Erfahrungen mit GrahamFE, Anwalt hilft

Lesezeit: ca. 4 Minuten

In Informationen, die uns übermittelt wurden, wird beschrieben, dass der Finanzdienstleister GrahamFE Geldanlagen nicht auskehrt, sondern statt dessen neue Zahlungen mit unterschiedlichen Begründungen verlangt.

Sind die Namen meiner Ansprechpartner echt?

Die Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner des Brokers haben fantasievolle Namen, die aber alle nicht echt sind. Dies wissen wir aus verschiedenen polizeilichen Ermittlungen. In solchen Ermittlungen wird zunächst versucht, anhand der angegebenen Namen Täter ausfindig zu machen.

Ergebnisse werden bei den polizeilichen Ermittlungen selten erzielt, da die Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner mit gefälschten oder gestohlenen Identitäten unterwegs sind. Teilweise sind die Namen einfach erfunden.

Kunden erhalten als “vertrauensbildende Maßnahme” teilweise den Personalausweis übermittelt. Dies ist aber keine höhere Sicherheit, da solche Ausweise gefälscht oder gestohlen sind.

Die Personalausweise, Telefonnummern oder mitgeteilten Adressen sind daher zwar für die Ermittlungen wichtig, häufig aber nicht der direkte Weg zu den Tätern. Es braucht vertiefte Nachforschungen und Ermittlungen der Polizei.

Welche Erfahrungen mit GrahamFE finden sich in Bewertungen?

Wie bei anderen Internetrecherchen auch, sollten Bewertungen über GrahamFE, die negative Erfahrungen beschreiben, nicht ignoriert werden. Vermutlich suchen Sie auch bei der Anschaffung eines Toasters oder eines Wasserkochers auf den einschlägigen Portalen nach unerfreulichen Erfahrungsberichten.

Wie in anderen Bereichen auch, verfassen viele Betrüger positive Bewertungen selbst oder lassen diese von einschlägigen Dienstleistern verfassen.

Bei negativen Bewertungen können wir davon aus, dass diese von echten Opfern verfasst wurden. Wird dort auf einen Betrug hingewiesen oder über verweigerte Auszahlungen berichtet, sollte dies ernst genommen werden.

Forderung nach Ausgleich von Verlusten

Fordern Sie eine Auszahlung gegen GrahamFE, ändert sich nicht nur die Stimmung und Atmosphäre in den Gesprächen, sondern die Täter versuchen Druck aufzubauen.. Beliebt ist unter anderem der plötzliche “Absturz” des Handelskontos. Aus heiterem Himmel sind alle Gewinne “weg” und ein hoher Verlust ist zu lesen.

Diese Verluste sind nicht echt und müssen nicht von Ihnen bezahlt werden. So wenig, wie in Betrugsfällen Ihr Geld wirklich angelegt wurde, so wenig existieren auch Verluste. Solche Drohungen müssen Sie nicht ernst nehmen.

GrahamFE kommt ohne Verträge aus

Eine Kontoeröffnung oder eine Depoteröffnung bei einer deutschen Bank erfordert verschiedene Erklärungen und Vertragsdokumente, die zu unterzeichnen sind. Daneben wird von den Finanzdienstleistern auf umfangreiche Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) verwiesen.

Anders läuft der Vertragsschluss mit Betrugsfirmen. Vertragsdokumente werden nicht unterzeichnet oder überreicht und Allgemeine Geschäftsbedingungen spielen in der Vertragsbeziehung keine Rolle. Teilweise werden AGB auch nicht auf den Internetseiten veröffentlicht.

Auch bei dem Vertragsschluss mit dem Broker GrahamFE haben sie keine Vertragsdokumente erhalten oder unterzeichnen müssen. für uns ein erstes Indiz, dass GrahamFE kein seriöser Finanzdienstleister ist. Cyber-Kapitalanlagebetrug Cybertrading-Fraud ist eine neuartige betrügerische Masche im Internet. Spätere Geschädigte werden durch Onlinemarketing, über social media oder sonstige Plattformen gezielt kontaktiert, um eine Geldsumme für eine angeblich sichere Anlageform anzulegen.

Vielfach geht es dabei um den Handel mit Kryptowährungen oder auch Rohstoffen. Kunden werden beträchtliche Gewinne versprochen.

Die Kriminellen hinter dem Geldanlagebetrug stellen eine optisch ansprechende Trading-Plattform oder Website online, auf der die “Nutzer” ihre “Gewinnentwicklungen” einsehen können.

Wenn dann Betroffene eher kleine Geldbeträge im ersten Schritt transferieren, werden häufig innerhalb kürzester Zeit sehr hohe Gewinne in der Software oder auf der Internetseite in den vorgefertigten Depots für den Geschädigten ausgewiesen.

Der Kontakt zu den Betrügern und Tätern läuft häufig über Mobilfunkrufnummern oder per E-Mail. Empfängerkonten für die jeweiligen Geldanlagen und Zahlungen sind häufig Konten im Ausland.

Start mit Demokonto

Betrüger nutzen vielfach das Angebot eines kostenfreien Demokontos. Diese Demokontos werden mit manipulierter Software betrieben. Vielleicht ist Ihnen ein solches Demokonto für Kapitalanlagen von Ihrer Bank bekannt.

In einem Betrugsfall werden Trades simuliert, so dass mehr Gewinne als Verluste entstehen. Für die Anleger entsteht das Gefühl, sie könnten erfolgreich ihr Geld vermehren.

Wenn dann Zahlungen fließen, war der betrügerische Broker erfolgreich.

Anwalt hilft Ihnen gegen GrahamFE

Sie müssen sich entscheiden, ob Sie dem Broker GrahamFE weiter vertrauen wollen oder professionelle Unterstützung in Anspruch nehmen wollen. Nach unserer Erfahrungen ist es neben allen Emotionen und Enttäuschungen über GrahamFE sachgerecht und zielgerecht zu reagieren.

Gern helfen wir Ihnen mit unseren Erfahrungen, um gegen GrahamFE vorzugehen.

Nehmen Sie mit uns unter kanzlei@recht-freundlich.de Kontakt auf und schildern Sie kurz Ihren Fall. Eine Schilderung in Stichworten ist ausreichend. Wir setzen dann alle Hebel in Bewegung, um Ihr Geld wieder zu beschaffen.


Wir sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig
2% unseres Gesamtumsatzes spenden wir an die Welthungerhilfe
 

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Consent Management Platform von Real Cookie Banner