Kostenlose und kostenpflichtige Apps aus rechtlicher Sicht

Bei dem Verkauf und Vertrieb von Apps über einen Appstore ist rechtlich nicht immer eindeutig, um welche Vertragsformen es sich dabei handelt, welche Pflichten sich ergeben und wie die rechtlichen Folgen aussehen, wenn etwas in der Entwicklung oder dem Download schiefgeht. Besonders interessant wird die Frage um die Vertragsformen bei der Unterscheidung von kostenlosen zu kostenpflichtigen Apps. Denn viele dieser Programme für mobile Endgeräte werden kostenlos angeboten, um sich über Werbung zu finanzieren. Kostenpflichtige Apps und die rechtliche Würdigung Beim Kauf einer App zahlt der Nutzer meist wenige Euros und kann dafür die Software auf seinem Handy oder Tablet …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 16 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Zeige alle 4 Kommentare

Apps und Entwicklungsverträge

Je mehr Smartphones unter die Leute gehen, desto mehr Nachfrage nach bestimmten Apps besteht. Viele Apps gibt es schon, noch Unmengen müssen erst entwickelt werden. Viele Unternehmen wittern hier zurecht eine große Chance, einen neuen “Draht zum User” zu knüpfen und geben die Entwicklung solcher Apps in Auftrag. Bei der Vertragsgestaltung sind einige Besonderheiten zu beachten, über die wir im Folgenden aufklären möchten. Sollte dabei eine Frage unbeantwortet geblieben sein, können Sie uns gerne kostenlos anrufen und sich informieren lassen. App als Sache in den Entwicklerverträgen Grundsätzlich handelt es sich bei der Appanwendung um Software, und damit um eine …

Mehr lesen

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 16 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5
Loading...
Schreibe ein Kommentar