Anspruch auf Auskunft gegenüber Blogbetreiber

Das Oberlandesgericht Dresden hat in einem Beschluss vom 08.02.2012 (Aktenzeichen 4 U 1850/11) deutlich gemacht, dass unter bestimmten Voraussetzungen eine Auskunftsanspruch gegen einen Blogbetreiber besteht, der die Urheber einer persönlichkeitsrechtsverletzenden Äußerung zu benennen. Einen solchen Anspruch leitet das Gericht aus den §§ 242, 259, 260 BGB her. Damit stellt sich das Gericht deutlich gegen die Rechtsprechung des Oberlandesgerichts Hamm, die einen solchen Auskunftsanspruch gegenüber Blogbetreibern abgelehnt hat. Sollen Ansprüche gegenüber einem Blogbetreiber geltend gemacht werden, empfiehlt sich auf jeden Fall eine anwaltliche Beratung, um die rechtlichen Risiken richtig einschätzen zu können. Dies betrifft nicht nur Blogbetreiber in Hannover, sondern …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar