Vorsicht vor Rechnungen der B2B Webconsulting GmbH – avenue-shopping.de

Uns liegt eine Rechnung der Plattform www.avenue-shopping.de vor. Es wird für einen 12-Monats-Zugang ein Entgelt von 284,17IMG_0084 Euro verlangt. Hinter diesem Dienstleister steckt die B2B Webconsulting GmbH aus Dortmund. Es scheint sich hierbei um ein Angebot zu handeln, das doch stark an die vielfältigen Plattformen der B2B Technologies GmbH aus Chemnitz erinnert. Auch hier wird für einen Zugang zu einer nicht wesentlich näher beschriebenen Plattform ein Entgelt verlangt. Viele Internetnutzer, die Verbraucher sind, lassen sich über Facebook direkt auf die kostenpflichtige Anmeldeseite weiterleiten und erkennen ihren Irrtum zu spät. Uns ist kein Fall bekannt, dass Nutzer von B2B Technologies Chemnitz auch nur einen dort aufgeführten „Restposten“ oder „Lagerware“ tatsächlich erwerben konnten.

Beachtlich ist der Umfang der Datenerhebung. Im Fall unseres Mandanten wurden nicht nur eine erfundene Firma, die postalischen Adressdaten, Datum und Uhrzeit einer vermeintlichen Anmeldung sowie eine IP-Adresse samt verwendeten Betriebssystem erfasst, sondern, und das ist tatsächlich erwähnenswert, eine private E-Mail-Adresse. Unser Mandant kann sich kaum Weise erklären, wie die B2B Webconsulting GmbH diese private Adresse bekannt geworden sein mag. Unser Mandant hatte jedoch zeitgleich das „Vergnügen“, eine unberechtigte Zahlungsaufforderung der oben bereits erwähnten B2B Technologies GmbH zu erhalten.

Wenn sich Betroffene nicht erklären können, woher avenue-shopping.de die personenbezogenen Daten haben könnte, sei an dieser Stelle mitgeteilt, dass nach § 34 Bundesdatenschutzgesetz jedermann einen Auskunftsanspruch gegenüber einer datenverarbeitenden Stelle geltend machen kann. Das Datenschutzrecht sieht auch entsprechende Löschungsanträge vor. Man kann sicherlich einmal nachfragen.

Zu der Forderung an sich und zu dem „Vorwurf“ eines Vertragsschlusses, so darf man das sicherlich bei solchen Anbietern beschreiben, sollten Betroffene sich nicht derartigen Anbietern gegenüber äußern, da man Gefahr läuft, solchen Unternehmen vielleicht zu viele Informationen mitzuteilen. Außerdem scheint man sich die Bekanntschaft mit einem unhöflichen und patzigen Gesprächsteilnehmer zu ersparen. Nutzen Sie vorher die Möglichkeit, sich bei einer Verbraucherschutzzentrale oder auch gerne bei uns kostenlos und unverbindlich weiter zu informieren.

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
21 Kommentare zu “Vorsicht vor Rechnungen der B2B Webconsulting GmbH – avenue-shopping.de
  • 30. August 2016 um 09:46

    Guten Tag,

    vielen Dank für Ihren Beitrag zum Thema “B2B Webconsulting GmbH”. Falls Sie unsere Hilfe benötigen sollten, können Sie uns gern unverbindlich anrufen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Rechtsanwalt Thomas Feil

  • 29. August 2016 um 21:32
    Ratzlaff sagt:

    Hallo, ich habe auch die gleiche Problem. Gester habe ich per Mail meine erste Rechnung bekommen, obwohl ich weiß nicht überhaupt von wo und für was . Aber ich reagiere ganz locker, weil ich weiß ganz genau daß dieser Seite ist reine Abzocker. … Also abwarten, die können schreiben wieviel die wollen, sonst Rechnung ausdrucken und zum Verbrauchzentrale bringen, die werden sich freuen. …

  • 10. August 2016 um 22:46
    Bernd T sagt:

    Ich kann einfach nicht verstehen, wieso man solchen Verbrechern nicht das Handwerk legen kann.
    Auch meine Frau erhielt nach einem Clic auf diese Seite mehrere Mahnungen und Zahlungsaufforderungen…..
    und die letzte Mahnung vor “gerichtliche Weitergabe” . Ich kann nur empfehlen: Nicht reagieren, einfach ignorieren. Denn wenn es dann vor Gericht geht, kostet es den “Kriminellen” erst mal Geld . Da die Geld erschwindeln, und nicht ausgeben wollen, wird danach wohl nichts mehr passieren. Denn jeder weiß, auch das Gericht, daß es sich um eine Betrugsmasche handelt.
    Ps: Hier sieht man wieder mal die Unfähigkeit unseren Deutschen Rechts.

  • 4. Dezember 2015 um 15:20
    Dominik H. sagt:

    Hallo,
    Ich bin versehentlich einen Vertrag mit der B2B Web Consulting GmbH eingegangen. Mir war nicht klar, dass bei der Registrierung Kosten entstehen würden,
    da es bei der Registrierung nicht ersichtlich war.
    Als ich mich dummerweise erst nach der Anmeldung über avenue-shopping.de informierte bemerkte ich, dass ich in deren Kostenfalle getappt bin.
    Da die Anmeldung erst vor Kurzem war, habe ich noch keine Rechnung erhalten.
    Besteht hier die Möglichkeit auf ein Widerrufsrecht innerhalb der nächsten 14 Tage?

  • 17. November 2015 um 11:39

    Hallo,
    im ersten Schritt ist zu prüfen, ob der behauptete Vertragsschluss nach deutschem Recht so zulässig ist. Insbesondere bei einem Vertragsschluss über das Internet muss ausdrücklich ein Hinweis enthalten sein, dass im nächsten Schritt kostenpflichtig bestellt wird. Wenn eine solche Belehrung nicht erfolgt ist, kann der Vertrag angegriffen werden.
    Gern können wir sie bei der Abwehr der Forderung unterstützen. Melden Sie sich einfach telefonisch bei uns.
    Viele Grüße
    Thomas Feil

  • 17. November 2015 um 06:36
    Ebele Tobbo Saint Martin sagt:

    Hallo,
    ich habe das gleiche Problem mit dieser Firma b2b Web. Consulting GmbH und ich habe eine Ankündigung zum gerichtlichen Mahnbescheid bekommen in Höhe von € 302,67.
    Bei der Anmeldung/Registrierung war in keinem Moment ersichtlich, dass Kosten entstehen würden!!!!

    Können Sie mir bitte helfen?

    Mit freundlichen Grüßen
    Saint Martin Ebele

  • 18. Mai 2015 um 10:41

    Hallo,
    gern können Sie uns anrufen und wir geben Ihnen am Telefon eine kostenlose Ersteinschätzung zu dem Brief von B2B.
    Viele Grüße
    Thoams Feil

  • 18. Mai 2015 um 10:41

    Hallo,
    gern können Sie uns anrufen und wir geben Ihnen am Telefon eine kostenlose Ersteinschätzung zu dem Brief von B2B.
    Viele Grüße
    Thoams Feil

  • 17. Mai 2015 um 19:51
    Bärbel Schönemann sagt:

    Auch ich habe eine Rechnung bekommen mit einen Betrag von 284,17€ nun weiß ich nicht, ob ich es bezahlen muss.

  • 17. Mai 2015 um 17:57
    Silke Beuleke sagt:

    Auch ich bin reingerutscht . Gatte eine schriftliche Vereinbarung zu Ratenzahlung auf ein nicht deutsches Konto . Leider wurde das nicht anerkannt und nun hab ich die 3. Mahnung . Auf Mails und sogar auf ein Einschreiben wird mir nicht geantwortet .
    Wie soll ich mich verhalten ?

  • 6. Mai 2015 um 07:28

    Hallo,
    gern können Sie uns anrufen und wir geben Ihnen am Telefon eine kostenlose Ersteinschätzung zu dem Brief von B2B.
    Viele Grüße
    Thoams Feil

  • 5. Mai 2015 um 20:39
    stern Melanie sagt:

    Auch ich bin in die Falle gegangen habe Angst das ich einen Fehler mache und ich diese nicht rechtliche Mahnung bezahlen muss. Wie soll ich reagieren?

  • 5. Mai 2015 um 08:01

    Hallo,
    gern können Sie uns anrufen und wir geben Ihnen am Telefon eine kostenlose Ersteinschätzung zu dem Brief von B2B.
    Viele Grüße
    Thoams Feil

  • 4. Mai 2015 um 20:39
    Sandra Himm sagt:

    Auch ich habe heute einen Brief bekommen ich weis nicht was ich machen soll !! Ich bitte um Hilfe
    LG. S.H

  • 30. April 2015 um 08:08

    Guten Tag,

    auch Sie sind nicht allein mit Problemen bezüglich der B2B Webconsulting GmbH. Gern können Sie uns anrufen, und wir schauen, wie wir Ihnen helfen können.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rechtsanwalt Thomas Feil.

  • 30. April 2015 um 06:18
    Manuela Reimann sagt:

    Hallo ich habe auch diese Rechnung bekomme habe aber gedacht diese Seite wäre kostenlos so stand es bei Facebook deine ich möchte das kündigen und weiß aber nicht wie ich es schreiben soll
    LG M. R

  • 28. April 2015 um 08:57

    Guten Tag,

    wir haben bereits einer Vielzahl von Mandanten gegen B2B Webconsulting geholfen. Gern können Sie uns anrufen und wir schauen uns Ihren Fall genauer an.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rechtsanwalt Thomas Feil.

  • 27. April 2015 um 12:33
    kirsten Lorenzen sagt:

    Auch ich habe eine Rechnung von B2B web consulting bekommen nach Besuch an die Webseite von kochprofis.de über einen link auf Facebook.
    Die Rechnung kam wie ich aus dem Datum der sogenannten Anmeldung sehen konnte erst nach sechs Wochen.
    Ich habe gleich mit einer Mail reagiert und mitgeteilt das ich kein ABO abgeschlossen habe und das das auch nicht kann, da ein ABO für diese Seite nur von gewerblich tätigen abgeschlossen werden kann. Leider kamen auf meine weiteren Mails in denen ich aufmerksam machte das wenn schon ein abo abgeschlossen wäre, ich nicht einmal ein gesetzliches Rücktrittsgesuch hätte einreichen können da ich die Rechnung erst nach 6 Wochen bekam. Auch darauf keine Antwort, sondern eine erneute Rechnung mit Manungskosten.
    Jetzt ist meine Frage wie ich weiter vorgehen soll.
    Mit freundlichem Gruß
    Kirsten Lorenzen

  • 23. April 2015 um 08:10

    Guten Tag,

    vielen Dank für Ihre Wortmeldung in unserem Beitrag zu B2B Webconsulting GmbH. Wenn Sie mögen, können Sie uns die Rechnung in digitaler Form zukommen lassen und uns telefonisch kontaktieren. Wir schauen, ob und wie Sie reagieren können/müssen, und ob wir Ihnen dabei helfen können.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rechtsanwalt Thomas Feil.

  • 22. April 2015 um 14:46
    Sarina sagt:

    Ich bin ähnlichem zugrunde gegangen. Wobei ich mich dort nicht angemeldet habe oder ähnliches. Jedoch sind die Nachrichten eji mir geöffnet im Spam Ordner. Nun kam die Rechnung. Was soll ich tun?

  • 31. August 2014 um 17:13
    Roimiana Arlt sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren .

    Leider bin ich auch in diese Kostenfalle dieser unseriösen Firma b2b Web. Consulting GmbH beim suchen im Internet nach schöne Backrezepte getappt. Bei ausfüllen der Frage ob ich mich regelmäßig wöchentlich als Privatperson in der Zeile “Firma” anmelden. Aber es war keine Information ersichtlich das kostet jährlich 284,17 € mit sogar zwei jährigen Vertrag.
    Ab sofort habe ich E-Mail an die Firma geschrieben ,das beim Ausfüllen nicht sichtbar ist das es sich um ein zweijährigen Vertrag handelt und dazu kostenpflichtig ist. Diese Rechnung ist so hoch wie mein nur monatliches Einkommen und wollen das ich unbedingt die ganze Summe sofort bezahlen soll.
    Dazu habe ich gleich meine Kündigung geschrieben und das innerhalb gesetzlicher Frist unter sechs Wochen, und im Internet die E-Mail -Nachrichten von der Kochseite abbestellt. Deshalb habe ich Web Consulting mit geteilt das ich bereit bin nur für den Zeitraum der Nutzung vom 30.07.2014 – 29.08.204 ,also nur diesen einen Monat dafür bezahle in der Höhe 23,68 € und die Seite nicht mehr haben will. Auch im letzten E-Mail mit geteilt habe das B2B Web. Consulting eine unseriöse Firma ist .
    Deshalb brauche ich von Ihnen einen Rat ob meine Schreiben und meine Kündigung mit der Bestätigung von B2B Web. Consulting ob ich raus bin aus dieser Falle,.
    Oder darf ich die oben geschriebene Summe überhaupt nicht bezahlen weil das sonst eine Anerkennung von mir auf sogar ein Zweijahres-Abonnement betrachtet wird.

    Für Ihre Antwort ein Dankeschön im Voraus

    Mit freundlichen Grüßen

    Roumiana Arlt

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*