Verteidigungsmöglichkeiten in der Zwangsvollstreckung

Die Zwangsvollstreckung ist die staatliche Rechtsverwirklichung in Form von Zwang (Beschlagnahme, Pfändung, Versteigerung etc.). Dem Gläubiger soll somit die Befriedigung seiner Ansprüche ermöglicht werden, ohne Selbstjustiz üben zu müssen. Dabei regelt die ZPO (Zivilprozessordnung) genaustens, wie eine Zwangsvollstreckung vorzunehmen ist und wie der Schuldner – also derjenige, in dessen Vermögen vollstreckt wird – sich verteidigen kann. Dabei müssen drei Zeitpunkte beachtet werden: das Verfahren vor dem Gericht (welches letztendlich zum Vollstreckungstitel führt), die Vollstreckung selbst und der Zeitpunkt nach der Vollstreckung. Im folgenden wollen wir für den Zeitpunkt der Vollstreckung selbst aufzeigen, wie sich der Schuldner oder auch Dritte …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Schreibe ein Kommentar