Passwörter bei Last.fm gestohlen

Der Musik-Streaming-Dienst Last.fm meldet in einer öffentlichen Mitteilung an seine Nutzer den Diebstahl von Passwörtern. Wie das Computermagazin heise.de berichtet, steht der Diebstahl offenbar im Zusammenhang mit Hacker-Angriffen auf die Online-Plattform LinkedIn (siehe vorhergehende Meldung) und die US-amerikanische Internet-Partnerbörse eHarmony. Last.fm fordert alle registrierten Nutzer des Dienstes auf [http://www.lastfm.de/passwordsecurity], ihre Passwörter umgehend zu ändern.

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Entwarnung nach Passwortdiebstahl bei LinkedIn

Das auf berufliche Kontakte spezialisierte soziale Netzwerk LinkedIn wurde Opfer eines Hacker-Angriffs. Vermutlich wurden bis zu 6,5 Millionen Passwörter von Mitgliedern auf einer Hacker-Website veröffentlicht, dies berichtet u.a. LinkedIn in seinem firmeneigenen Blog. Hunderttausende Passwörter seien im Klartext veröffentlicht worden, woraufhin LinkedIn die Nutzer aufforderte, ihre Zugangsdaten zu ändern. Mittlerweile hat das Netzwerk Entwarnung in der Hinsicht gegeben, dass die gestohlenen Passwörter nicht in Verbindung mit der dazugehörigen für die Kontoanmeldung notwendige E-Mail-Adresse veröffentlicht wurden. LinkedIn lägen keine Berichte über Anwender-Konten vor, die mittels des Datendiebstahls geknackt wurden.

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Cyber-Attacke: 24 Millionen Daten bei Online-Schuhhändler Zappos weg

Der US-Online-Händler Zappos ist Ziel einer Hacker-Attacke geworden. Unbekannte verschafften sich Zugang zu den Servern der Firma und hatten dort offenbar Zugriff auf die persönlichen Daten von den 24 Millionen registrierten Kunden, teilte das Unternehmen auf seiner Interseite mit. Namen, E-Mail-Adressen, Rechnungs- und Lieferadressen, Telefonnummern sowie die letzten vier Ziffern von Kreditkartennummern und verschlüsselte Passwörter sollen betroffen sein. Der Online-Händler wurde 2009 von Amazon für rund 1,2 Milliarden Dollar gekauft worden. Die Amazon-Tochter hat sämtliche Kundenpasswörter gesperrt und fordert seinen Kunden per Mail auf, ein neues Passwort zu setzen. Zudem sollen die Kunden ihre Passwörter bei allen Webdiensten ändern, für die sie das bei Zappos gespeicherte Passwort nutzen. Auf die …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Online-Rollenspiel: Datenbank von Trion World gehackt

Das Unternehmen Trion wurde Ziel einer Cyber-Attacke. Die Hacker haben sich auf den Server Zugang verschafft, auf denen die Nutzerdaten der Online-Rollenspieler gespeichert sind, teilte das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) mit. Das Unternehmen betreibt das Online-Rollenspiel „Rift“. Die betroffene Datenbank enthalte die ersten und letzten drei Ziffern der verwendeten Kreditkarte und das Ablaufdatum. Derzeit gebe es jedoch keine Hinweise darauf, dass Kreditkarteninformationen vollständig gestohlen wurden, meldet das Unternehmen. Zudem sind in der Datenbank der Benutzernamen, das verschlüsselte Passwort, das Geburtsdatum, die Email-Adresse und die Rechungsanschrift gespeichert. Nach eigenen Angaben prüft Trion World derzeit das Ausmaß des …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Software und Fernabsatz – Bekanntgabe eines Kennworts

Das Landgericht Frankfurt / Main hat in einem Urteil vom 18.02.2002 (2/1 S 20/02) zu der Anwendung der fernabsatzrechtlichen Regelungen auf Software Stellung genommen. Gemäß den Regelungen des BGB entfällt ein Widerrufsrecht des Verbrauchers, wenn eine gelieferte Software entsiegelt wird. Das Gericht hatte die Frage zu beantworten, ob das Widerrufsrecht des Verbrauchers auch entfällt, wenn im Zusammenhang mit dem Kauf eines PCs das Passwort des BIOS mitgeteilt wird. Die Frankfurter Richter stellen fest, dass die Bekanntgabe eines Kennworts der zur Hauptplatine gehörenden Software (BIOS) und die Verwendung durch den Käufer des Computers keine Entsiegelung im Sinne der fernabsatzrechtlichen Regelungen …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar