Neue Widerrufsbelehrung – Handlungsbedarf für Onlinehändler

Am 26.05.2011 wurden vom Bundestag Änderungen zum Widerrufsrecht im Rahmen des Fernabsatzrechts beschlossen. Es gilt nunmehr eine veränderte Widerrufsbelehrung. Nach der neuen Widerrufsbelehrung ist ein Wertersatz nur dann zu leisten, wenn ein Verbraucher die Ware in einer Art und Weise genutzt hat, die über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinaus geht. Außerdem ist es notwendig, dass der Verbraucher vorher auf die Wertersatzpflicht hingewiesen worden ist und daneben auch über sein Widerrufs- und Rückgaberecht belehrt wurde. Nur wenn all diese Belehrungen und Informationen zusammenkommen und eine übermäßige Nutzung der Ware erfolgte, kann es überhaupt erst zu einem Wertersatz …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar