Google durch Verbraucherzentrale abgemahnt – Impressumspflicht möglicherweise verletzt

Nahezu jedem Websitenbetreiber ist die Impressumspflicht aus § 5 TMG bekannt, nach diesem Paragraphen müssen Diensteanbieter, die Dienste gegen ein Entgelt anbieten, eine Vielzahl von Informationen für den Nutzer der Website bereithalten (so unter anderem Name und Anschrift, Kontaktmöglichkeit etc.). Gem. § 5 Abs. 1 Nr. 2 TMG müssen insbesondere vorliegen: “Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme und unmittelbare Kommunikation mit ihnen ermöglichen, einschließlich der Adresse der elektronischen Post (…)”. Das Google Impressum Google hat im eigenen Impressung zwar eine Kontaktmöglichkeit per Email genannt, allerdings wird jede an diese Email-Adresse geschriebene Mail nicht menschlich bearbeitet. Es erfolgt viel mehr …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar