Cloud Computing – bitte die Auftragsdatenverarbeitung beachten!

Das Thema Cloud Computing darf durchaus noch immer als ein Modethema bezeichnet werden. Wurde die Thematik vor einiger Zeit noch auf theoretische Art diskutiert, erfordern die vielen Anwendungen in der Praxis nun eine konkrete Auseinandersetzung mit den rechtlichen Fragestellungen im Zusammenhang mit der Cloud. Gerade aus datenschutzrechtlicher Sicht bietet das Cloud Computing viele Aspekte die beachtet werden müssen, um den datenschutzrechtlichen Anforderungen gerecht zu werden. Geschäftsgeheimnisse übermitteln die wenigsten Unternehmer gerne in die Cloud, bei der Übermittlung personenbezogenen Daten scheint das Bewusstsein mitunter weniger geschärft. Die aktuellen Mitteilungen über die Überwachungsmaßnahmen von Geheimdiensten bieten Anlass, noch einmal wohl das …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Nutzung des Cloud Computings in der Anwaltskanzlei

Kaum ein Unternehmen unterschätzt mehr die Relevanz des Cloud Computings – Daten werden “ausgelagert” und andernorts gespeichert und archiviert, sodass Kosten für die Anschaffung und Instandhaltung von betriebseigenen Servern entfallen. Gleichzeitig kann jedernorts auf die in der Cloud gelegenen Daten zugegriffen werden, gleichfalls lassen sich jene Daten auch einfach und schnell bewegen. Mittlerweile nutzen mehr als ein Drittel der deutschen Unternehmen schon die Vorteile des Cloud Computings für die eigene Organisation von Informationen – heise berichtete. Cloud Computing – Lösung oder Problem? Hauptsorge der deutschen Cloud Anwender sind bisher die Sicherheit der fremden IT-Infrastruktur und das Datenschutzrecht. Zur Sicherheit …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4 Bewertung(en), durchschnittlich: 4,00 von 5
Loading...
Ein Kommentar vorhanden