Vorsicht bei der Verwendung von Bildern und Texten: Fragen Sie den Urheber!

Internetseiten und Homepages leben von attraktiven Texten und Bildern. Auch Veröffentlichungen in den sozialen Medien, wie Facebook oder Xing sind nur attraktiv, wenn Fotografien und Bilder Aufmerksamkeit erwecken. Häufig haben Betreiber von Internetseiten nicht die Zeit und die Kapazitäten, Texte oder Bilder selber zu produzieren. Die Versuchung ist groß, bei Google nach Bildern zu suchen oder nur wenig veränderte Texte von Dritten auf die eigene Internetseite zu übernehmen. Dies birgt rechtliche Risiken in sich. Auch ohne ausdrückliche Kennzeichnung sind sowohl Texte als auch Bilder urheberrechtlich geschützt. Daneben kann es bei „gleichen Texten“ zu einem sogenannten „Double-Content“ kommen. Dies wird …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 3 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Richtlinie 2001/29/EG: Urheberrechtsrichtlinie im Fokus des EuGH

In den letzten Tagen gerieten zwei Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof in den allgemeinen Fokus der Medienwelt. Zum einen das grundlegende Urteil des EuGH zum Caching und Streaming (C-360/13, Urteil vom 5. Juni 2014) und zum anderen die Stellungnahme des EuGH-Generalanwalts Niilo Jääskinen in der Rechtssache C-117/13 zwischen der Technischen Universität Darmstadt und der Eugen Ulmer KG. Somit rücken urheberrechtliche Fragestellungen in den Fokus der europäischen Rechtsprechung. Wir bieten Ihnen einen kleinen Überblick zu beiden Verfahren und stehen als Kanzlei für IT-Recht und Urheberrecht in Hannover gerne für Rückfragen zur Verfügung. Grundlage: Urheberrechtsrichtlinie 2001/29/EG Die Grundlage des Schlussantrages des …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 8 Bewertung(en), durchschnittlich: 4,00 von 5
Loading...
Schreibe ein Kommentar

EuGH: Streamen, Cachen, vorübergehende Vervielfältigungen sind LEGAL

Es wurde im Rahmen der Redtube-Abmahnungswelle viel über die Rechtmäßigkeit von Streaming gesprochen. Nun hat sich auch der Europäische Gerichtshof im Rahmen der Rechtssache C-360/13 mit dem Thema auseinandergesetzt. Dabei kam das höchste europäische Gericht zu einer für die Internetgemeinde hoch erfreulichem Urteil: Das alleinige Betrachten von urheberrechtlich geschützten Werken im Internet ist legal, solange sie nicht ausgedruckt oder heruntergeladen werden. Unsere Kanzlei für IT-Recht und Urheberrecht aus Hannover erklärt im Folgenden die Einzelheiten und steht für Rückfragen gerne zur Verfügung. Streaming – Was war das noch? Um es noch einmal aufzufrischen: Was ist Streaming eigentlich: Als Streaming bezeichnet …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 7 Bewertung(en), durchschnittlich: 4,00 von 5
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Anwalt für Urheberrecht in Hannover

Das Urheberrecht ist immer wieder juristischer Streitgegenstand. Besonders durch das Internet haben die Rechtsstreitigkeiten rund um Werke und die Vervielfältigung und Nutzung an Brisanz angenommen. Unsere Kanzlei in Hannover ist unter anderem auf urheberrechtliche Fragestellungen spezialisiert und hat etlichen Mandanten dabei geholfen, ihre Urheberrechte durchzusetzen. Grundsätzlich geht es dabei immer um die Frage, ob Urheberrechte verletzt worden sind, und ob auf Unterlassung oder gar Schadensersatz geklagt werden sollte. Inwieweit Urheberrechte verletzt worden sind, muss immer im Einzelfall abgeklärt werden. Urheberrechtsverletzungen auf Youtube Häufig werden bei Youtube-Videos zur Untermalung der Aufnahmen Musikstücke verwendet, an denen der Ersteller des Videos oder …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 6 Bewertung(en), durchschnittlich: 4,00 von 5
Loading...
Ein Kommentar vorhanden