Streichpreise im Onlinehandel

Ihr AnsprechpartnerRechtsanwalt Thomas Feil Im Einzelhandel kommt kaum eine Ladenfläche oder ein Werbeprospekt ohne so genannte Streichpreise aus. Hierbei wird der meist in schwarzer Farbe abgedruckte bisherige Preis durchgestrichen und mit einen niedrigeren in roter Farbe abgedruckten Preis ergänzt. Diese Art der Preisangabe hat auf Verbraucher eine große psychologische Wirkung, dass so gut erscheinende Angebot unbedingt wahrnehmen zu müssen. Gerade aufgrund dieser Wirkung haben die Streichpreise eine wettbewerbsrechtliche Relevanz.   Gerade im Onlinehandel sollte der Händler mit Streichpreisen vorsichtig sein. Hintergrund ist, dass Streichpreise ein typischer Fall des so genannten „Eigenpreisvergleichs“ sind, welcher nach früherer Rechtsprechung die Vermutung der …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Schreibe ein Kommentar