Google AdWords und die Nutzung fremder Domainnamen (OLG Düsseldorf Urteil vom 23.04.2013, Az.: I-20 U 159/12)

Durch die Schaltung von Google AdWords-Kampagnen kann jeder schnell und einfach gezielt Werbung platzieren, um den Zugriff auf das eigene Webangebot zu erhöhen. Dabei werden bestimmte key words verwendet, über die man von Usern gesucht und gefunden werden möchte. Aus rechtlicher Sicht ist hierbei beispielsweise fraglich, ob man auch den Domainnamen eines Mitbewerbers nutzen kann, um eine Google Anzeige zu schalten – so können nämlich Kundenströme gezielt vom Mitbewerber weggelenkt und zu sich selbst geleitet werden. Bedenken ergeben sich hierbei aus wettbewerbsrechtlicher und markenrechtlicher Sicht. OLG Düsseldorf und das Urteil vom 23.04.2013, Az.: I-20 U 159/12 Zu dieser spannenden …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen