Ist 121Coinx vertrauenswürdig? Scam? Betrug?

Lesezeit: ca. 3 Minuten

Haben Sie Geld bei dem Finanzdienstleister 121Coinx angelegt? GIbt es Probleme bei der Auszahlung von Gelder? Vermutlich sind Sie nichtder einzige Investor, der Schwierigkeiten mit 121Coinx hat. Auch andere Betroffene erzählen uns von Problemen mit Gewinnen und eingezahlten Beträgen.

Betrügerische Finanzdienstleister kommen über Social Media

Alle Werbekanäle werden von den Betrügern genutzt, um mit Kunden in Kontakt zu treten. Dies gilt insbesondere für Social-Media. Über Facebook oder Instagram werden interessierte Geldanleger gesucht. Es finden sich aber auch Werbeanzeigen auf stark frequentierten Webseiten wie bild.de.

Der Internetauftritt der Broker ist professionell gemacht und gut designt. 121Coinx hat ebenfalls einen gut gestalteten Webauftritt und lockt so die Kunden in die Falle. Wichtig ist aus Sicht der Täter ein schneller persönlicher Kontakt. So lassen sich Kunden am besten überzeugen.

Im ersten Telefonat lotet die Mitarbeiterin oder der Mitarbeiter des Brokers 121Coinx geschickt und gezielt aus, wann Sie bereit wären, eine erste Investition zu tätigen. Der Broker 121Coinxhat nur das eine Ziel, eine erste Geldsumme als Anlage zu bekommen.

Typische Finanzprodukte für Scammer

Viele Scammer und Betrüger missbrauchen den regelrechten Tradingwahn um die Kryptowährungen, um unerfahrene Investoren anzuwerben. Viele interessierte Neuinvestoren lesen die Nachrichten über die extremen Steigerungen und Renditemöglichkeiten bei den digitalen Coins und wollen auch damit Geld verdienen.

Auf den Internetseiten wird auf kursstarke Handelsmöglichkeiten mit Hebelprodukten und Rohstoffwetten hingewiesen. Langjährige Kapitalexpertise und “schnelles Geld” wird häufig auf betrügerischen Webseiten versprochen. Auch das Vorzeigen von Preisen und Zertifizierungen gehört zum Repertoire der Täter.

Anlagebetrug und Strafgesetzbuch

In § 264a Strafgesetzbuch (StGB) wird der Betrug mit Kapitalanlagen unter Strafe gestellt.. Diese Art des Betruges soll gezielt unterbunden werden. Das jedenfalls wünscht sich die Gesetzgebung. Daneben sind Geldwäschevorschriften oft für Betrugsfälle relevant..

Bestraft wird besonders das Stillschweigen hinsichtlich riskanter Tatsachen oder das Anführen falscher wünschenswerter Angaben. Solche rechtswidrige Praktiken müssen gegenüber einer größeren Anzahl von Personen wirken und die Entscheidung der Betroffenen über den Zu- oder Verkauf von Finanzprodukten beeinflussen. Wie kommen die Broker an ihre Kunden? Den meisten Scammern/Scam-Brokern , bei den Internetsuchmaschinen, z.B. bei dem führenden Anbieter Google, bei den wichtigen Suchbegriffen auf die Spitzenpositionen zu gelangen. Nicht selten sind die Websites häufig nicht vertrauenswürdig genug und nicht ausreichend informativ genug, darüber hinaus drängen sich überviele relevante Internetseiten um die vorderen Positionen in den Internetsuchmaschinen bei werberelevanten Keywords wie “Geld sicher investieren” oder „Bitcoin“.

Um ihre “Anleger” zu erreichen, nutzen betrügerische Trading-Plattformen momentan insbesondere Soziale Netzwerke wie Instagram oder Tinder. Erfahrungsgemäß werden auch Werbeflächen auf vertrauenswürdigen Internetseiten wie spiegel.de oder bild.de gebucht. Auch ein Kontakt mit „Investment-Beratern“ kann als Weg verwendet werden, um Kunden zu manipulieren. Bei dieser Art des Kundenfangs sind vermehrt sprachliche Probleme zu vermerken, insbesondere wenn die Kommunikation in Deutsch durchgeführt wird.

Impressum gibt interessante Informationen

Der deutsche und auch der europäische Gesetzgeber hat festgelegt, dass ein gewerblicher Webauftritt ein Impressum veröffentlichen muss. Auch der Internetauftritt von 121Coinx muss ein Impressum zeigen. Webseiten ohne Impressum sind vielfach ein Hinweis auf betrügerische Aktivitäten. Das muss nicht immer letztendlich so sein, ist aber doch wiederholt zu beobachten.

Zu einem gesetzeskonformen Impressum gehört die Veröffentlichung einer Geschäftsadresse. Die Nennung eines Postfaches entspricht nicht dem Gesetz. Damit will der Gesetzgeber erreichen, dass behördliche Maßnahmen und gerichliche Zustellungen überhaupt möglich sind. Auch ist im Impressum anzugeben, wer die Geschäftsführung innehat. So kann die Geschäftsführung auch persönlich belangt werden.

Joint Account

Teilweise haben wir erlebt, dass die Broker sich als Ehepartner des Kunden aus-geben, um eine angeblich oder tatsächliche Zugriffsmöglichkeit auf Handelskonten zu erlangen. Dann besteht die Schwierigkeit, dass der Ansprechpartner des Bro-kers nicht mehr von Handlungen ausgeschlossen werden kann.

Nach deutschem Recht entsteht eine Bevollmächtigung. Mit anderen Worten: Es ist dann die Frage, wem letztendlich das Guthaben auf dem Handelskonto gehört. Es ist dann nicht mehr so einfach, ohne Zustimmung des weiteren Inhabers des Joint Accounts Gelder auszahlen zu lassen.

Wie kann ich nun mein Geld zurückholen?

Mit uns können Sie gegen den Finanzdienstleister 121Coinx vorgehen. Eine kurze E-Mail mit Stichworten zu Ihrem Fall an kanzlei@recht-freundlich.de und Angaben zu der investierten Summe, und schon kann eine Kontaktaufnahme erfolgen.

Sie erhalten eine kostenlose Ersteinschätzung. Dann können Sie entscheiden, ob Sie uns mit der Geltendmachung Ihrer Forderungen beauftragen wollen.


2% unseres Gesamtumsatzes spenden wir an die Welthungerhilfe
 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Cookies werden von unserer Seite nur gesetzt, wenn Sie akzeptieren anklicken. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen