OLG Köln: Benutzen von Kundendaten zur Rückgewinnung unzulässig

Mit Urteil vom 19.11.2010 (Az.: 6 U 73/10) hat das OLG Köln festgestellt, dass personenbezogene Daten nicht zur Rückgewinnung genutzt werden dürfen. Ein Stromanbieter hatte an seine ehemaligen Kunden Briefe verschickt, um diese zum Wechsel zu bewegen. Das Gericht sah in dieser Aktion sowohl eine Datenschutzverletzung als auch einen Wettbewerbsverstoß.

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar