Lizenzgebühr für widerrechtlich genutzte Pressefotos

Der Bundesgerichtshof hat in einer Entscheidung vom 06.10.2005 (Az.: I ZR 266/02) zu der Frage Stellung genommen, wie eine angemessene Lizenzgebühr für eine rechtswidrige Vervielfältigung und Verbreitung von Lichtbildern in einer Tageszeitung festzusetzen ist. Das Gericht stellt klar, dass branchenübliche Vergütungssätze und Tarife als Maßstab heranzuziehen sind, wenn sich in dem entsprechenden Zeitraum eine solche Übung herausgebildet hat.

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar