Grundpreisangabe immer wieder ein Problem, auch beim gleichzeitigen Angebot von Ware und Dienstleistung

In der Diskussion  stehen die Vorgaben der Preisangabenverordnung zumeist dann, wenn sich Wettbewerber gegenseitig in Anspruch nehmen, sinnvoll ist es gleichwohl insbesondere dann, sich darüber Gedanken zu machen, BEVOR man eine Abmahnung erhält. Wenn man als Unternehmer beispielsweise Speisen/ Lebensmittel anbietet, in Fertigpackungen, die man sodann dem Verbraucher auch nachhause liefert, so handelt es sich dabei nicht schwerpunktmäßig um eine Dienstleistung, sondern um das Angebot von Waren, zu denen regelmäßig auch die Verpflichtung besteht, die Grundpreise zu benennen. Im Zweifel sollte man sich dazu Gedanken machen, ob man nicht besser die Grundpreise angibt, als Gefahr zu laufen, eine solche …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Abmahnung Verein gegen Unwesen in Handel und Gewerbe Köln

Uns liegt eine Abmahnung des Vereins gegen Unwesen in Handel und Gewerbe Köln e.V. vor. Der Verein mahnt angebliche Wettbewerbsverstöße ab. In dem vorliegenden Fall ging es um einen angeblichen Verstoß gegen § 2 der Preisangabenverordnung. Dem eBay-Händler wurde vorgeworfen, dass er nicht gemäß § 2 Abs. 1 i.V.m. Abs. 3 Preisangabenverordnung Waren in Fertigpackungen mit dem Grundpreis versehen hat. Neben der Unterlassungserklärung, die eine Vertragsstrafe in Höhe von € 5.200,00 vorsieht, wird eine Zahlung in Höhe von € 196,35 gefordert.

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar