Spam-E-Mails mit falschen Jobangeboten

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) warnt vor unseriösen E-Mails in denen Jobsuchende lukrative Stellen versprochen werden. Als Anprechpartner werden Firmen im Ausland genannt. Die Absender sind nicht zu ermitteln, teilte die Bundesagentur für Arbeit mit. In den Spam-E-Mails werde etwa behauptet: “Ihre Kontaktder erhielten wir von der Agentur für Arbeit, bei der Sie als Bewerber registriert sind.“ Die Arbeitsagentur weist daraufhin, dass sie derartige Spammails nicht versende. Die Mails hätten offenbar das Ziel an die Daten der Adressaten zu kommen. Möglicherweise enthielten die Mails auch Viren oder Trojaner. Die Agentur rät dazu, unaufgefordert erhaltene Nachrichten, die einen Job versprechen, zu löschen.

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Haftung für Computerviren

PC-Viren gehören zu den großen Plagen der Informationstechnologie. Nicht nur, dass ständig neue Viren entdeckt und damit bekämpft werden müssen, auch die Schäden, die durch Viren angerichtet werden, erreichen Millionenbeträge. Im Geschäftsbetrieb, aber auch in den Privathaushalten stellt sich zunehmend die Frage nach der Haftung für Schäden, die durch Computerviren angerichtet werden.  Das Landgericht Kleve hat in einer länger zurückliegenden Entscheidung (Az.: 7 O 17/95) zu der Frage der Haftung für Computerviren Stellung genommen. Zusammen mit einer Entscheidung des Bundesgerichtshofes (BGH) vom 2. Juli 1996 (Az.: X ZR 64/96) soll die aktuellen Rechtslage der Haftung für Computerviren dargestellt werden. …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar