Ist Luxtrade Group oder Monolux Trade Group vertrauenswürdig? Scam? Betrug?

Lesezeit: ca. 5 Minuten

Der Finanzdienstleister Luxtrade Group oder Monolux Trade Group wird im Zusammenhang mit Broker-Betrug genannt. Von der Polizei wird uns in Gesprächen bestätigt, dass diese Straftaten vielfach auftreten. Über Werbeanzeigen werden Kunden “geködert”, am Anfang klingt alles glaubwürdig und seriös, dann ist das investierte Geld weg.

Wenn Sie Geld bei der Firma Luxtrade Group oder Monolux Trade Group angelegt haben, müssen Sie schnell reagieren. Vermutlich haben Sie es mit nicht-seriösen Anbietern zu tun und Ihr Geld sollte schnell gesichert werden. Wichtig für Sie zu wissen::

Kein seriöser Broker fordert von Ihnen Steuern, die nicht ans Finanzamt zu zahlen sind, sondern an den Broker geleistet werden sollen. Wenn Sie eine solche Aufforderung erhalten, müssen Sie von einem Betrug ausgehen und sich professionelle Hilfe holen.

Geld investieren wie Prominente

Internetnutzer werden mit manipulierten Berichten auf Trading-Plattformen wie Luxtrade Group oder Monolux Trade Group gelockt. Miroslav Klose tätigt so große Kryptowährungs-Anlagen oder Robert Habeck lässt sogar professionelle Vermögensverwalter zittern, so die angeblichen Zitate der Scammer. So kann angeblich Geld verdienen.

wird mit Schlagzeilen und Behauptungen wie “das hast du noch nie gesehen” geworben. Klickt dann der später Geschädigte auf die Anzeige, kommt man auf eine Internetseite mit überzeugenden Erfahrungsberichten , wie Prominente innerhalb kürzester Zeit ganz viel Geld generiert haben.

Die derzeitige mediale Aufmerksamkeit um Kryptowährungen wird von den Täterinnen und Tätern eingesetzt, um Nutzer anzusprechen. Auf den Webseiten finden sich dann ansprechende Videos und Bildausschnitte, die das Vertrauen der unbedarften Nutzer gewinnen sollen.

Der Erstkontakt mit dem Betrug erfolgt häufig über angebliche Webpräsenzen von ARD, ZDF oder n24. Dies sind unter Zuhilfenahme von Profis angefertigte fakes, die einzig durch die falsche Internetadresse im Browser zu erkennen wären.

Die Interessenten werden zu schnellem Handeln aufgefordert, da die Anmeldung zu der jeweiligen Handelsplattform nur kurze Zeit möglich ist. Die Anmeldung ist dann häufig der Beginn des Unglücks.

Anlagebetrug und das deutsche StGB (Strafgesetzbuch)

Im Strafgesetzbuch gibt es einen ausdrücklichen Straftatbestand “Kapitalanlagebetrug” in § 264a Strafgesetzbuch (StGB). So wollte der deutsche Gesetzgeber eine “Risikoerkenntnis” für Betrüger schaffen und eine staatliche Verfolgung des Kapitalanlagebetruges ermöglichen. Die Ermittlungen werden im Betrugsfall von der zuständigen Polizeistelle und den Staatsanwaltschaften geführt..

Explizit steht im Gesetz: “Wer im Zusammenhang mit 1. dem Vertrieb von Wertpapieren, Bezugsrechten oder von Anteilen, die eine Beteiligung an dem Ergebnis eines Unternehmens gewähren sollen, oder 2. dem Angebot, die Einlage auf solche Anteile zu erhöhen, in Prospekten oder in Darstellungen oder Übersichten über den Vermögensstand hinsichtlich der für die Entscheidung über den Erwerb oder die Erhöhung erheblichen Umstände gegenüber einem größeren Kreis von Personen unrichtige vorteilhafte Angaben macht oder nachteilige Tatsachen verschweigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.”

Wie kann ich richtig gegenüber Luxtrade Group oder Monolux Trade Group reagieren?

Wir raten Ihnen, sich über den Broker Luxtrade Group oder Monolux Trade Group im Internet zu informieren, beispielsweise in diesem Blogbeitrag.. Gibt es gute Gründe, Luxtrade Group oder Monolux Trade Group das Vertrauen zu entziehen, brauchen Sie Hilfe durch zielgerichtet tätige Spezialanwälte, die sich mit betrügerischen Online-Brokern auskennen.

Nutzen Sie die Möglichkeit einer kostenlosen Ersteinschätzung Ihres Falls und nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Unsere Kontaktmöglichkeiten sind per Telefon unter 0511/4739060 oder per E-Mail an kanzlei@echt-freundlich.de. Für Anrufe aus aus der Schweiz oder Österreich wählen bitte die 00495114739060. Wir helfen Geschädigten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Welche Maßnahmen ergreifen Finanzaufsichtsbehörden?

Es existieren EU-weit mehrere Finanzaufsichtsbehörden. Zu diesen gehören beispielsweise die BaFin, die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, die FCA, die britische Finanzaufsicht, und die FMA, die österreichische Finanzmarktaufsicht. Von den europäischen Aufsichtsbehörden werden regelmäßig Warnmeldung über scamhafte Trading-Dienstleister öffentlich zugänglich gemacht.

Leider erleben wir die Aufsichtsbehörden als langsam und wenig erfolgsverbuchend. Die Warnmeldungen erreichen die Geschädigten verspätet und wirksame Maßnahmen, wie das Sicherstellen von Girokonten, passiert nicht. So wächst ein “Schutzraum” für Täterinnen und Täter und diese müssen kaum behördliche Sicherstellungen fürchten.

Sind Sammelklagen gegen Anlagebetrüger anzudenken?

Im Internet finden sich an verschiedenen Stellen Berichte von aus den angloamerikanischen Jurisdiktionen berühmten Sammelklagen gegen kriminelle Trading-Portale. Leider haben diese Erfahrungsberichte keinen belastbaren prozessualen Hintergrund. Sammelklagen sind kein empfehlenswertes rechtliches Vorgehen, um gegen Betrüger Wirkung zu erzielen. Dies gilt auch für Luxtrade Group oder Monolux Trade Group.

Eine Sammelklage kann nur Chancen auf Resultate verzeichnen, wenn auch die Anschrift des Brokers bekannt ist. Zwar werden teilweise Adressen sonstwo auf der Welt auf den Internetpräsenzen mitgeteilt. Anzutreffen sind da die Scammer aber nicht. Bei unserer rechtlichen Bearbeitung führen wir aber alle uns zugänglichen Informationen zu den jeweiligen Betrügern zusammen und setzen diese entsprechend ein.

Beliebte “financial products” auf Betrüger-Plattformen

Viele Scammer und Betrüger verwenden den Hype um Bitcoin, Ethereum und Co., um neue Kunden anzuziehen. Viele wissbegierige Neuanleger lesen die Nachrichten über die drastischen Steigerungen und Finanzmöglichkeiten bei Bitcoin und anderen bekannten Kryptos und wollen auch damit Geld verdienen.

Auf den einschlägigen Websites wird auf gewinnversprechende Tradingchancen mit CFD, Währungen und Rohstoffen aufmerksam gemacht. Stets kann in kurzer Zeit sehr viel Geld eingenommen werden. Diese Versprechen sollten vorsichtig machen.

Mit erfahrenen Anwalt gegen Luxtrade Group oder Monolux Trade Group vorgehen

gehen Sie mit uns gegen Betrüger vor und setzen Sie Ihre Ansprüche gegen Luxtrade Group oder Monolux Trade Group durch. Wir agieren über die Landesgrenzen hinweg und sind es gewohnt, mehrsprachig zu kommunizieren. So können wir auch die verschiedenen europäischen Aufsichtsbehörden kontaktieren. Eine Kontaktaufnahme per E-Mail unter kanzlei@recht-freundlich.de ist jederzeit möglich. Auch könen Sie uns telefonisch kontaktieren: 0511/4739060.

Wir lassen Ihnen kurzfristig eine kostenlose Ersteinschätzung mit möglichen Maßnahmevorschlägen zukommen. Sie entscheiden dann, wie es weitergeht. Holen Sie Ihre Geld von Luxtrade Group oder Monolux Trade Group zurück!

Sie erhalten eine kostenlose Ersteinschätzung. Dann können Sie entscheiden, ob Sie uns mit der Geltendmachung Ihrer Forderungen beauftragen wollen.


2% unseres Gesamtumsatzes spenden wir an die Welthungerhilfe
 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

2 Kommentare zu “Ist Luxtrade Group oder Monolux Trade Group vertrauenswürdig? Scam? Betrug?
  • 22. November 2021 um 14:30 Uhr
    Hein says:

    Ich habe vor einer Woche ein Konto bei der luxtrade group eröffnet und don 250 Euro eingezahlt. Bereits einen Tag später habe ich mittels Mail mitgeteilt, daß ich dieses Konto kündigen möchte, habe jedoch bis dato keine schriftliche Reaktion erhalten, lediglich einen Anruf, mit der Bitte meine Verifizierung für das referenzkonto abzuschließen. Auf der Plattform habe ich alle Positionen geschlossen und verzeichnete nun eine Einzahlung vom Handelsroboter als Profit in Höhe von 1200, -. Ich erbitte hilfe um diese Konto und alle damit verbunden Verpflichtungen zu kündigen.

    • 22. November 2021 um 15:19 Uhr

      Guten Tag,

      zu Luxtrade Group habe ich bisher noch keine Erfahrungen in der Fallbearbeitung, allerdings erhalten wir vermehrt Anfragen und Fallschilderungen. Diese ähneln sich. Es kommt stets zu Problemen bei der Auszahlung. Dies spricht für einen Trading-Betrug und sollte daher entsprechend juristisch begleitet werden.

      Mit freundlichen Grüßen
      Rechtsanwalt Thomas Feil

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Cookies werden von unserer Seite nur gesetzt, wenn Sie akzeptieren anklicken. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen