 750 EUR, und einige Anbieter teilen die Preise nur auf Anfrage mit.

Der große Test in der heise resale!

Unseren umfassenden Test inklusive detaillierter Übersichtstabelle finden Sie in der aktuellen heise resale (www.heise-resale.de) – dort haben wir 16 Anbieter namentlich und direkt miteinander verglichen und ziehen ein brauchbares Fazit für jeden Onlineshop-Betreiber.

Gerne können Sie uns bei Fragen kontaktieren – wir freuen uns auf Sie!

Rechtsanwalt Thomas Feil

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

3 Kommentare zu “Gütesiegel für den Onlineshop – wir haben die Anbieter getestet!
  • 26. September 2016 um 08:43 Uhr
    Tomas says:

    Vielen lieben Dank für diese tolle Informationsflut. Jetzt habe ich richtig guten Durchblick.

    • 26. September 2016 um 08:53 Uhr

      Guten Tag,

      das freut uns. Allerdings weisen wir darauf hin, dass der Blogbeitrag nicht mehr “sehr aktuell” ist, da bereits einige Jahre vergangen sind und sich am Markt auch einiges getan hat.

      Mit freundlichen Grüßen
      Rechtsanwalt Thomas Feil

  • 18. September 2013 um 18:00 Uhr
    meine eigene Homepage erstellen says:

    Haben Sie einen rss feed, den ich abonnieren kann?
    Wirksame Darlegung, Sie haben einen neuen Leser dazugewonnen.

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen