IT-Sicherheit und der Bundestag

Nachdem in den Presseberichten über den Angriff auf den Bundestag berichtet worden war, kommen nun weitere Details ans Licht. Der Bundestag war stellenweise arbeitsunfähig, da das ganze Intranet lahmgelegt war. Dieser digitale Angriff ist derzeit bespiellos. Zwar sind Angriffe auf Bundesorgane nicht unüblich. Allein 2014 registrierte das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) bis zu 20 Angriffe auf das Regierungsnetz jeden Tag. Dies ist aus dem Lagebericht des BSI zu entnehmen. Allerdings sind die Angriffe in der letzten Zeit erfolgreicher gewesen. Nunmehr wird darüber spekuliert, wie solche Angriffe verhindert werden können und inwieweit die aktuelle Organisationsstruktur an erfolgreichen …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Online-Verlag gehackt: IT-Medien vertrieben unwissentlich Malware

Die Computec Media AG, Betreiber von Online-Medien, ist nach eigener Aussage Opfer eines Hackerangriffes geworden. Betroffen sind u.a die Websites pcgames.de, pcaction.de und gamezone.de. Eine vollständige Liste der betroffenen Websites wurde in einer Stellungnahme auf pcgames.de [http://www.pcgames.de/Computec-Media-AG-DE-Firma-15341/News/Hacker-Angriff-auf-unsere-Seiten-Malware-verteilt-Zugriff-auf-Daten-878294/] veröffentlicht. Dort heißt es auch, es sei Angreifern gelungen, Zugriff u.a. auf Downloads und Werbemittel zu bekommen. Diese wurden so modifiziert, dass sich Anwender darüber möglicherweise Schadsoftware, Keylogger und Trojaner heruntergeladen haben und ihr System infiziert wurde. Auch die Datenbanken und Server wurden möglicherweise manipuliert. Passwörter von Anwendern könnten so bei der Eingabe auf den gehackten Websites abgefangen oder durch den heruntergeladenen Keylogger …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Hacker-Angriffe auf Google von chinesischer Führungsebene befohlen

In der Vergangenheit wurden verschiedene Google-Dienste mehrfach von chinesischen Hackern angegriffen. Für die Hacker waren dabei vor allem die Mail-Konten chinesischer Menschenrechtsaktivisten interessant. Laut eines Informanten des chinesischen Botschafters Jon Huntsman sollen diese Angriffe vom Politik-Büro-Ausschuss – die höchste Ebene des chinesischen Regimes – angeordnet worden sein. Als Konsequenz stellte Google die chinesische Google-Seite ein und leitet seitdem alle Suchanfragen auf die nicht dem chinesischen Zensurprogramm unterworfene Hongkonger Google-Seite um.

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Ein Kommentar vorhanden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen