Gebühren für das Markenrecht

Markenrecht und Kosten – Besonders kleine Unternehmen wissen häufig nicht, dass nicht unbedingt hohe Kosten damit verbunden sind, wenn sie ihre Marke anmelden. Wer es verpasst, seine Markenanmeldung rechtzeitig durchzuführen, verspielt sein Markenrecht und damit effizienten rechtlichen Schutz gegen Dritte, die eine Markenrechtsverletzung begehen. Kultmarken aus kleinen Unternehmen Es passiert nämlich auch kleinen Unternehmen, dass ihre Waren oder Dienstleistungen durch Zufälle oder geschicktes Marketing völlig unerwartet zur “Kultmarke” avancieren. Spätestens dann sollte sichergestellt werden, dass ausreichend Markenschutz vorhanden ist. Eine Markenanmeldung kostet nicht viel und kann im Ernstfall den guten Ruf des Unternehmens retten. Ob gleich mehrere Waren- und …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Kosten einer Markenanmeldung beim DPMA oder HABM

Eine Marke anmelden kann jeder selbst. Zunächst ist eine Markenrecherche durchzuführen, danach die eigentliche Eintragung der Marke vorzunehmen und anschließend eine regelmäßige Markenüberwachung durchzuführen. Hier fragen sich besonders kleine Unternehmen, wie das Verhältnis von Kosten und Nutzen aussieht. Hierzu lässt sich sagen, dass die Markenanmeldung nicht sehr teuer ist – die Anmeldegebühr beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) übersteigt bei einer einfachen Anmeldung nicht die 300 Euro Grenze. Sollte ein Anwalt für Markenrecht mit beauftragt werden, muss dieser selbstverständlich vergütet werden, allerdings ist dann auch sichergestellt, dass die Recherche beim DPMA professionell erfolgt ist und gegebenenfalls eine effektive Markenüberwachung …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar