Anwalt für Verkehrsrecht in Hannover Bemerode gesucht?

Das Verkehrsrecht ist eines der komplexesten Rechtsgebiete, was bei Problemen die Beratung eines Anwalts unerlässlich werden lässt. So sollte auch bei der Suche nach einem geeigneten Rechtsanwalt einiges beachtet werden. Was jedoch bei der Suche nach einem Anwalt eine eher untergeordnete Rolle spielen sollte, ist der Standort der jeweiligen Kanzlei. Vielmehr sollten Sie sich an der Qualifikation eines Anwalts orientieren und auch an der vorhandenen Erfahrung im entsprechenden Rechtsgebiet. Wir haben unseren Sitz in Kirchrode, betreuen jedoch Mandanten aus ganz Hannover und auch bundesweit. Es spielt daher keine Rolle, ob Sie in Bemerode oder in einem anderen Stadtteil in Hannover wohnhaft sind. Auch ist ein persönlicher Kontakt für eine schnelle und korrekte Bearbeitung des Falls nicht notwendig. Sie können deshalb problemlos mit uns telefonisch oder aber per E-Mail Kontakt aufnehmen und uns Ihren Sachverhalt schildern.

Der Stadtteil Bemerode stellt mit seinen 18.800 Einwohnern einen der bevölkerungsreichsten Stadtteile aus Hannover dar. Dies liegt daran, dass neben dem eigentlichen Stadtteil auch noch das durch die Weltausstellung EXPO erschlossene Siedlungsgebiet auf dem Kronsberg zu Bemerode zählt. Hier lebt rund die Hälfte aller Einwohner in Bemerode. Aufgrund der Expo kam es zu einem Ausbau der Infrastruktur in Bemerode, so wurde der Stadtteil beispielsweise erst kurz vor der Expo an das hannoversche Stadtbahnnetz angeschlossen und es wurde die so genannte „D-Süd-Strecke“ errichtet. Erstmals erwähnt wurde Bemerode im Jahr 1204, in Hannover eingemeindet wurde Bemerode erst 1974 im Rahmen der niedersächsischen Kommunalreform. In Bemerode befindet sich eine Reihe von verschiedenen Vereinen, die den Einwohnern vielfältige Freizeitgestaltungsmöglichkeiten bieten. Die Siedlung am Kronsberg wurde bereits fünf Jahre vor der Expo geplant und festgelegt. Bei der Stadtplanung lagen Ziele wie die ökologische Optimierung im Vordergrund.

Stehen Schadensersatzansprüche im Raum, egal ob diese gegen Sie geltend gemacht werden sollen oder aber, ob Ihnen etwaige Ansprüche zustehen, ist es äußerst empfehlenswert sich einen Anwalt für das Verkehrsrecht zu suchen.

Durch einen Schadensersatzanspruch soll ein finanzieller Ausgleich für materielle und immaterielle Schäden herbeigeführt werden, die beispielsweise bei einem Verkehrsunfall entstanden sind. Rechtlich verankert ist der Schadensersatz im Bürgerlichen Gesetzbuch. Einen Schadensersatzanspruch hat grundsätzlich nur der Geschädigte und kann diesen entweder gegen den Unfallverursacher oder gegen die Kfz-Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers geltend machen. Wer für den aufkommenden Schaden haften muss und in welchem Umfang eine Haftung zu erfolgen hat, richtet sich nach der Schuld. Die Frage ist also stets, wer Schuld an dem Unfall hat und wer diesen verursacht hat. Im Verkehrsrecht lässt sich diese Frage oftmals mit Hilfe der Straßenverkehrsordnung klären. Kommt es zu einem Unfall, weil einem Verkehrsteilnehmer die Vorfahrt durch einen anderen genommen wurde, steht unzweifelhaft fest, wer den Unfall zu verschulden hat. Doch nicht immer lässt sich der Verursacher eines Unfalls so einfach bestimmen. Auch besteht die Möglichkeit, dass mehrere Unfallbeteiligte eine Mitschuld an dem Unfall zu tragen haben. Besonders in einem solchen Fall ist es ratsam sich durch einen Anwalt rechtlich beraten zu lassen, um etwaige Ansprüche durchsetzen zu können oder aber sich gegen die Anschuldigungen der gegnerischen Parteien zur Wehr setzen zu können.

 

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*