Outsourcing und Cloudanwendungen – der Datenschutzbeauftragte möchte beteiligt werden

Unternehmen, die mehr und mehr auch Daten nicht mehr nur lokal in ihren Geschäfträumen speichern und bearbeiten/ verarbeiten, haben dafür Sorge zu tragen, dass dennoch alle gesetzlchen Vorgaben, beispielsweise hinsichtlich des Datenschutzrechts eingehalten werden. Bei Unternehmen, die eine Datenschutzbeauftragten haben, empfiehlt sich nicht nur dessen Beteiligung, sondern sie ist der Regel notwendig, bei der Entscheidung über den Abschluss von Verträgen mit Cloudanbietern oder IT-Dienstleistern, wie beispielsweise Rechenzentrumsbetreibern. Sofern Sie Fragen zum Outsourcing in Bezug auf Datenverarbeitung oder der rechtlich sicheren Anwendung von Clouddiensten haben, so stehen wir Ihnen gerne beratend zur Verfügung. Feil Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Tel. 0511 47 39 …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen