ST24ONLINE Anlagebetrug? Rechtsanwalt einschalten!

Lesezeit: ca. 4 Minuten

Es fragen uns besorgte Anleger zu dem Trading-Plattform-Betreiber ST24ONLINE.. Es gibt Probleme bei der Ausschüttung von investierten Beträgen. Die Auszahlung erfolgt trotz wiederholter Aufforderung nicht.

Falls Sie Ihr Erspartes bei ST24ONLINE eingezahlt haben, sollten Sie wachsam sein.

Jede weitere Zahlung sollte gestoppt werden. Erst wenn Sie sicher wissen, dass ST24ONLINE seriös ist, sollte über weitere Zahlungen nachgedacht werden.

Ich ärgere mich über mich

Teilweise müssen wir feststellen, dass Betroffene von Anlagebetrügereien sich für die Tatsache, dass sie einem Betrug zum Opfer gefallen sind schämen und sich daher vertrauenswürdigen Mitmenschen nicht anvertrauen. Das ist nicht empfehlenswert.

Die betrügerischen Banden gehen so raffiniert vor, dass unserer Erfahrung nach jede/r darauf hereinfallen kann. Grund zur Scham besteht daher nicht. Es ist sogar wichtig, dass Sie sich Familienangehörigen und Freundinnen/Freunden anvertrauen. Sonst sind Sie isoliert und werden letztendlich handlungsunfähig. Davon würden nur die Betrüger profitieren. Sprechen Sie daher über das, was passiert ist mit jemandem.

Was kann ich aus negativen Bewertungen über ST24ONLINE für Rückschlüsse ziehen?

Wie bei anderen Internetrecherchen auch, sollten Bewertungen über ST24ONLINE, die negative Erfahrungen ausdrücken, nicht ignoriert werden. Wenn Sie ein Hotel für den Urlaub suchen oder eine Waschmaschine anschaffen wollen, prüfen Sie wahrscheinlich auch die negativen Bewertungen auf den einschlägigen Portalen.

Gehen Sie davon aus, das die meisten positiven Berichtevon den dem jeweiligen Online-Finanzdienstleister selbst beauftragt wurde. Die Betrüger sind Profis und kennen die Wirkung von positiven Berichten.

Bei negativen Bewertungen können wir davon aus, dass diese von echten Opfern verfasst wurden. Negative Bewertungen dagegen sind für Sie ein “Alarmsignal”.

Welche Behörde ist für Broker im Internet zuständig?

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Abkürzung BAFin) ist das vom Gesetzgeber als zuständig befundene Kontrollorgan für Finanzdienstleister und Banken. Die BaFin unterliegt der Aufsicht des Bundesministerium der Finanzen.

Die BaFin veröffentlicht regelmäßig Warnhinweise zu unseriösen Aktivitäten von Finanzdienstleistern.

Der Trick mit dem Demokonto

Betrügerische Broker nutzen vielfach das Angebot eines kostenfreien Demokontos. Diese Demokontos sind manipuliert. Vielleicht ist Ihnen ein solches Demokonto für Kapitalanlagen von Ihrer Bank bekannt.

Scammer simulieren dann Trades und zeigen mehr Gewinne als Verluste an. Für die Investoren verbreitet dieses Vorgehen das Gefühl, sie könnten einfach und erfolgreich Gewinne erzielen.

Wenn dann echtes Geld bei dem Broker angelegt wird, hat dieser sein Ziel erreicht.

Wie heißen die Drahtzieher bei ST24ONLINE?

Wenn Ansprüche gegen Online-Broker rechtlich und ggf. auch gerichtlich durchge-setzt werden sollen, muss zum einen eine ladungsfähige Postanschrift bekannt sein, zum anderen müssen die Personen genannt werden, die die Geschäftsleitung innehaben.

Bei vielen betrügerischen Online-Anbietern ist zu beobachten, dass diese Angaben nur unvollständig sind. Teilweise wird keine Adresse angegeben, einige Inter-netanbieter haben zwar eine Adresse, aber keine weiteren Angaben zu den Personen in der Geschäftsleitung.

Dies ist ein durchgängiges Phänomen, das wir in allen Betrugsfällen beobachten. Unseriöse Finanzdienstleister geben keine Personennamen bekannt, die ggf. in Anspruch genommen werden könnten und die Verantwortung übernehmen. Der Schutz der Anonymität ist den Tätern wichtig.

Wenn Sie also keine Namen der Geschäftsführer oder eines Vorstandes finden, empfehlen wir, keine Zahlungen zu leisten und auch von einer Geschäftsbeziehung abzusehen. Die Hintermänner solcher Internetseiten lassen sich dann nur schwer finden.

Was passiert mit meinem Personalausweis?

Viele Broker verlangen von ihren Kunden die Übersendung eines Personalauswei-ses und weitere persönliche Dokumente. Wenn Betroffene dann feststellen, dass sie einem Betrug aufgesessen sind, besteht häufig die Sorge, was mit dem Perso-nalausweis passiert.

Aktuell haben wir noch nicht die Erfahrung gemacht, dass die nicht seriösen Online-Broker Personalausweise der Kunden für einen Identitätsmissbrauch nutzen. Aller-dings ist eine solche Gefahr nicht auszuschließen. Wir empfehlen daher Kunden von betrügerischen Brokern, sehr genau auf ungewöhnliche Zahlungen zu achten und regelmäßig die Kontoauszüge zu überprüfen.

Zwar lässt sich theoretisch der Broker auffordern, die Daten aus dem Personalausweis zu löschen. Allerdings wird eine solche Aufforderung bei Betrügern wenig Wir-kung zeigen.

Wie kann ich nun mein Geld zurückholen?

Sie müssen sich entscheiden, ob Sie dem Broker ST24ONLINE weiter vertrauen wollen oder professionelle Unterstützung in Anspruch nehmen wollen. Nach unserer Erfahrungen ist es neben allen Emotionen und Enttäuschungen über ST24ONLINE sachgerecht und zielgerecht zu reagieren.

Wir unterstützen Sie gern und helfen Ihnen, Ihr Geld zurückzuholen. Nutzen Sie unsere Erfahrung und nehmen Sie mit uns unter kanzlei@recht-freundlich.de Kontakt auf. Sie erhalten unverzüglich eine Rückmeldung.


2% unseres Gesamtumsatzes spenden wir an die Welthungerhilfe
 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

2 Kommentare zu “ST24ONLINE Anlagebetrug? Rechtsanwalt einschalten!
  • 16. November 2021 um 14:38 Uhr

    Sehr geehrter Herr Feil

    Ich habe ein Problem mit dem Kryptobroker Falcoon dort hatte meine Mutter mehrere 100 Euro investiert. Ich hatte die Zugänge für Falcoon geändert. Leider standen die investierten Beträge schon nach dem ersten einloggen zwar in seinem Konto haben aber den Vermerk gesperrt enthalten. Auf Email gab es keinerlei Reaktionen und mittlerweile ist die Webseite abgeschaltet worden. Ich habe nun mehrere Beiträge gelesen in denen viele Anleger Anzeige erstattet haben oder sich zu einer Sammelklage zusammengeschlossen haben. Welche Möglichkeiten gibt es an die von meiner Mutter investieren Beträge zukommen?

    Mit freundlichen Grüßen
    Gerd Schmidt

    • 16. November 2021 um 16:01 Uhr

      Guten Tag Herr Schmidt,

      Falcoon ist mir bisher als Broker nicht bekannt. Dass jedoch eine einfache Auszahlung nicht möglich ist, spricht für einen Anlagebetrug. Nehmen Sie keine weiteren Einzahlungen vor.

      Bei Trading-Betrug empfiehlt sich eine sog. Sammelklage meist nicht, sondern eine andere Vorgehensweise. Hierzu schicke ich Ihnen eine Mail.

      Mit freundlichen Grüßen
      Rechtsanwalt Thomas Feil

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Cookies werden von unserer Seite nur gesetzt, wenn Sie akzeptieren anklicken. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen