Bayerische Datenschutzbehörden verwenden Social Plugins in unzulässiger Weise

Am Montag (22.04.2013) hat der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz, Dr. Thomas Petri 66 bayerische öffentliche Stellen dazu aufgefordert, das unzulässige Einbinden von Social Plugins (z.B. Like-Button von Facebook) zu unterlassen. Vorangegangen war die datenschutzrechtliche Prüfung von 5592 Internetauftritten der bayerischen öffentlichen Stellen. Worum geht es eigentlich bei den Social Plugins? Die sogenannten Social Plugins spielen im Datenschutz eine große Rolle, denn Facebook kann durch die Verwendung von Cookies und den Social Plugins nachvollziehen, welches Surfverhalten zum jeweiligen Accountnutzer gehört – so werden also nicht nur jene Daten erhoben, gespeichert und genutzt, die ein User auf Facebook selbst hinterlässt, …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen