ZPÜ verlangt Auskunft und Vergütung

Die ZPÜ (Zentralstelle für private Überspielungsrechte) fordert momentan Hersteller, Händler und Importeure von PCs (mit und ohne Brenner) unter Fristsetzung dazu auf, Auskunft über die im Inland veräußerten oder in den Verkehr gebrachten Produkte zu erteilen. Es geht vorliegend um die Zeitspanne von Anfang 2009 bis Ende 2010. Als Rechtsgrundlage zieht die ZPÜ für ihre Auskunfts- und Vergütungsansprüche den § 54 UrhG heran. In der ZPÜ sind gesamthänderisch u.a.  folgende bekannte Verwertungsgesellschaften verbunden: –          GEMA (Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte) –          VG Wort (Verwertungsgesellschaft Wort) –          VG Bild-Kunst (Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst) Die ZPÜ hat dabei das Ziel, etwaige …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen