Fall Gustl Mollath aus rechtlicher Sicht (BGB, StGB)

Derzeit geistert ein unheimlicher Fall durch die deutsche Medienlandschaft. Es geht um die psychiatrische Unterbringung des Herrn Gustl Mollath, der seit 2003 von der bayerischen Justiz seit Jahren festgehalten wird. Zu seiner zwangsweisen Unterbringung führten damals seine wirren Thesen um mögliche Schwarzgeldgeschäfte der HypoVereinsbank (HVB) sowie der Vorwurf seiner Frau, er habe sie gewürgt. Kritiker sahen die Beweise für diesen Vowrurf als zu gering an und halten seine Äußerungen zu den Bankgeschäften sogar für zutreffend – obwohl ihm die Justiz paranoide Gedankengänge unterstellte. Wir wollen im folgenden juristisch untersuchen, welche rechtlichen Möglichkeiten der zwangsweisen Unterbringung das Gesetz vorsieht und …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen