Historie EVB-IT

Die BVB sind infolge der technischen Entwicklungen und auch der Veränderung der rechtlichen Rahmenbedingungen, beispielhaft sei hier nur die Schuldrechtsmodernisierung genannt, überholt. Unter Federführung des Bundesinnenministeriums (BMI) erarbeitete eine Bund/Län­der-Arbeitsgruppe im Auftrag des Kooperationsausschusses Automatisierte Datenverarbeitung Bund/Länder/Kommunaler Bereich (KoopA) verschiedene Vertragstypen als neue Einkaufsbedingungen der öffentlichen Hand für die Beschaffung von Informationstechnik. Diese wurden „Ergänzende Vertragsbedingungen für die Beschaffung von IT-Leistungen” genannt, abgekürzt „EVB-IT”, und ebenfalls mit einer Wirtschaftsdelegation verhandelt. Im Oktober 2000 wurden die ersten vier EVB-IT-Vertragstypen – Kauf (von Hardware), Überlassung Typ A („Kauf” von Standardsoftware), Instandhaltung (von Hardware) und Dienstleistung – veröffentlicht. Der KoopA empfahl diese EVB-IT-Vertragstypen …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Schreibe ein Kommentar