Innenministerium schickt Abmahnung an FragDenStaat.de

Auf das Bundesinnenministerium verschickte Abmahnung!. Auf der Internetseite FragDenStaat.de wird ein internes Gutachten des Innenministeriums zur Europawahl veröffentlicht. Aus diesem Grund verschickt nunmehr das Bundesinnenministerium eine Abmahnung. Von FragDenStaat.de wird eine Zahlung in Höhe von 887,03 EUR sowie die Abgabe einer Unterlassungserklärung verlangt. Weitere Informationen: http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/urheberrecht-innenministerium-mahnt-fragdenstaat-de-ab-a-944855.html  

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 2 Bewertung(en), durchschnittlich: 4,00 von 5
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Grenzen des europäischen Datenschutzrechts

Der rheinland-pfälzische Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit begrüßt es ausdrücklich, dass sich der Bundesrat am vergangenen Freitag mit den Stimmen der Landesregierung gegen eine verbindliche Vollregelung des Datenschutzes auf europäischer Ebene ausgesprochen und eine Subsidiaritätsrüge gegen die von der Europäischen Kommission vorgelegte Datenschutzgrundverordnung eingelegt hat. Dies sei kein Votum gegen ein möglichst hohes Datenschutzniveau in den EU-Mitgliedstaaten. Im Gegenteil: In Zeiten von Facebook, Google und Co. seien die Daten der Bürgerinnen und Bürger sogar noch effektiver zu schützen als dies zurzeit der Fall sei. Die Frage sei nur, auf welchem Weg dies am besten zu erreichen sei, …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar