Anwalt für Markenrecht

Sollte sich eine Privatperson oder ein Unternehmen dazu entschlossen haben, ihr eigens entwickeltes Kennzeichen auch rechtlich schützen zu lassen, stellt sich nur noch die Frage, ob die Eintragung als Marke unter Hinzuziehung eines Fachkundingen oder “auf eigene Faust” erfolgt. Generell ist es möglich, dass jeder seine eigene Marke im Alleingang anmeldet und auch verteidigt. Dafür sollte aber nicht ohne Vorbereitung vorgegangen werden. Zumindest die wichtigsten Schritte und ein wenig rechtliches backround-Wissen sind zu empfehlen. Sollte eine Markenanmeldung professionell und rechtskonform durchgeführt werden, kann ein Anwalt für Markenrecht hinzugezogen werden, der alle nötigen Schritte übernimmt und auch sicherstellt, dass die …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Ein Kommentar vorhanden

Markengesetz – was muss beachtet werden?

Die Vorgaben des Gesetzes müssen eingehalten werden, damit jemand eine Marke anmelden kann. Es geht um folgende Fragen: ist der Name markenfähig? D.h. ist es eine Wortmarke, Bildmarke, Wort-Bildmarke, Hörmarke, Farbmarke? Ist die Marke unterscheidungskräftig? Die Unterscheidungskraft entscheidet sich danach, ob es sich beim einzutragenden Kennzeichen um einen Gattungsbegriff handelt (nicht möglich), oder ob es eine reine Beschaffenheitsangabe oder Funktionsbeschreibung ist (auch nicht möglich). Auch nicht eingetragen werden können reine Mengenangaben. Weiter darf die Marke nicht gesetzswidrig oder sittenwidrig sein, wobei dies seltene Ausnahmen sind. Allerdings werden häufig durch Markenanmeldungen die Markenrechte anderer verletzt, wenn etwa nicht ausreichend recherchiert …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar

HABM (EU Markenschutz)

Dass eine Anmeldung als EU-Marke Sinn macht, ist vielen große Unternehmen längst klar. Startup Unternehmen schrecken vor diesem Schritt allerdings oft zurück – nicht zuletzt aus Kostengründen, beziehungsweise aus der Angst vor hohen Gebühren. Diese Sorgen sind jedoch unberechtigt. Zwar ist es besonders für junge, aufstrebende Unternehmen wichtig, unter Beachtung der Wirtschaftlichkeit und bei Abwägung des Kosten- und Nutzenverhältnisses zu planen, welcher Schritt tatsächlich Sinn macht. Nizzaklassen Niemand sollte “blind” kreuz und quer Marken anmelden und für Waren- und Dienstleistungsklassen bezahlen, die gar nicht genutzt oder markentechnsich anvisiert werden. Hier ist Marketing in erster Linie gefragt, erst dann das …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Bremen Markenrecht (Teil 3)

Marke anmelden Aus Bremen kommen Markenanmeldungen, die weit bekannte Kennzeichen von Produkt- oder Dienstleistungen schützen. Jedem ist beispielsweise das Märchen “Die Bremer Stadtmusikanten” bekannt- Sätze wie “etwas besseres als den Tod finden wir überall” sind in das Volksgedächtnis eingegangen. Musicals und Theateraufführungen beleben die alte Geschichte um die tierische Freundschaft immer und immer wieder – ein echter Klassiker. Wie ist das Märchen aus Bremen und das Markenrecht miteinander verknüpft? Die Geschichte dieses Märchens spielt im Umland von Bremen und wird häufig für Waren oder Dienstleistungen als Marke eingetragen. Eine einfache Recherche beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) hat dies …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Geographische Herkunftsangaben

Geographische Lage als Kennzeichen – einen Anwalt für Markenrecht fragen! Champagner, Meissener Porzellan, Parmaschinken – diese Bezeichnungen sind jedem geläufig und weisen für das jewilige Produkt ein Vetrauen in die Herkunft und Qualität auf. Kunden wissen, dass mit den geographischen Herkunftsangaben auch altertümliche Produktionsprozesse und seit jeher die gleiche Qualität ihre Beachtung finden. In der Wirtschaft kommen diesen Ortsangaben große Bedeutung zu, weil gerade in heutiger Zeit, in der alles “vernetzt” und “globalisiert” ist, ein Stückchen Heimat und Vertrautheit mitgekauft wird. Die Relevanz von geographischen Herkunftsangaben könnte in Zukunft sogar noch zunehmen – denn aus der Eintönigkeit der weltweiten …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 3 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Zeige alle 2 Kommentare

Marke selbst anmelden? Oder durch den Fachmann?

DPMA Register Ein Anwalt für Markenrecht kann für Sie eine Marke anmelden und überwachen. Hierbei wird sorgfältig nach bereits eingetragenen ähnlichen, zu ähnlichen oder identischen Kennzeichen gesucht, und soweit der Anmeldung nichts im Wege steht, wird diese vorgenommen. Dabei muss bedacht werden, dass je mehr Waren- und Dienstleistungsklassen angemeldet werden, auch die Kosten steigen und die Recherche umso genauer und in allen Nizzaklassen durchgeführt werden muss. Die Kosten einer Markenanmeldung sollten besonders bei Startup Unternehmen gering gehalten werden – hier könnte direkt eine Gemeinschaftsmarke in Betracht kommen, um den gesamten EU-Markt zu erschließen. Ein Anwalt sollte das Kosten und …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Topmarken und ihre Strategie

Kennzeichen registriert, aber dann muss es weitergehen – Eine Marke anmelden ist kein Problem, die Unternehmen vertrauen auf einen Anwalt für Markenrecht und lassen diesen eine eingehende Recherche durchführen, die Marke eintragen und schließlich die Überwachung übernehmen. So ist der gewerbliche Rechtschutz in diesem Bereich garantiert. Dies allein reicht aber nicht, um zur “Topmarke” aufzusteigen – denn was will  durch das Markengesetz geschützt werden? Große Marken setzen auf den “Markenkern” Weltweit bekannte und erfolgreiche Marken wie Adidas verfolgen eine bestimmte Markenstrategie. Sie bilden ihre Marke und die Produkte und Dienstleistungen um einen sogenannten “Markenkern” herum, also dem Mittelpunkt der …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Markenrecht und Marketing bei Startup Unternehmen

Marke anmelden – dann Marketing Gerade junge Unternehmen sind sich häufig unsicher, was das Markenrecht angeht. Brauchen wir wirklich eine eingetragene Marke? Wie hoch sind die Kosten? Ist der Nutzen einer Markenanmeldung es wert? Marke anmelden – braucht es einen Anwalt? Was ist mit der Gemeinschaftsmarke für die EU und was betrifft die Kosten? Fragen über Fragen zum Markenrecht bei Startup Unternehmen Ein Anwalt für Markenrecht kann einem Startup effizient bei der Markenstrategie im Bereich des Juristischen weiterhelfen – selbstverständlich unter Beachtung der Wirtschaftlichkeit. Jeder kompetente Anwalt für Markenrecht kann auch wirtschaftlich abschätzen, ob, wann und in welchem Umfang …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Markenrechtliche Auseinandersetzung

Marke eintragen lassen Eine Marke anmelden kann jeder, dies geht zügig und ohne viel Aufwand beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA). Allerdings kann mit einer Markenanmeldung auch der Ärger erst richtig losgehen – dies geschieht häufig dadurch, dass die Markenrecherche nicht professionell durch einen Anwalt, sondern “auf eigene Faust” oder sogar gar nicht stattfindet. Dann kommt es sehr schnell zu markenrechtlichen Auseinandersetzungen, die man hätte vermeiden können. Und dann der Ärger Wer eine Gemeinschaftsmarke anmeldet, muss sich klar darüber sein, dass er im EU-weiten Wirtschaftsgebiet und damit auch im gewerblichen Rechtsschutz der EU stattfindet. Hier muss also zusätzlich zum …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar