Kanzlei Sasse und Partner mahnt Serien ab: Walkind Dead – Abmahnung Filesharing

Die Kanzlei Sasse und Partner mahnt für verschiedene Rechteinhaber Serien wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen ab. Für den Rechteinhaber WVG Medien GmbH wird die Serie “Walking Dead” abgemahnt. Von dieser Serie sind mittlerweile verschiedene Staffel Gegenstand von Abmahnungen wegen Filesharing. Abmahnung Sasse: Walking Dead Mit den Abmahnschreiben werden verschiedene Forderungen gestellt. Betroffene sollen 800 EUR zahlen und eine Unterlassungserklärung unterschreiben. Die Ermittlungen soll die Firma Guardaley Ltd. durchgeführt haben. Allerdings werden keine Unterlagen mit der Abmahnungen übersandt, aus denen sich ergibt, dass die Ermittlungen “richtig” sind. Den Empfängern solcher Abmahnunegn wird vorgeworfen, Sie hätten Filme des Rechteinhabers in einer Internettauschbörsen illegal …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 2 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Wechseln SKW Schwarz Rechtsanwälte ihre Strategie? Drohen Klagen?

In einer Filesharing-Abmahnung der World Wide Association, die durch die Kanzlei SKW Schwarz Rechtsanwälte vertreten wird, wechseln die Kanzlei und der Rechteinhaber nunmehr die Strategie ihrer Vorgehensweise. Aktuell wird uns ein Schreiben übermittelt, das gleich eine Klage im Entwurf enthält. Die Klage richtet sich auf einen Betrag in Höhe von € 1.005,40. Drohung mit Prozessrisiken? Es werden noch einmal die Prozesskostenrisiken für die I. Instanz detailliert aufgelistet und auf die Risiken verwiesen. Trotzdem soll noch einmal eine außergerichtliche Einigung versucht werden. Die Datenermittlung ist durch die Logistep Deutschland UG durchgeführt worden, wie sich aus den Ausführungen in der Klageschrift …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Stellungnahme Guardaley zu Ermittlungsfehlern

Uns liegt ein Schreiben der Firma Guardaley Ltd. vor. Dieses Schreiben ist an die Kanzlei Sasse und Partner in Hamburg gerichtet. Wörtlich heißt es in dem Schreiben: „… hiermit bestätigen wir, dass sämtliche von uns in Ihrem bzw. im Auftrag Ihrer jeweiligen Mandantinnen geloggten und an Sie übermittelten Datensätze von ermittelten IP-Adresse ausschließlich Uploadvorgänge betreffen. Mit dem Loggen reiner Downloadvorgänge wurden wir zu keinem Zeitpunkt von Ihnen bzw. Ihren Mandantinnen beauftragt und solche haben wir folglich auch nicht an Sie übertragen.“ Wir meinen, dass dieses Schreiben als Nachweis für ein ordnungsgemäßes Funktionieren der Ermittlungsvorgänge nicht ausreichend ist. Im Übrigen …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Ein Kommentar vorhanden

Kanzlei Sasse & Partner nimmt Stellung zu Guardaley-Ermittlungen

Uns liegen Ausführungen der Kanzlei Sasse und Partner zum Thema “Ermittlungen von Guardaley“ vor. Die Kanzlei Sasse und Partner verweist darauf, dass „sämtliche im Auftrag unserer Mandantin von der Guardaley Ltd. geloggten und übermittelten Datensätze ausschließlich Upload-Vorgänge“ betreffen. In diesem Fall war „Mandantin“ die Senator Film Verleih GmbH. Offensichtlich sah die Kanzlei Sasse und Partner diese Ausführungen als so wichtig an, dass in dem Schriftsatz dieser Part unterstrichen war. Weiter wird ausgeführt, dass mit dem Loggen von Download-Vorgängen die Guardaley Ltd. zu keinem Zeitpunkt beauftragt war. Daraus soll folgen, dass die übermittelten IP-Adressen auch nicht entsprechend übertragen worden sind. …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Ein Kommentar vorhanden

Ermittelt Guardaley Ltd falsch? Sind Abmahnungen aufgrund von falschen Ermittlungen ausgesprochen worden?

Dieser Eindruck kann sich beim Lesen des Urteils des Landgerichts Berlin vom 03.05.2011 (Az.: 16 U 55/11) ergeben. Uns liegt die Entscheidung vor. Hintergrund ist eine einstweilige Verfügung mit dem Ziel, dass bestimmte Äußerungen unterlassen werden sollen. In den Entscheidungsgründen verweist das Gericht darauf, dass dargelegt und glaubhaft gemacht worden ist, dass die Guardaley Ltd “unzuverlässige Recherchedienstleistungen” erbringt. So der Originalwortlaut der gerichtlichen Entscheidung! Es seien IP-Daten von Anschlussinhaber ermittelt worden, die selbst keine Filmwerke der Öffentlichkeit zugänglich gemacht haben, also keinen „Upload“ vorgenommen haben. In den Entscheidungsgründen wird ein Film genannt, der im Rahmen eines Test-Screenings gelaufen ist, …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 3 Bewertung(en), durchschnittlich: 2,00 von 5
Loading...
Zeige alle 8 Kommentare