Fehler beim Widerrufsrecht: Aktuelle Rücksendeadresse

Wenn ein Unternehmen umzieht, ist darauf zu achten, dass die neue Anschrift im Impressum und auch in der Widerrufsbelehrung genannt ist. Es liegt eine Entscheidung des Landgerichts Leipzig vor, dass die Verwendung einer alten Adresse in der Widerrufsbelehrung einen Wettbewerbsverstoß darstellt und abgewandt werden kann. Auf die Verwendung einer Postfachadresse in der Widerrufsbelehrung ist unzulässig.

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar