Ausgleich für verpassten Anschlussflug (BGH Urteil vom 07.05.2013 / Az.: X ZR 127/11)

Vielen Reisenden ist es schon passiert – die stressige Flugreise wird auch noch dadurch erschwert, dass ein Anschlussflug aus welchen Gründen auch immer verpasst wird. Sollte man einen Anschlussflug aus Gründen eines verspäteten Abflugs verpassen, wird es umso ärgerlicher, weil einen selbst keine Schuld trifft, sondern die Fluggesellschaft. Der BGH hat am 07.05.2013 einen solchen Fall entschieden (BGH Urteil Aktenzeichen.: X ZR 127/11). Durch einen verspäteten Start verpasste die Klägerin ihren Anschlussflug und kam erst am folgenden Tag zum Ankunftsziel. Die Klägerin begehrte eine Ausgleichszahlung in Höhe von 600 Euro nach der Fluggastrechteverordnung (Verordnung EG nr. 261/2004). In jener …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar