Entwarnung nach Passwortdiebstahl bei LinkedIn

Das auf berufliche Kontakte spezialisierte soziale Netzwerk LinkedIn wurde Opfer eines Hacker-Angriffs. Vermutlich wurden bis zu 6,5 Millionen Passwörter von Mitgliedern auf einer Hacker-Website veröffentlicht, dies berichtet u.a. LinkedIn in seinem firmeneigenen Blog. Hunderttausende Passwörter seien im Klartext veröffentlicht worden, woraufhin LinkedIn die Nutzer aufforderte, ihre Zugangsdaten zu ändern. Mittlerweile hat das Netzwerk Entwarnung in der Hinsicht gegeben, dass die gestohlenen Passwörter nicht in Verbindung mit der dazugehörigen für die Kontoanmeldung notwendige E-Mail-Adresse veröffentlicht wurden. LinkedIn lägen keine Berichte über Anwender-Konten vor, die mittels des Datendiebstahls geknackt wurden.

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen