LG München I: Hitlers “Mein Kampf” darf nicht an Kioske

Adolf Hitlers ‘Mein Kampf’ bleibt unter Verschluss. “Die 7. Zivilkammer hat in einer heute ergangenen einstweiligen Verfügung einem Verbotsantrag des Freistaates Bayern gegen einen englischen Verleger stattgegeben und die Herstellung und Verbreitung kommentierter Auszüge aus ‘Mein Kampf’ verboten”, teilte das Landgericht München I am Mittwoch mit. Der Freistaat besitzt noch bis 2015 die Urheberrechte an ‘Mein Kampf’ und will die Veröffentlichung verhindern. Das Finanzministerium hatte deshalb am Dienstag unter Verweis auf die Urheberrechte beim Landgericht München einen Antrag auf einstweiligen Rechtsschutz gestellt. Die 7. Zivilkammer gab dem Antrag statt. Die Richter verwiesen darauf, dass die geplante Publikation nicht vom Zitatrecht gedeckt …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen