Systemhaus als externer betrieblicher Datenschutzbeauftragter

An Fachhändler und Systemhäuser wird von Kunden immer wieder die Frage herangetragen, ob diese als externe Datenschutzbeauftragte tätig werden können. Dabei stellt sich in der Praxis die Frage, ob ein Fachhändler oder ein Systemhaus, das einen Kunden betreut, für den gleichen Kunden als Datenschutzbeauftragter tätig sein darf.  § 4 f Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) regelt zunächst, dass eine natürliche Person als Datenschutzbeauftragter benannt wird. Juristische Personen, wie beispielsweise Systemhäuser, Fachhändler oder Unternehmensberatungsgesellschaften, können nicht als betriebliche Datenschutzbeauftragte die gesetzlichen Aufgaben übernehmen.

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar