Geld zurück von Keyfunders? Anlagebetrug?

Lesezeit: ca. 5 Minuten

Haben Sie Geld bei dem Finanzdienstleister Keyfunders angelegt? Gibt es Schwierigkeiten bei der Auszahlung von Gelder? Dann sind Sie vermutlich nicht der einzige Investor, der Schwierigkeiten mit Keyfunders hat. Auch andere Betroffene berichten uns von Auseinandersetzungen um Gewinne und eingezahlten Beträgen. Falls Sie Gelder bei Keyfunders eingezahlt haben, sollten Sie wachsam sein.

Es ist nicht auszuschließen, dass sich dieser Broker als Anlagebetrug entpuppt. Falls Ihre Geldanlage nicht ausgezahlt wird, sollten Sie unverzüglich die notwendigen Schritte durchführen. Unsere Anwaltskanzlei ist auf betrügerische Maschen des Anlagebetrugs hochspezialisiert und hilft Mandantinnen und Mandanten bundesweit, Geld zurück zu führen, wenn nicht seriöse Broker eine ordnungsgemäße Auszahlung nicht durchführen.

  1. Mailen Sie uns unverbindlich Ihre Fallkonstellation mit Keyfunders2. Benennen Sie am besten auch Personen, mit denen Sie persönlichen Kontakt bei Keyfunders hatten
  2. Sie kriegen von uns eine kostenfreie Ersteinschätzung
  3. Falls wir positive Chancen erblicken, Geldsummen zurück zu holen, helfen wir Ihnen gern sofort.

Sehr wichtig ist, dass Sie bei der Trading-Plattform Keyfunders keine zusätzlichen Überweisungen machen, bis nicht klar ist, ob ein Betrug anzuerkennen ist oder nicht. Den meisten Scammern/Scam-Brokern ist es nicht möglich, bei den Internetsuchdiensten, z.B. bei Google, bei den entscheidenden Suchbegriffen auf die Spitzenpositionen zu gelangen.

Zum einen sind die Internetseiten häufig nicht reif genug und nicht gut recherchiert genug, zum anderen drängen sich sehr zahlreiche eingehend recherchierte Internetseiten um die vorderen Trefferlistenplätze in den Suchdiensten bei höchstrelevanten search words wie “Kapitalanlage” oder “Kryptowährungen”. Um ihre “Anleger” zu kontaktieren, verwenden Scammer derzeit insbesondere Soziale Netzwerke wie Instagram oder Tinder.

Unserer Erfahrung nach werden auch Werbeanzeigen auf geschätzten Internetseiten wie spiegel.de oder bild.de gesetzt. Auch eine Kommunikation mit „Investment-Beratern“ kann als Mittel verwendet werden, um Kunden zu betrügen. Bei dieser kriminellen Masche sind unserer Erfahrung nach sprachliche Schwierigkeiten festzustellen, insbesondere wenn die Kommunikation in Deutsch vonstatten geht.

Unsere Erfahrungen mit Keyfunders!

Für Investoren und Anleger ist wichtig zu wissen, ob Sie dem jeweiligen Online-Broker vertrauen können. Es gibt nach unserer Erfahrung verschiedene Indizien, die misstrauisch machen sollten. Ein wesentliches Indiz sind Informationen zum Geschäftssitz.

Nach unseren Informationen ist der Geschäftssitz First Floor , First Saint Vincent Bank , LTD Building , James Street Kingstown , St Vincent and the Grenadines.

Ist der Geschäftssitz außerhalb von Europa, wird es häufig schwierig, direkt gegen den Broker rechtlich vorzugehen. Dann sind andere Maßnahmen zu ergreifen, um rechtlich zielführend zu agieren.

Den Auftritt im Web von Keyfunders haben wir uns als spezialisierte Kanzlei mit der “juristischen Brille” genau angesehen. Jedes Unternehmen muss nach den gesetzlichen Vorschriften in Europa ein Impressum veröffentlichen. Impressum? Fehlanzeige. Dies bedeutet, dass es sich kaum um einen seriösen Broker handeln kann. Dies ist nach unserer Erfahrung ein Anlass, hellhörig zu werden. Die Trading-Plattform hält sich nicht an die gesetzlichen Regeln.

Warnmeldung der Behörden zu dieser Trading-Plattform veröffentlicht? Kapitalanlagebetrug?

Für die Trading-Plattform Keyfunders liegen Warnmeldungen von Finanzaufsichten vor. Die warnenden Hinweise können Sie als geschädigte Person auf folgenden Webseiten prüfen: https://www.cnmv.es/Portal/ResultadoBusqueda.aspx?tipo=1&nombre=keyfunders.io/

Mit der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Abkürzung BAFin) soll sichergestellt werden, dass das Finanzsystem integer und stabil ist. Bankkunden und Investoren sollen dem Finanzsystem Vertrauen schenken können.

Mit über 2.000 Beschäftigten ist die BaFin eine der großen Behörden in Deutschland. Die Behörde hat ihren Sitz in Frankfurt und Bonn.

Äußerungen über den Broker Keyfunders

Es werden auf häufig genutzten Plattformen Erfahrungsberichte über Keyfunders veröffentlicht. Positiven geschilderte Erfahrungen darf mit Vorsicht begegnet werden. Viele betrügerische Plattformen investieren viel Zeit und Geld in die Generierung von positiven Erfahrungsberichten. Daher sollten man sich als Investor nicht von positiven Bewertungen fehlleiten lassen. Möglich ist, dass weitere Erfahrungen im Netz auffindbar sind.

Wir haben verschiedene negative Einträge entdeckt. Es gibt eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass diese Bewertungen von betroffenen Anlegern stammen, die Probleme mit dem Broker hatten oder haben.

Zu beachten sind wie wir meinen u.a. folgende Erfahrungen anderer Nutzerinnen und Nutzer zu der Trading-Plattform die wir kurz zusammengefasst präsentieren: “Leider bin auch ich bei dieser Website in eine negative Situation geraten. Mein Broker D.M. wollte immer mehr Geld von mir und eine von mir verlangte Auszahlung ist leider nie erfolgt. Ich bin sicher, dass ich mein Geld nie wieder zurückbekomme”.

Diese Erfahrungen anderer sollten Investoren beachten und bei allen weiteren Planungen berücksichtigen.

Kann ich dem Finanzdienstleister Keyfunders nun vertrauen?

Aufgrund der aufgezeigten Recherchen und Einschätzung können wir aktuell nicht dazu raten, bei dem Broker Keyfunders Geld zu investieren. Es gibt verschiedene Aspekte, die Anlass für Vorsicht geben. Bei den vielenAngebote auf dem Markt empfehlen wir Ihnen, sich an einen anderen Anbieter zu wenden.

Wenn Sie bereits Geld bei Keyfunders investiert haben und Ihre Gelder nicht freigegeben werden, geben wir Ihnen nachfolgend Informationen, wie Sie wieder an Ihr Geld kommen.

Der Broker Keyfunders reagiert nicht auf Anfragen. Erfahrungsberichte bestätigt?

Wenn Ihr Wunsch nach Auszahlung von Beträgen ignoriert wird, sollten Sie sich anwaltliche Unterstützung holen.Bei Anlagebetrug muss unverzüglich gehandelt werden.

Weitere wichtige Erfahrungsberichte für Anleger

Viele betrügerische Broker nutzen folgendes Muster, ob an Ihr Geld zu kommen: Der Start ist eine Summe von 250 EUR. Dieser Betrag wird “erfolgreich” angelegt. Viele Investoren sind beeindruckt, denken an die ansonsten eher geringen Zinsen und sind bereit, weitere Einzahlung vorzunehmen.

Die Probleme starten, wenn Auszahlungen gefordert werden und geleistet werden sollen. Es wird argumentiert, dass vor einer Auszahlung Steuer in erheblicher Höhe eingezahlt werden müssen und das aus dem aktuellen “Anlageprojekt” keine Gelder abgezogen werden können. Erleben Sie solche Argumentation, sollten Sie vorsichtig sein. Möglicherweise werden Sie abgezockt.

Spezialisierte Anwälte gegen den Broker Keyfunders

Wir helfen Anlegern im gesamten Bundesgebiet, Österreich und der Schweiz, um aktiv gegen den Broker Keyfunders vorzugehen und Ihre Forderungen einzutreiben.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme per E-Mail unter kanzlei@recht-freundlich.de. Wichtig ist bei einer Kontaktaufnahme die Angabe, bei welchem Broker Sie Eurobeträge angelegt haben und wie hoch die investierte Summe ist. Wir stehen für eine telefonische Kontaktaufnahme ebenfalls zur Verfügung. Sie erreichen uns unter der Telefonnummer +49 511 4739060.

Ein Hinweis zu Rechtsschutzversicherungen: In den AGB der Rechtsschutzversicherungen sind Versicherungsleistungen für Geschäfte mit Brokern ausgeschlossen, sodass für rechtliche Konflikte mit betrügerischen Brokern nicht mit einer Deckungszusage gerechnet werden kann.

Nutzen Sie unsere Erfahrung im Umgang mit betrügerischen Brokern. Wir helfen Ihnen gern, um erfolgreich gegen Keyfunders zivil- und strafrechtlich vorzugehen.


Wir sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig
2% unseres Gesamtumsatzes spenden wir an die Welthungerhilfe
 

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

2 Kommentare zu “Geld zurück von Keyfunders? Anlagebetrug?
  • 8. Februar 2022 um 12:10 Uhr
    Oliver Pajatakis says:

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe bei Keyfunders Geld angelegt und weder die Einlagen noch den Gewinn ausbezahlt bekommen.
    Fallbeschreibung:
    1. Erstkontakt mit einem Herrn Dr. Alle nach Registrierung .
    2. Einzahlung und Rücküberweisung einer kleineren Summe .
    3. Einzahlung bei Kraken eines Inwestbetrages von 1300,00 EUR.
    4.Nach augenscheinlichem Kurserfolg erhöhen der Inwestsumme auf 35000,00 EUR.
    5.Bei einer Gewinnhöhe von 263000,00 EUR Auszahlung in die Wegegeleitet.
    6. Steuern beglichen von 19500,00 EUR.
    7.Maklergebühren beglichen von 18500,00 EUR.
    8. Plötzliches erkranken des Maklers Dr. Allen.
    9.Neue Kontaktaufnahme an mich durch einen Herrn Novak.
    10.Begleichen von Differenzbeträgen von 2400,00 EUR an die Börsenaufsicht.
    11.Alle Transaktionen wurden an eine Bank überwiesen der Fidorbank mit dem Verwendungszweck : AA77 N84G A3M5 5ETQ kraken.com.
    Seit dieser Zeit keine weiteren Zahlung geleistet.

    Nun bleibt die Frage ob sie bei dieser Fallkonstelation eine reelle Change sehen und zu welchem Preis sich dieses verwirklichen lässt.
    Über ein Unverbindliches Angebot würde ich mich freuen.

    Mit freundlichen Grüßen.
    O.Pajatakis

    • 8. Februar 2022 um 12:30 Uhr

      Sehr geehrter Herr Pajatakis,

      ich habe Ihnen gerade direkt eine Mail zukommen lassen mit weiteren Informationen zu Keyfunders.

      Mit freundlichen Grüßen
      Thomas Feil

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Cookies werden von unserer Seite nur gesetzt, wenn Sie akzeptieren anklicken. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen