Auszahlung von Velocity wird verweigert? Wir helfen!

Lesezeit: ca. 4 Minuten

Von der Polizei erhalten wir oft die Information, dass Broker-Betrug vielfach vorkommt. Online-Broker bezahlen mit betrügerischer Absicht Anzeigen im Internet, werben teilweise mit Prominenten, ohne Wissen der genannten Berühmtheiten, und locken mit hohen Gewinnversprechen.

Wenn Sie Einzahlungen bei dem Broker Velocity vorgenommen haben, müssen Sie schnell reagieren. Vermutlich agiert der Anbieter kriminell und Ihr Geld kann verschwinden.

Finanzprodukte auf scamhaften Plattformen

Viele Scammer und Betrüger missbrauchen den medialen Fokus um BTC und andere Kryptos, um unerfahrene Investoren anzusprechen. Manchmal ist ein “Jeder macht riesige Gewinne, nur ich nicht?” ein Motivator, sich auch auf das Abenteuer Kryptowährungen einzuschießen.

Facettenreich und neuartig klingen die Werbeaussagen der nicht echten Broker im Internet. Es wird in Geldwährungen, Rohstoffen oder BTC und andere Kryptos Kapital eingesetzt. Immer kann in nur wenigen Tagen sehr viel Geld hinzugewonnen werden. Diese Aussagen dürfen vorsichtig machen.

Demokonto als “Einstieg”

Betrüger nutzen vielfach das Angebot eines kostenfreien Demokontos. Diese Demokontos sind manipuliert. Vielleicht ist Ihnen ein solches Demokonto für Kapitalanlagen von Ihrer Bank bekannt.

In einem Betrugsfall werden Trades simuliert, so dass mehr Gewinne als Verluste entstehen. Für die Anleger verbreitet dieses Vorgehen das Gefühl, sie könnten einfach und erfolgreich Gewinne erzielen.

Wenn dann Zahlungen fließen, war der betrügerische Broker erfolgreich.

Ich ärgere mich über mich

Nicht selten wird uns bekannt, dass Betroffene von betrügerischen Brokerbanden sich für die Tatsache, dass sie einem Betrug zum Opfer gefallen sind schämen und sich daher anvertrauen. Das ist der Situation entsprechend nachvollziehbar, aber nicht empfehlenswert.

Die betrügerischen Täterinnen und Täter gehen derart geschickt vor, dass ehrlich gesagt jede/r darauf hereinfallen kann. Schämen müssen Sie sich nicht. Es ist sogar essenziell, dass Sie sich Familienangehörigen und Freundinnen/Freunden gegenüber öffnen. Sonst sind Sie allein mit der Situation und werden letztendlich handlungsunfähig. Davon würde Velocity einen Nutzen ziehen. Reden Sie daher über das, was vorgefallen ist mit jemandem.

Kapitalanlagebetrug ist ein Verbrechen

Im Strafgesetzbuch gibt es einen expliziten Straftatbestand “Kapitalanlagebetrug” in § 264a Strafgesetzbuch (StGB). Diese Art des Betruges soll gezielt verhindert werden. Das jedenfalls wünscht sich die Gesetzgebung. Daneben sind gesetzliche Normen rund um das Thema “Geldwäsche” oftmals für Betrugsfälle relevant..

Bestraft wird speziell das Schweigen bezüglich “gefährlicher” Tatsachen oder das Aufstellen unrichtiger wünschenswerter Angaben. Solche untersagte Vorgehensweisen müssen gegenüber einem größeren Personenkreis wirken und die Finanzentscheidung der Opfer des Betrugs über den Kauf oder Verkauf von Finanzprodukten beeinflussen.

Anforderungen an einen spezialisierten Anwalt gegen Velocity

Nicht jeder Anwalt kann alle Rechtsgebiete in gleicher Qualität bearbeiten. Spezialisierungen sind auch bei Rechtsanwälten wichtig.

Empfehlenswert ist die Kontaktaufnahme mit einem Anwaltder langjährige Erfahrungen im Umgang mit betrügerischen Brokern hat. Vielleicht haben Sie zu dem Broker, mit dem Sie Geschäfte gemacht haben, Informationen auf einer Internetseite gefunden. Dann hat der Anwalt bereits Erfahrungen und kann Sie gegen Velocity gezielt unterstützen.

Wir betreuen bereits seit Jahren Betroffene, die von einem Online-Broker betrogen worden sind. Dabei kommen unsere Mandanten aus Deutschland, Österreich und Schweiz.

Werbeanzeigen betrügerischer Online-Broker mit Prominente

Internetnutzer werden mit gefälschten Zeitungsartikeln auf Internetseiten gelockt. Philipp Lahm tätigt so große Investitionen oder Christian Lindner lässt “the big banks” zittern, so die Aussagen der Scammer. So dürften selbst Unerfahrene Geld verdienen.

Auf der jeweiligen Internetpräsenz wird mit Zitaten und Statements wie “Bitcoin wird bald richtig steigen” geworben. Klickt dann der Nutzer auf die Werbeanzeige, gelangt man auf eine Webseite mit wohlklingenden Erfahrungsberichten , wie bekannte Persönlichkeiten sofort ganz viel Geld generiert haben.

Nicht selten wird mit digitalen Währungen geworben. In vielen Berichterstattungen wird über die bisher nie dagewesene Wertsteigerung der letzten Monate berichtet. Untermalt mit vielen Fotos werden Nutzer regelrecht heiß gemacht.

Der Einstieg in den Betrug erfolgt manchmal über augenscheinliche Webpräsenzen von ZEIT oder spiegel. Dies sind höchst professionell erstellte Fälschungen, die einzig durch die anderslautende Internetadresse im Browser zu erkennen sind.

Der potentielle Kunde soll sich eilen, da eine Verifizierung nur in einem engen Zeitraum möglich ist. Nach der Verifizierung beginnen die Täter mit ihren Machenschaften.

Behörden-Registrierung und bei Velocity alles gut?

Finanzdienstleister, denen Sie vertrauen können, müssen bei einer europäischen Finanzaufsichtsbehörde registriert sein. In Deutschland ist die zuständige Behörde die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

Aber Vorsicht, auch Betrüger verweisen wiederholt auf angebliche behördliche Registrierungen. Schauen Sie sich die Genehmigungen genau an.

Nennt der Broker Velocity auf seinen Internetseiten keine behördliche Genehmigung, kann die Finanzaufsicht Velocity mit verwaltungsrechtlichen Maßnahmen nicht greifen.Bei europäischen Registrierungen sollten Sie prüfen, ob die Angaben “echt” sind. Wir erleben wiederholt den Verweis auf angebliche britische oder zypriotische Behördengenehmigungen, die sich dann als falsch herausstellen.

Anwalt hilft Ihnen gegen Velocity

Sie müssen sich entscheiden, ob Sie dem Broker Velocity weiter vertrauen wollen oder professionelle Unterstützung in Anspruch nehmen wollen. Nach unserer Erfahrungen ist es neben allen Emotionen und Enttäuschungen über Velocity sachgerecht und zielgerecht zu reagieren.

Wir unterstützen Sie gern und helfen Ihnen, Ihr Geld zurückzuholen. Nutzen Sie unsere Erfahrung und nehmen Sie mit uns unter kanzlei@recht-freundlich.de Kontakt auf. Sie erhalten unverzüglich eine Rückmeldung.


Wir sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig
2% unseres Gesamtumsatzes spenden wir an die Welthungerhilfe
 

Rechtsanwalt Thomas Feil in den Medien

Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*
*

Cookies werden von unserer Seite nur gesetzt, wenn Sie akzeptieren anklicken. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen