Originelle Schreiben von Debcon mit der Überschrift „Herbst D€al“ inklusive persönlicher Einladung

Die Firma Debcon, die für diverse Rechteinhaber versucht, Forderungen aus Filesharing-Abmahnungen durchzusetzen ist für ihre originellen Aktionen bekannt. Nunmehr werden wieder massenhaft Schreiben unter der Überschrift „Herbst D€al“ verschickt. Diese sind verbunden mit einer „persönlichen Einladung“ zur Begleichung der Forderung. In dem Schreiben wird dann Betroffenen angeboten, eine besonders „günstige“ Zahlung zu leisten und damit alles abzuschließen. Wörtlich heißt es: „Hiermit laden wir Ihre Mandantschaft recht herzlich zur Teilnahme ein, die bei der Debcon GmbH gegen Sie bestehende und mit der o.g. Inkassonummer verbundene Forderungsangelegenheit am 29.09.2014 vollständig zu beenden.“  Nach unserer Einschätzung ist es so, dass bei einer …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 3 Bewertung(en), durchschnittlich: 4,67 von 5
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Regensburger Kanzlei nimmt Webseitenbetreiber für Hamburger Bildagentur in Anspruch

Abmahnungen aus Regensburg sind in der Vergangeheit häufig aufgetreten. Zumeist betrafen sie Fälle, in denen pornografische Inhalte über den Account eines Internetanschlussnutzers/ -Inhabers der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden sein sollen. Derzeit versendet die Regensburger Kanzlei U+C Rechtsanwälte Urmann und Collegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH neben solchen Schreiben betreffend des Filesharings von Filmen auch solche, die die urheberrechtswidrige Nutzung von Fotos/ Lichtbildwerken betreffen. Diese Abmahnungen werden im Auftrage der face to face Agentur GmbH aus Hamburg versandt. Es wird weiterhin die Abgabe einer vertragsstrafenbewehrten Unterlassungserklärung gefordert. Ebenso wird die Zahlung eines Betrages zur Abgeltung des Aufwendungsersatzanspruchs und der nach einer rechtswidrigen Bildernutzung …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Achtung vor Emails, die vermeintlich von Amazon stammen

Auf den ersten Blick sieht die Nachricht aus, als sei sie von dem Plattformbetreiber Amazon: Kunden des Portals werden aufgefordert, ihre Dten komlett einzugeben, um den angeblich gesperrten Amazon-Account wieder freizuschalten, nach einer angeblichen Sperrung aufgrund eines Fremdzugriffs aus dem Ausland. Bei dieser Nachricht handelt es sich dann jedoch um eine Phishing-Nachricht, mit der der Versender versucht, an die Daten zu gelangen, die ihn danach in die Lage versetzen, Geldbeträge problemlos vom Konto des Betroffenen Abzubuchen und zu sich oder zu Dritten zu transferrieren.   Bitte beachten Sie, dass Sie keinesfalls leichtfertig Daten eingeben und Informationen preisgeben sollten. Immer …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar