Unlauterer Wettbewerb durch Cold-Calls

Für die Gewinnung von Neukunden nutzen immer mehr Unternehmen eigeninitiierte Telefonanrufe, sog. Cold-Calls, wobei diese eine unlautere Werbung darstellen (vgl. Landgericht Frankfurt, Beschluss nicht rechtskräftig, Az.: 3-08 O 83/11). Laut Meldung der Wettbewerbszentrale ist ein Werbeanruf nach den Regeln des lauteren Wettbewerbs nur dann zulässig, wenn der Angerufene sich mit dieser Werbung ausdrücklich einverstanden erklärt hat oder aber konkrete Umstände vorliegen, nach denen der Anrufende vermuten kann, dass der Angerufene mit einer Werbung per Telefon einverstanden sein wird.

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar