Massenabmahnungen in den USA

Die U.S. Copyright Group möchte gegen insgesamt 4.165 Anschlussinhaber im Wege der Abmahnung vorgehen, von deren ermittelten IP-Adressen angeblich eine Urheberrechtsverletzung durch Filesharing über eine Tauschbörse festgestellt worden ist. Das aufgrund der geloggten IP-Adresse angerufene Gericht soll nun die Daten der Nutzer herausgeben. Einzigstes Problem ist hier aber, dass die Gerichte in den USA immer öfter nur die Daten von mutmaßlichen Filesharern herausgeben, die sich nach ihrer IP-Adresse in der Nähe des Gerichtes befinden . Im vorliegenden Fall sind jedoch 98 Prozent der IP-Adressen einem anderen Bezirk zuzuordnen. Folglich ist eher damit zu rechnen, dass das Gericht das Auskunftsersuchen …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar