Startup und innovative Ideen

Nicht nur Markenrecht zählt Dass hinter jeder neuen Geschäftsidee unbedingt auch gesicherte gewerbliche Schutzrechte stehen müssen, ist klar. Kaum ein Startup Unternehmen kommt heutzutage noch ohne Eintragung einer Gemeinschaftsmarke (europäische Marke) aus. Allerdings zählt daneben auch die Grundidee, und dafür liefern wir heute ein schönes Beisipel. Oberklasse? Wie netzwertig.com berichtet, bietet das Startup Unternehmen “uber” seit fast drei Jahren einen Dienst der besonderen Klasse an. Per Smartphone App kann nämlich über “uber” eine Limousine bestellt werden, samt in Schale geworfenem Chaffeur und allem drum und dran. Ein Taxiservice für die oberen Zehntausend, sozusagen – allerdings überzeugt “uber” durch beträchtlichen …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt

Unser DPMA und das HABM -Wer seinen Markenschutz “nur” deutschlandweit aufbauen möchte, ist mit einer Eintragung beim hiesigen DPMA bestens bedient. Dies geht unkompliziert und schnell, zur Not alles online (Marke online anmelden). Was aber, wenn eine Gemeinschaftsmarke angestrebt wird? Wo wird dann die Marke eingetragen, wie viel kostet das und wer kümmert sich darum? Hier einiges zum Einlesen: http://www.it-recht-kanzlei.de/markenanmeldung-gemeinschaftsmarke-faq.html http://www.marken-recht.de/gmr/uebergmr1.html http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Definition/gemeinschaftsmarke.html EU-Marke Die Gemeinschaftsmarke trägt man beim HABM, das Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt ein. Jenes Amt ist das europäische Markenamt, sitzt in Alicante und spricht mehrere Sprachen, nämlich die deutsche, englische, französische, italienische und spanische Sprache – finanziert wird …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar