Löschen von Daten des Arbeitgebers – Straftat?

Viele Arbeitnehmer kündigen gefrustet den Job oder werden unfreundlich “gegangen” – in beiden Fällen besteht eine gewisse Wut auf den Arbeitgeber oder die Arbeitswelt, der Luft gemacht werden sollte. Und nicht jedem liegt Yoga, sondern manche wollen dem alten Chef noch etwas “mitgeben” und löschen daher unternehmenswichtige Daten, bevor sie beispielsweise die Dienstlaptops zurückgeben. Dass das vielleicht keine gute Idee ist, zeigen wir nun auf. Dienstlaptops und Daten löschen? Es wurde der Fall bekannt, in dem zwei Mitarbeiter einer EDV-Firma (beide waren völlig selbstständig im Außendienst tätig) ihre Dienstlaptops “blank” gemacht haben, bevor sie sie nach ihrer Kündigung zurückgaben. …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Schreibe ein Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen