Abmahnungen durch JBB Rechtsanwälte oder Komning Rechtsanwälte für die Sky Deutschland Fernseh GmbH & Co. KG

Wir haben wiederholt Mandanten vertreten, die Abmahnungen der Sky Deutschland Fernseh GmbH & Co. KG erhalten haben. Solche Abmahnschreiben werden entweder durch die Kanzlei JBB Rechtsanwälte oder Komning Rechtsanwälte verschickt. Zumeist geht es darum, dass in Gaststätten, Bars oder Restaurants Bundesligaspiele oder andere Sportereignisse live gezeigt werden. In den Abmahnungen geht es dann um den Vorwurf, dass eine solche öffentliche Wiedergabe vom Rechteinhaber nicht genehmigt und damit illegal sei. Abmahnung Sky Deutschland: Die richtige Reaktion Wichtig ist, dass solche Abmahnschreiben ernst genommen werden und angemessen reagiert wird. Wir erleben in der Praxis immer wieder Fälle, in denen Gaststättenbetreiber oder …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 10 Bewertung(en), durchschnittlich: 4,40 von 5
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Aufsichtsbehörden Datenschutz

Die Landesdatenschutzbehörden oder auch der Bundesdatenschutzbeauftragte werden in den meisten Fällen aufgrund von Anzeigen oder Beschwerden tätig. Allerdings hat die Aufsichtsbehörde auf die Möglichkeit, ohne konkreten Anlass die Einhaltung des Datenschutzes zu kontrollieren. Auch bei einer Apotheke können solche Kontrollen stattfinden. Dabei wird auch überprüft, ob die Bestimmungen zu den Berufsgeheimnissen gemäß § 203 StGB und der berufsrechtlichen Schweigepflicht eingehalten werden. Immer wieder finden branchenbezogene Kontrollen der Apotheken statt. Vor einiger Zeit stand dabei die Zusammenarbeit mit den Apothekenrechenzentrum im Mittelpunkt. Werden Verstöße festgestellt, so kann die Aufsichtsbehörde datenschutzrechtlicher Maßnahmen anordnen oder auch ein Bußgeld verhängt.

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Überwachung der eigenen volljährigen Kinder notwendig!? Entscheidung in Sachen Filesharing/Urheberrechtsverletzung

Haftung für andere Anschlussnutzer? Das Oberlandesgericht (OLG) Köln hat mit einem Urteil vom 04.06.2012 zur Sache 6 W 81/12 entschieden, dass die Eltern eines volljährigen Sohnes durchaus die Pflicht gehabt hätten, ihren Sohn zu überwachen. Sie seien verantwortlich, für all diejenigen Handlungen, die über den Internetanschluss geschehen, der auf ihren Namen läuft. So sind sie auch verantwortlich gewesen, für die Urheberrechtsverletzung, die im konkreten Fall der volljährige Sohn begangen hat.   Mit dieser Entscheidung widersprechen die Richter der Ansicht, die das Landgericht Köln in einem anderen Fall vertreten hatte, in dem anderen Fall war es so, dass dem Ehemann …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar